Spielberichte

Saison 2017/2018
 
Saison 2016/2017
leider hatte keiner Zeit und/oder Lust Berichte zu verfassen.
Schade...
Saison 2015/2016

1.       Herrenmannschaft 

 

Erfolgreicher Start der Nimburger Ersten in die Rückrunde der Kreisklasse A II.

Nach einer souveränen Vorrunde in der man sich lediglich an den letzten beiden

Spieltagen gegen den Bezirksklassenabsteiger TV Herbolzheim und mit Aufstiegskandidaten

TTC Köndringen in zwei engen Spielen geschlagen geben musste, konnte die Mannschaft um Captain Stefan Reitzel zum Rückrundenstart einen 9:0 Sieg gegen die Mannschaft SV BW Wiehre-Freiburg II einfahren. Mit diesem Sieg setzen die Nimburger ein deutliches Zeichen und unterstreichen  ihre Aufstiegsambitionen.

Am nächsten Spieltag müssen die Sechs in Kenzingen antreten. Die dritte Mannschaft des TTSV Kenzingen hat sich zur Rückrunde mit Otmar Schwarz und Jörg Schäfer noch zwei Veteranen aus Kenzingen in Boot geholt. Nichts desto trotz wird man versuchen diese Spiel

für sich zu entscheiden und die wichtigen Punkte nach Nimburg zu holen.

Das Spiel findet am 22.01.16 in der Turn-und Festhalle in Kenzingen statt. Über Unterstützung

seitens Nimburger Fans und Gönner würde sich die Mannschaft freuen. Wenn nötig wird auch ein Fan-Bus Organisiert. J

2. Herrenmannschaft 

Auch die zweite Herrenmannschaft startete erfolgreich in die Rückrunde.

Nach dem Auftaktsieg daheim gegen Ottoschwanden, ging es am 23. Januar zum Lokalderby nach Köndringen. Nach den EIngangsdoppeln stand es 1 zu 2. Unerwartet gingen beide Einzel im vorderen Paarkreuz und auch das erste Einzel in der Mitte an die Köndringer. Nach dem Sieg durch Fritz Mick in der Mitte und Wolfgang Heidenreich im hinteren Paarkreuz konnte man den Rückstand auf 4 zu 5 verkürzen. Danach gab es für die Köndringer nicht mehr viel zu holen. Martin & Jörg gewannen beide Einzel im vorderen Paarkreuz, Fritz und Daniel in der Mitte, und Wolfgang machte im hinteren Paarkreuz den Erfolg perfekt.
Die Punkte für Nimburg erzielten: Schneider/Mick (1), Rinklin/Weiß (1), Schneider (1), Meyer (1), Mick (2), Rinklin (1), Heidenreich (1)

Saison 2014/2015
leider schreibt keiner mehr Berichte

Saison 2013/2014

Damen sind Meister in der Bezirksliga 

Auch die letzten beiden Spiele der Saison 2013/2014 gegen den TTC Köndringen und den TTV Auggen konnten die Damen des TTC Nimburg souverän mit 8:3 und 8:0 gewinnen. Somit konnte wieder einmal seit langer Zeit ein Meistertitel im Damenbereich für den TTC Nimburg erzielt werden.

Die Punkte im Spiel gegen TTC Köndringen holten:
Brozio/Lichy (1), Wiedemann/Schneider (1), Brozio (1), Lichy (1), Wiedemann (2), Schneider (2)

Die Punkte im Spiel gegen TTV Auggen holten:
Brozio/Lichy (1), Wiedemann/Schneider (1), Brozio (2), Lichy (2), Wiedemann (1), Schneider (1)

 Damen unterliegen knapp im Pokalfinale

Am Wochenende fand in Müllheim die Pokalendrunde statt.

Konnte das Halbfinale gegen TTC Reute 2 noch sehr deutlich mit 4:0 gewonnen werden, musste man sich in einem sehr spannenden Finale knapp den Damen 1 aus Reute geschlagen geben.

Das Finale begann für die Nimburgerinnen sehr unglücklich, da alle drei Einzel knapp im entscheidenden fünften Satz verloren gingen. Doch die Damen des TTC Nimburg bewiesen durch ihren Kampfgeist, dass man sie noch nicht abschreiben sollte. Das Doppel, sowie die folgenden beiden Einzel konnten deutlich für Nimburg entschieden werden, was einen Zwischenstand von 3:3 bedeutete. Nun musste das letzte Einzel die Entscheidung bringen. Leider war an diesem Tag die Nummer 2 aus Reute zu stark, so dass Kathrin Schneider das Nachsehen hatte.

Trotz allem können die Nimburgerinnen über den 2. Platz im B-Pokal zufrieden sein. 

Die Punkte im Halbfinale holten:
Wiedemann/Schneider (1), Brozio (1), Wiedemann (1), Schneider (1)

Die Punkte im Finale holten:
Wiedemann/Schneider (1), Brozio (1), Wiedemann (1)

Damen weiter auf Meisterschaftskurs 

Mit einem beruhigenden Vierpunktevorsprung führen Bettina Brozio, Susanne Lichy, Désirée Wiedemann und Kathrin Schneider weiterhin die Tabelle der Bezirksliga an.

Einziger „Schönheitsfehler“ in der Bilanz von 26:2 ist bislang die knappe Niederlage von 5:8 im ersten Spiel der Rückrunde gegen die an diesem Tag zu stark spielenden Münstertälerinnen. Die darauffolgenden Spiele gegen die Damen aus Kandern, FR-St. Georgen, Reute 1+2 und Ehrenkirchen konnten die Nimburgerinnen sehr deutlich für sich entscheiden.

Ob die Damen des TTC die Meisterschaft feiern können, wird sich nach den letzten beiden Spielen gegen die Mannschaften aus Köndringen und Auggen zeigen. 

Die Chance auf einen weiteren Titel haben die Damen am 5. April bei der Pokalendrunde in Müllheim. An diesem Tag werden die Halbfinale ausgelost und ausgetragen, bevor im Anschluss das Finale stattfindet. Im Vorfeld haben sich folgende Mannschaften für den Damen-B-Pokal qualifiziert: TTC Nimburg, TTC Reute 1+2 und FR-St. Georgen.

Es wäre schön, wenn den Nimburgerinnen den Pokal mit nach Hause nehmen könnten!

 
KW 46-13

Damen weiterhin auf Erfolgskurs

Wieder liegt eine spielreiche Woche hinter den Damen des TTC Nimburg.

Am Dienstag war man bei den jungen Damen aus Ehrenkirchen zu Gast. Mir nur einem Satzverlust konnte das Spiel sehr deutlich mit 8:0 gewonnen werden. Somit standen die Nimburger Damen wieder an der Tabellenspitze der Bezirksliga.
Die Punkte für Nimburg holten: Wiedemann/Schneider (1), Brozio/Lichy (1), Brozio (2), Wiedemann (2), Schneider (1), Lichy (1) 

Am Freitag war die Mannschaft des Tabellenzweiten aus Auggen zu Gast in der Nimbergalle. Auch hier konnten die Damen aus Nimburg ihre Spielstärke deutlich unter Beweis stellen. Lediglich das Doppel Brozio/Lichy wurde knapp im fünften Satz verloren. Durch diesen klaren 8:1-Sieg konnte der Vorsprung an der Tabellenspitze ausgebaut werden.
Die Punkte für Nimburg holten: Wiedemann/Schneider (1), Brozio (2), Wiedemann (2), Schneider (2), Lichy (1)

Oktober 2013

Damen weiterhin ungeschlagen

Eine spielreiche Woche liegt hinter den Damen des TTC Nimburg. In sieben Tagen musste man gleich dreimal an die Platten.

Zu Beginn war man bei den altbekannten Gegnerinnen aus der Landesliga, den Damen aus Münstertal, zu Gast. Wurden am Anfang die Punkte aus den Doppeln noch geteilt, musste sich anschließend das vordere Paarkreuz aus Nimburg in den ersten beiden Einzeln geschlagen werden. Somit hieß es, einen Rückstand von 1:3 aufzuholen. Dies gelang mit beiden Siegen des hinteren Paarkreuzes und einem Sieg von Bettina Brozio. Eine knappe Niederlage von Désirée Wiedemann im fünften Satz führte zu einem Zwischenstand von 4:4. Die folgenden drei Einzel konnten Bettina Brozio, Kathrin Schneider und Susanne Lichy deutlich für sich verbuchen, sodass man mit 7:4 in Führung ging. Bevor Susanne Lichy ihr letztes Einzel gewinnen konnte, verlor Kathrin Schneider ihr Spiel gegen die Nummer Eins aus Münstertal. Somit konnte letztendlich das Spiel knapp mit 8:5 gewonnen werden.

Die Punkte für Nimburg holten: Wiedemann/Schneider (1), Brozio (2), Schneider (2), Lichy (2)

Drei Tage später war man bei den zweiten Damen aus Reute zu Gast. Dieses Spiel konnten die Nimburgerinnen sehr deutlich mit 8:0 gewinnen.

Die Punkte für Nimburg holten: Wiedemann/Schneider (1), Brozio / Lichy (1), Brozio (2), Wiedemann (2), Schneider (1), Lichy (1)

Ein paar Tage später wurde das erste Heimspiel der Damen gegen die noch jungen Mädels aus Freiburg St. Georgen in der Nimberghalle ausgetragen. Nach einer Spieldauer von knapp 1 ½ Stunden konnte auch hier ein sehr deutlicher 8:0-Sieg für die Nimburgerinnen verbucht werden.

Die Punkte für Nimburg holten: Wiedemann/Schneider (1), Brozio / Lichy (1), Brozio (2), Wiedemann (2), Schneider (1), Lichy (1)

September 2013

Guter Saisonstart der Damen

Im ersten Spiel der Bezirksklasse war man bei den Damen aus Kandern zu Gast.

Bis auf beide Spiele von Désirée Wiedemann und ein Spiel von Kathrin Schneider, die jeweils knapp im fünften bzw. vierten Satz verloren wurden, konnten alle Begegnungen recht deutlich für die Nimburgerinnen entschieden werden. Besonders hervorzuheben waren die Leistungen von der an eins gesetzten Bettina Brozio und der an vier gesetzten Susanne Lichy. Beide konnten alle ihre Spiele gewinnen. Susanne Lichy, die zuvor beim TUS Teningen und danach beim TTC Emmendingen aufgeschlagen hat, verstärkt ab dieser Runde die Nimburger Damen.

Schlussendlich konnte ein 8:3 Sieg mit nach Hause genommen werden. Die Punkte für Nimburg holten: Wiedemann/Schneider (1), Brozio/Lichy (1), Brozio (3), Schneider (1), Lichy (2)

 

Saison 2012/2013

Nimburger Erste Herrenmannschaft vebleibt in der Kreisklasse A

TTC Herren I - FSV Ebringen 9:7 (
Spielberichtsbogen)

Die Herren I verbleiben durch einen Sieg im Relegationskrimmi in der Kreisklasse A 

Als Tabellenachter der Kreisklasse A II musste der TTC Nimburg in der Relegation gegen den Tabellenzweiten der Kreisliga B, den FSV Ebringen, „nachsitzen“.

Das es nicht einfach werden würde, zeigte sich bereits nach den Eingangsdoppeln. Dort unterlagen Junghäni/Schneider und Saum/Schubert jeweils in 1:3 Sätzen. Der Ersatzroutinier Fritz Mick, der den verletzten Spieler Stefan Reitzel ersetzte, konnte mit Jörg Meyer das Doppel 3 für Nimburg entscheiden und somit auf 1:2 verkürzen.

Im vorderen Paarkreuz wurden die Punkte geteilt. Heiko Junghäni gewann sein erstes Einzel mit 3:1 während Norbert Saum der starken Ebringer Nummer Eins unterlag. Eine sehr stark auftretende Nimburger Mitte mit Martin Schneider und Axel Schubert konnte für eine zwischenzeitliche 4:3 Führung sorgen. Im hinteren Paarkreuz erhöhte Jörg Meyer mit seinem Sieg die Führung auf 5:3. Fritz Mick unterlag unglücklich im fünften Satz, und somit stand es nach der ersten Runde 5:4 für Nimburg.

Nachdem die beiden Einzel im vorderen Paarkreuz an die Ebringer gingen, konnten Martin Schneider und ein an diesem Spieltag sehr überzeugenden Axel Schubert, der in den Einzeln ohne Satzverlust blieb, wieder für die Nimburger 7:6 Führung sorgen. Mittlerweile wurde auch schon angefangen die Sätze zu zählen, da bei einem möglichen Untentschieden das bessere Satzverhältnis die Entscheidung bringen würde. Nachdem Jörg Meyer in einem sehr knappen Spiel im fünften Satz die Oberhand behielt, unterlag Fritz Mick auch in seinem zweiten Spiel unglücklich mit 0:3. Somit stand es nun 8:7 für Nimburg, bei einem Satzverhältnis von 29:29. Somit war klar, dass wenn die Ebringer das Schlussdoppel gewinnen, sie trotz eines Unentschieden als Sieger feststünden. Das wollte das Nimburger Doppel 1 Junghäni/Schneider natürlich verhindern. In der gut besuchten Halle in Ebringen war die Mehrheit der Fans natürlich auf Ebringer Seite. Doch Heiko Junghäni und Martin Schneider konnten im entscheidenen Moment ihre beste Saisonleistung abrufen. Sie besiegten das gegnerische Doppel 1 mit 3:0. Mit diesem Schlusspunkt endete das Spiel, nach fast knapp vier Stunden, mit 9:7 für Nimburg.

 

Die Punkte für Nimburg erzielten:
Meyer/Mick (1), Junghäni (1), Schneider (2), Schubert (2), Meyer (2), Junghäni/Schneider (1)
 

 

Saison 2011/2012

 
 

Saison 2011/2012

 

bis KW 10 2012

Durchwachsene Woche für die Nimburger Damen I

Gleich zwei Spiele standen vergangene Woche auf dem Terminplan der I. Damenmannschaft. Am Mittwoch hieß es, sich gegen den Tabellenzweiten aus Kirchzarten zu profilieren. Konnten die beiden Doppel noch geteilt werden, gingen die folgenden drei Einzel an die Gegnerinnen. Somit hieß es wieder einmal für die Nimburgerinnen, das Feld von hinten aufzuräumen. Kathrin Schneider verkürzte den Rückstand auf 2:4, doch Désirée Wiedemann hatte gegen die in der Rückrunde noch ungeschlagene Nummer 1 von Kirchzarten keine Chance, was zu einem zwischenzeitlichen Punktestand von 2:5 führte. Dadurch ließen sich die Nimburger Damen jedoch nicht beeindrucken und gewannen die folgenden vier Spiele deutlich mit nur zwei Satzverlusten und gingen mit 6:5 in Führung. Kirchzarten ließ sich nicht aus der Ruhe bringen und konnte die beiden darauf folgenden Spiele klar gewinnen. Nun hieß es für Bettina Brozio die Nerven zu behalten, was sie klar in drei Sätzen bewies und sicherte somit für Nimburg den wohlverdienten Punkt.

Die Punkte für Nimburg holten: Wiedemann / Schneider (1), Wiedemann (1), Brozio (2), Schneider (2), Keller (1) 

Nicht soviel Kampfgeist zeigten die Nimburger Damen am Samstag gegen die Gäste aus Untermünstertal. Schon bei den Doppeln zeichnete sich der Trend zu Gunsten der Damen aus Untermünstertal ab. Désirée Wiedemann konnte zwar das folgende Einzel deutlich für sich entscheiden, jedoch gingen die vier darauffolgenden Spiele an die Gäste. Lediglich Bettina Brozio gelang noch ein Sieg, bevor sich die Nimburgerinnen mit 2:8 geschlagen geben mussten. Auch bei dieser Begegnung gingen wieder drei Spiele im entscheidenden 5. Satz verloren. Dies verdeutlicht, dass den Nimburger Damen momentan das nötige Glück aber auch das entsprechende Durchsetzungsvermögen fehlt. 

Damen I gegen TTC Wehr 8:6

Am vergangenen Sonntag traten die Damen den Weg nach Wehr an. Zwar ist die sehr junge Mannschaft aus Wehr auf dem vorletzten Tabellenplatz, doch zeigte sich schon in der Vorrunde, dass die Mädels über sehr starkes Potenzial verfügen. Konnte das Vorrundenspiel noch klar mit 8:1 für die Nimburgerinnen entschieden werden, hatte man im Rückrundenspiel deutlich mehr zu kämpfen. Die Partie war bis zum Punktestand von 2:2 sehr ausgeglichen, bevor Kathrin Schneider und Yvonne Keller ihre beiden Spiele klar für sich entscheiden konnten. Désirée Wiedemann konnte sich nicht gegen die Nummer Eins aus Wehr behaupten, sodass der Vorsprung auf 4:3 schrumpfte. Bettina Brozio, die an diesem Tag ungeschlagen blieb, und Kathrin Schneider bauten den Vorsprung wieder auf 6:3 aus und gewannen souverän ihre beiden nächsten Spiele. Auch Désirée Wiedemann konnte sich klar in drei Sätzen gegen die an Nummer Drei gesetzte Spielerin aus Wehr durchsetzen. Unglücklicherweise verlor Yvonne Keller ihr Spiel knapp im 5. Satz, sodass es mittlerweile 7:4 stand. Zwar konnten die Gegnerinnen noch auf 7:6 herankommen, doch bezwang Bettina Brozio die an Vier gesetzte Gegnerin recht deutlich und sicherte somit Nimburg zwei wichtige Punkte. Dieser Sieg tat den Nimburgerinnen besonders gut, da leider die gesamte Partie durch unsportliches Verhalten des Wehrer Trainers und der anwesenden Zuschauer überschattet wurde.

Die Punkte für Nimburg holten: Brozio / Keller (1), Wiedemann (1), Brozio (3), Schneider (2), Keller (1) 

Damen I gegen FT Freiburg 5:8

Letzten Freitag mussten die Nimburgerinnen gegen den Tabellenvierten aus Freiburg antreten.

Wurden noch beide Doppel in den Punkten geteilt,  musst man danach die Gegnerinnen in den ersten drei Einzeln davonziehen lassen. Kathrin Schneider konnte dann die an Nummer Vier spielende Freiburgerin in vier Sätzen bezwingen, bevor sich Désirée Wiedemann der Nummer Eins aus Freiburg deutlich geschlagen geben musste. Zwischenzeitlich stand es nun 2:5 für Freiburg. Zwar konnten die Nimburgerinnen noch auf 5:5 ausgleichen, doch gewannen die Damen des FT´s die darauf folgenden Spiele, was zum endgültigen Punktestand von 5:8 führte.

Die Punkte für Nimburg holten: Brozio / Keller (1), Brozio (1), Schneider (2), Keller (1)

 

KW 05 2012

Damen

3:8 - Niederlage gegen den Tabellenführer

Die Nimburger Damen mussten am Wochenende den Weg zu den Damen des TTC Schopfheim/Fahrnau II antreten. Obwohl diese momentan die Tabelle anführen, waren die Nimburgerinnen voller Optimismus. Unglücklicherweise hatte der Tabellenführer den eindeutig besseren Start erwischt und konnte einen Vorsprung von 0:4 aufbauen. Davon ließen sich jedoch die Damen des TTC Nimburg nicht sonderlich beeindrucken und gewannen die folgenden zwei Spiele. Den Anschlusspunkt für Nimburg hatte Désirée Wiedemann auf dem Schläger, musste sich aber unglücklich im 5. Satz geschlagen geben. Bettina Brozio ließ aber die Gegnerinnen nicht davon ziehen und sicherte den 3. Punkt für Nimburg. Sehr bitter war dann jedoch, dass in den folgenden drei Spielen, zwei davon im 5. Satz, das Glück nicht auf der Seite der Nimburgerinnen war und nach Schopfheim gingen.

Die Punkte für Nimburg holten: Brozio (1), Schneider (1), Keller (1)

 

KW 04 2012

Erfolgreicher Start der Damen in die Rückrunde

Im Ersten Spiel der Rückrunde hatte man die Gegnerinnen des TTC Emmendingen II zu Gast. Ziel war es, die Niederlage der Vorrunde wieder gut zu machen. Bis zum Punktestand von 5:5 war das Spiel sehr ausgeglichen. Doch dann zeigten die Nimburger Damen ihren Siegeswillen und konnten die folgenden drei Spiele für sich entscheiden. Durch den Sieg konnten sie einen Platz in der Tabelle gut machen und stehen momentan auf dem 6. Platz.

Die Punkte für Nimburg holten: Wiedemann / Schneider (1), Wiedemann (1), Brozio (3), Schneider (2), Keller (1)

 

KW 02 2012

TTC Nimburg - Vereinsmeisterschaften

Am 14. Januar trafen sich die Aktiven des Vereins, um die diesjährigen Vereinsmeister im Erwachsenenbereich zu ermittelt.

Bei den Damen konnte eine erfreulich hohe Teilnehmerzahl festgestellt werden, sodass man eine Gruppe mit acht Teilnehmern aufstellen konnte. Désirée Wiedemann konnte alle sieben Spiele für sich entscheiden und wurde somit Vereinsmeisterin vor Annika Knabbe und Luisa Heizmann.

Bei den Herren wurde in zwei Gruppen gespielt, wobei sich am Abend folgende Gewinner ergaben: bei den Herren A konnte sich Routinier Fritz Mick vor seinen Mannschaftskollegen Norbert Saum und Martin Schneider durchsetzen und bei den Herren B verwies Benedikt Müllerleile seine Vereinskollegen Sven Jauch und Karl-Heinz Zängle auf die Plätze 2 und 3.

Den sportlichen Tag ließ man dann bei einem gemeinsamen Vesper ausklingen.

Ergebnisse der diesjährigen Vereinsmeisterschaften:

  Herren A Herren B Damen
1. Platz Fritz Mick Benedikt Müllerleile Désirée Wiedemann
2. Platz Norbert Saum Sven Jauch Annika Knabbe
3. Platz Martin Schneider Karlheinz Zängle Luisa Heizmann

KW 01 2012

TTC Nimburg - Dreikönigsturnier 2012

Am 6. und 7. Januar fand das traditionelle Dreikönigsturnier, welches dieses Jahr unter der Leitung des TTC Nimburg stand, in der Nimberghalle statt.

An beiden Tagen absolvierten die Spieler des TTC Nimburg, des TuS Teningen, des TTC Köndringen und des TTC Bahlingen ein umfangreiches Wettbewerbsprogramm.

Am Samstag konnte sich bei den Damen Bettina Brozio durchsetzen. Bei den Herren wurden drei Spielklassen ausgespielt. Bei den Herren C gewann Peter Kiessl, bei den Herren B Fritz Mick und bei den Herren A darf sich erneut Sebastian Schimanke als „Dorfmeister“ bezeichnen. Am Freitag erspielte sich Gebhard Kern bei den Senioren den ersten Platz und auch die Jugendspieler kämpften um die besten Platzierungen. Bei den Mädchen ging Rebecca Kuhn als Siegerin hervor, bei den Jungen Tobias Rasche und bei den Schülern Patricia Klank.

An beiden Tagen wurden die Teilnehmer und Zuschauer mit einer leckeren und reichhaltigen Verpflegung versorgt.

Der TTC Nimburg bedankt sich bei allen Teilnehmer, Zuschauern und natürlich bei den Helferinnen und Helfern für ein schönes und erfolgreiches Turnier. 

Ergebnisse Erwachsene:

Damen Einzel: 1. Bettina Brozio (Ni), 2. Desiree Wiedemann (Ni), 3. Rebecca Kuhn (Te).

Damen Doppel: 1. Wiedemann / Schneider (Ni), 2. Brozio / Keller (Ni), 3. Hepp / Hepp (Kö)

Herren A Einzel: 1. Sebastian Schimanke (Te), 2. Nico Angleitner (Kö), 3. Ansgar Köbele (Te).

Herren A Doppel: 1. Köbele / Schott (Te), 2. Kuhn / Schimanke (Te), 3. Saum / Junghäni (Ni).

Herren B Einzel: 1. Fritz Mick (Ni), 2. Horst Dages (Kö), 3. Axel Schubert (Ni).

Herren B Doppel: 1. Reitzel / Meyer (Ni), 2. Schubert / Stöckl (Ni), 3. Schneider / Mick (Ni).

Herren C Einzel: 1. Peter Kiessl (Ni), 2. Volker Schubarth (Ba), 3. Wolfgang Heidenreich (Ni).

Herren C Doppel: 1. Rinklin / Weiß (Ni), 2. Kiessl / Wild (Ni), 3. Scheuermann / Müllerleile (Ni).

Senioren Einzel: 1. Gebhard Kern (Te), 2. Christian Lichy (Te), 3. Volker Schubarth (Ba).

Senioren Doppel: 1. Sehringer / Wiedmann (Kö), 2. Dages / Rill (Kö), 3. Kern / Lichy (Te).

Mixed: 1. Kuhn / Kuhn (Te), 2. Brozio / Saum (Ni), 3. Wiedemann / Reitzel (Ni).

Ergebnisse Jugend:

Schüler Einzel: 1. Patricia Klank (Kö), 2. Lena Hess (Ni), 3. Tom Schubarth (Ba)

Schüler Doppel: 1. Hess / Bullerjahn (Ni / Te), 2. Zipperle / Schubarth (Ba), 3. Bühler / Schumacher (Ni).

Mädchen Einzel: 1. Rebecca Kuhn (Te), 2. Anna Hepp (Kö), 3. Eva Hepp (Kö).

Mädchen Doppel: 1. Kuhn / Bruckner (Te / Kö), 2. Hepp / Hepp (Kö), 3. Schneider / Braun (Ba).

Jungen: 1. Tobias Raschka (Kö), 2. Fabian Schubarth (Ba), 3. Maximilian Bär (Kö).

Jungen Doppel: 1. Raschka / Bär (Kö), 2. Schubarth / Schlüter (Ba), 3. Wiest / Haberstroh (Ni).

Mixed: 1. Hepp A. / Raschka (Kö), 2. Hepp E. / Ritz (Kö), 3. Schneider / Schubarth (Ba).

 

KW 50 2011

TTC Nimburg – Herren II

Vorrunde TTC Nimburg II
Die zweite Herren Mannschaft des TTC Nimburg bestehend aus Axel Schubert, Daniel Rinklin, Peter Kiessl, Dieter Hügle, Holger Weiss und Wolfgang Heidenreich beendet die Vorrunde in der Kreisklasse B III mit 8:10 Punkten auf Platz 8.

Die mit dem primären Saisonziel Klassenerhalt in die Saison gestartete zweite Mannschaft des TTC spielte eine insgesamt zufrieden stellende Vorrunde. In einer Staffel mit einem breiten, ausgeglichenen Mittelfeld liegt man nach den ersten 9 Spielen zwar nur einen Platz vor den Abstiegsrängen, hat aber vor dem bereits weit abgeschlagenen vorletzten aus Bötzingen 6 Punkte Vorsprung, der TTC Weisweil IV steht sogar mit einem leerem Punktekonto am Tabellenende.
Ebenso wie die erste Herrenmannschaft hatte man auch in Nimburgs Zweitvertretung die komplette Vorrunde über mit Aufstellungsschwierigkeiten zu kämpfen und musste daher ein ums andere mal auf die Spieler der dritten und vierten Herrenmannschaft zurückgreifen.
In der Rückrunde wird Felix Stöckl die Mannschaft im vorderen Paarkreuz verstärken. Sollte er seine starken Leistungen aus der Vorrunde bestätigen und die Mannschaft in der zweiten Saisonhälfte überwiegend auf ihre Stammspieler zurückgreifen können, wird man sicherlich den ein oder anderen Punkt mehr einfahren und den ein oder anderen Platz in der Tabelle klettern können.

 

KW 49 2011

SV Ottoschwanden - TTC Nimburg     6:9

Im Spiel gegen den SV Ottoschwanden zeigten sich die Nimburger im Gegensatz zu den vorherigen Spielen von Beginn an hellwach und lagen nach den drei Eingangsdoppel nach langer Zeit wieder einmal mit 1:2 in Führung. In der Folge konnte diese Führung durch Siege von Heiko Junghäni, Fritz Mick, Martin Schneider und Stefan Reitzel sogar auf 3:6 ausgebaut werden. Etwas überraschend konnte Ottoschwanden zwar durch zwei Siege gegen Heiko Junghäni und Norbert Saum im vorderen Paarkreuz den Anschluss auf 5:6 wieder herstellen, zu mehr reichte es den Gastgebern allerdings nicht mehr, da Martin Schneider, Stefan Reitzel und Felix Stöckel mit ihren Siegen den doppelten Punktgewinn für die Nimburger sichern konnten.
Punkte für den TTC: Heiko Junghäni/Martin Schneider (1), Stefan Reitzel/Felix Stöckel (1), Heiko Junghäni (1), Norbert Saum (1), Martin Schneider (2), Fritz Mick (1), Stefan Reitzel (2), Felix Stöckel (1)

TTC Nimburg – TTC Forchheim          9:4

Fand man sich noch vor dem Spiel in Ottoschwanden im Tabellenkeller wieder, hatte man im letzten Vorrundenspiel die Chance mit einem Sieg den 3. Tabellenplatz von Forchheim zu übernehmen. Mit neuem Selbstvertrauen ausgestattet, in allen Mannschaftsteilen stark formverbessert und seit dem 2. Spieltag wieder einmal in Bestbesetzung, lies man zu keinem Zeitpunkt einen Zweifel aufkommen wer an diesem Abend die Halle als Sieger verlässt. Einziger Kritikpunkt in diesem Spiel war der fast schon übliche Rückstand nach den Doppeln. Auch gegen Forchheim lag man mit 1:2 zurück, die Saisonbilanz der Mannschaft weist sogar ein Spielverhältnis von 12:18 aus. Will man ganz oben in der Tabelle anklopfen, gilt es sich vor allem hier zu verbessern. In den Einzeln dagegen bot man eine starke Leistung. Nach dem 1:2 Rückstand konnte man durch drei spannende 5-Satzsiege durch Heiko Junghäni, Nobert Saum und Martin Schneider die Partie drehen und mit 4:2 in Führung gehen. Zwar musste man noch einmal den Ausgleich auf 4:4 hinnehmen, brachte den Sieg aber letztendlich sicher und deutlich nach Hause.
Die Punke für den TTC: Junghäni/Schneider (1), Heiko Junghäni (2), Norbert Saum (2), Martin Schneider (2), Jörg Meyer (1), Stefan Reitzel (1).

Herausragend in der Vorrunde auf Nimburger Seite waren zum einen Stefan Reitzel der alle seine Spiele gewinnen konnte und eine persönliche Bilanz von 14:0 Siegen vorzuzeigen hat, und zum andern die etatmäßige Nr. 1 der dritten Herrenmannschaft Felix Stöckel der dreimal in der ersten Mannschaft aushalf, beide Spiele in der Partie gegen den ungeschlagenen Tabellenführer TLV Simonswald gewann, den Siegpunkt gegen SV Ottoschwanden sicherte und insgesamt eine Bilanz von 4:1 Siegen erspielte.

Weitere Ergebnisse:

TTC Schopfheim – Damen I                   8:5
Herren II – TTC Elzach                          9:6
Damen II – TTC Bad Krozingen              6:8
Schüler – TTC Reute II                          6:1

KW 48 2011

TTC Glottertal – TTC Nimburg 8:8

Ohne Mannschaftsführer Heiko Junghäni musste man beim nicht zu unterschätzenden Aufsteiger aus Glottertal antreten. Trotz dieses Handicaps ging man leicht favorisiert ins Spiel und wollte beide Punkte mit nach Hause nehmen. Dass dieses Vorhaben an diesem Abend nahezu aussichtslos erschien wurde relativ schnell deutlich. Die Glottertäler starteten furios in die Partie und führten folgerichtig schnell und deutlich mit 7:1 und zogen in der Folge sogar auf 8:3 davon. Am Rande der Niederlage zeigte die Nimburger sechs jedoch eine famose Leistung. In vier spannenden 5-Satzduellen stellten Jörg Meyer, Fritz Mick, Stefan Reitzel und der starke Ersatzspieler Holger Weiss den Anschluss auf 8:7 wieder her, ehe das Spitzendoppel Schneider/Mick den umjubelnden Ausgleich für die Nimburger sichern konnte. Die Punkte für den TTC holten: Schneider/Mick (2), Saum (1), Mick (1), Meyer (1), Reitzel (2), Weiss (1)

TTC Endingen II – TTC Nimburg         9:4

TTC Nimburg – TTC Wyhl       3:9

An einem Doppelspieltag trat man zunächst am Freitag beim Vorletzten in Endingen an und hatte am Samstag den Tabellenzweiten aus Wyhl zu Gast. Leider konnte man in beiden Spielen zum wiederholten Male nicht die ersten Sechs aufbieten. Da die bisherigen Ersatzspieler jedoch durch die Bank glänzen konnten rechnete man sich trotzdem gegen beide Gegner gute Siegchancen aus. Allerdings wurde man auch hier schnell auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt. Zu viele Stammspieler konnten an diesem Wochenende nicht Ihre gewohnte Leistung abrufen. Zudem wirken sich zur Mitte der Saison die ständigen ersatzbedingten Umstellungen in der Doppeln aus. In beiden Spielen konnte man kein einziges Doppel für sich verbuchen und lag jeweils gleich mit 0:3 im Hintertreffen. Nach diesen beiden, vor allem in der Höhe, unerwarteten Niederlagen finden sich die Nimburger nach ihrem starken Saisonstart in der Nähe der Abstiegsränge wieder. In den verbleibenden beiden Spielen gegen den Tabellennachbarn aus Ottoschwanden und den Tabellendritten aus Forchheim gilt es nun noch vor der Winterpause die Wende zu schaffen um nicht in den Abstiegskampf zu geraten.  

Die Punkte gegen Endingen II holten: Heiko Junghäni (2), Norbert Saum (1), Stefan Reitzel (1) gegen Wyhl konnten lediglich Heiko Junghäni, Norbert Saum und der Newcomer der Saison Felix Stöckel jeweils eins ihrer Spiele gewinnen.

 

KW 41 2011

TTC Nimburg – Herren I – Pflichtsieg im ersten Auswärtsspiel
TTV March - TTC Nimburg I        6:9

Aufstellung TTV March:
1 Matthias Unmüßig, 2 Martin Ehret, 3 Clark Schiwitz, 4 Oliver Scheppele, 5 Thorsten Bub, 6 Dirk Quäker, Doppel 1 Unmüßig/Scheppele, 2 Ehret/Bub, 3 Schiwitz/Quäker
Aufstellung TTC Nimburg
: 1 Heiko Junghäni, 2 Martin Schneider, 3 Jörg Meyer, 4 Fritz Mick, 5 Stefan Reitzel, 6 Dieter Hügle, Doppel 1 Junghäni/Schneider, 2 Meyer/Reitzel, 3 Mick/Hügle

Die Auswärtsreise in die Festhalle nach Hugstetten mussten die Nimburger ohne ihre Nr. 2 Norbert Saum antreten. Dies hatte zur Folge, dass zusätzlich gleich zwei Spieler nicht in ihren üblichen Paarkreuzen antreten konnten. So rückte Martin Schneider zum ersten mal ins vordere Paarkreuz auf Position 2 und Fritz Mick aus dem hinteren Paarkreuz in die Mitte auf Position 4. Komplettiert wurde die Nimburger Aufstellung durch Dieter Hügle, Stammspieler der zweiten Mannschaft.Trotz dieses Handicaps, welches auch eine Umstellung der üblichen Doppelformationen zur Folge hatte, kamen die Nimburger gut ins Spiel. Zwar geriet man nach dem ersten der drei Eingangsdoppel in Rückstand, da sich die Paarung Meyer/Reitzel dem Marcher Spitzendoppel geschlagen geben musste. Die beiden weiteren konnte man im Gegenzug klar für sich entscheiden. Vor allem Ersatzspieler Dieter Hügle glänzte an der Seite von Routinier Fritz Mick mit einem 3:0 Sieg im Doppel 3. In den folgenden Einzeln tat man sich jedoch zunächst schwerer als erwartet. Aus den ersten fünf Einzelbegegnungen konnte lediglich Heiko Junghäni einen Punkt auf die Habenseite bringen und man lag, wie schon die Woche zuvor, zur Mitte des Spiels mit 5:3 zurück. Mit vier klaren Siegen durch Stefan Reitzel. erneut Heiko Junghäni, einem starken Martin Schneider gegen die Nr. 2 der Gastgeber und Jörg Meyer in Folge konnte das Spiel aber postwendend gedreht werden. Nach der zweiten Niederlage von Fritz Mick, auf der ungewohnten Position 4, konnte der TTV March zwar noch einmal auf 6:7 anschließen, Stefan Reitzel der seine Saisonbilanz auf 6:0 ausbauen konnte und der an diesem Tag glänzend aufgelegte Dieter Hügle brachten den Sieg aber ungefährdet nach Hause.
Die erste Herrenmannschaft ziert mit diesem Erfolg vorübergehend die Tabellenspitze der Kreisklasse A und tritt am 22.10 zum absoluten Spitzenspiel beim noch Verlustpunkt freien Topfavoriten TLV Simonswald an. Schade das man in diesem Spiel ebenfalls auf Norbert Saum verzichten muss.

 

KW 40/41 2011

Herren I:

TTC Nimburg - FT Freiburg II 8:8
Im ersten Spiel der neuen Saison gegen FT Freiburg II konnte die erste Mannschaft bestehend aus
dem vorderen Paarkreuz Heiko Junghäni und Norbert Saum, der Nimburger Mitte Martin Schneider und Jörg Meyer sowie dem hinteren Paarkreuz Fritz Mick und Stefan Reitzel leider noch nicht ihr wahres Potential abrufen. In einem engen Spiel in dem die Führung ständig zwischen beiden Teams hin und her wechselte trennte man sich an diesem Tag leistungsgerecht mit einem Remis.

TTC Nimburg - TUS Teningen II 9:6
Am 2. Spieltag stand die erste Standortbestimmung in der Nimberghalle auf dem Spielplan.
Mit TUS Teningen II war einer der Aufstiegsfavoriten neben dem TLV Simonswald zu Gast.
Nachdem das neuformierte Doppel 1, Meyer/Reitzel die Hausherren trotz 0:2 Satzrückstand mit 1:0
in Führung brachte, gelang den Nimburgern in den nächsten Spielen nicht allzu viel. Aus den folgenden 6 Partien konnte lediglich Martin Schneider mit einem klaren 3:0 und seinem ersten Saisonsieg punkten. Man lag schon früh deutlich mit 2:5 zurück, da die beiden Doppel Junghäni/Schneider sowie Saum/Mick, beide Spiele im vorderen Paarkreuz und auch das Einzel von Jörg Meyer aus der Mitte verloren gingen. Es lag nun am hinteren Paarkreuz die Nimburger im Spiel zu halten. Mit 2 souveränen Siegen gelang dies Fritz Mick und Stefan Reitzel bravourös und der Anschluss auf 4:5 konnte wieder hergestellt werden. Wohl spielentscheidend an diesem Abend waren die folgenden beiden Siege in den Spitzenspielen im vorderen Paarkreuz. In spannenden und hochklassigen Partien stellten Norbert Saum mit 3:1 gegen Gebhardt Kern und Heiko Junghäni mit seinem 5-Satzsieg gegen den Spitzenspieler der A-Klasse, Klaus Wallenfels den Spielstand auf 6:5. Nach dem Teninger Ausgleich entschieden im Schlussspurt Jörg Meyer, ebenfalls mit seinem ersten Saisonsieg, und wiederum das Starke und vielleicht beste hintere Paarkreuz der A-Klasse Fritz Mick und Stefan Reitzel in drei 5 Satzkrimis das erste Spitzenspiel in der noch jungen Saison.
 

Saison 2010/2011

KW 07/08 2011

Damen Landesliga

Sensation - Die erste Damenmannschaft des TTC- Nimburg nimmt dem Verbandsliga -Absteiger und momentanen Tabellenführer Sonnland-Freiburg den ersten Punkt in dieser Runde ab. Nachdem beide Doppel verloren gingen, konnten die Nimbuger Damen den Spieß umdrehen und sechs Punkte in Folge für sich entscheiden. Leider gingen danach die Spiele von Désirée Wiedemann und Kathrin Holzapfel unglücklich im Fünften Satz verloren, sodass es zu guter Letzt „nur“ für ein  7:7 gereicht hat. Ebenfalls positiv ist auch, dass Sophia Heizmann (unser Ersatz) ein klares 3:0 gegen die an Nummer vier gesetzte Gegnerin vollbracht hat.
Die Punkte für Nimburg holten: Désirée Wiedemann (2), Bettina Brozio (3), Kathrin Schneider (1), Sophia Heizmann (1). 

Am vergangenen Wochenende traten die Gegnerrinnen aus Münstertal in der Nimberghalle an. Den eindeutig besseren Start konnten die Nimburgerinnen verzeichnen, die die ersten drei Partien gewinnen konnten. Die folgenden vier Spiele wurden geteilt, womit ein Stand von 5:2 auf der Anzeigentafel erschien. Bettina Brozio und Kathrin Holzapfel konnten sich sodann klar gegen ihre Gegnerinnen durchsetzen. Die Münstertälerinnen sammelten nochmals ihre Kräfte und gewannen die folgenden zwei Spiele. Zu guter Letzt konnte jedoch Désirée Wiedemann den Gesamtsieg für Nimburg vollenden.
Die Punkte für Nimburg holten: Wiedemann/Schneider (1), Brozio/Heizmann (1), Wiedemann (3), Brozio (1), Schneider (2) 

Herren II gewinnen überraschend klar gegen den Meisterschaftsfavoriten aus Glottertal mit 9:2
Die Punkte für Nimburg erzielten: Rinklin/Weiß (1), Schneider/Scheuermann (1), Meyer/Heidenreich (1), Schneider (2), Meyer (2), Rinklin (1), Heidenreich (1) 

Herren III – TTC Köndringen IV        9:1
Stöckl/Scheuermann (1), Hügle/Zängle (1), Müllerleile/Kremser (1), Stöckl (2), Hügle (1), Müllerleile (1), Kremser L. (1), Zängle (1)

KW 42    18. - 24.10.2010

Überraschungssieg der erste Damenmannschaft gegen den ehemaligen Verbandsligisten.

Durch eine geschlossene Mannschaftsleistung konnten die Damen des FT Freburg mit 8:5 bezwungen werden.
Die Punkte für Nimburg erzielten: Brozio/Moll (1), Wiedemann (3), Brozio (1), Schneider (2), Moll (1).

 Die erste Herrenmannschaft konnte in kompletter Besetzung (7 Spieler) gegen den TTSV Kenzingen II den ersten Sieg in der Bezirksklasse einfahren. Thomas Wild, der im Doppel eingesetzt wurde, unterlag mit seinem Partner Axel Schubert knapp der Kenzinger Paarung Wratschko/Schäfer. Norbert Saum, der an diesem Abend nur im Einzel antrat, konnte beide Begegnungen für sich entscheiden. Die weiteren Punkte erzielten: Reitzel/Mick (1), Junghäni/Geisenberger (1), Geisenberger (2), Reitzel (2), Schubert (1).

Die zweite Herrenmannschaft unterlag im Spitzenspiel dem Tabellenführer aus Elzach. Lediglich Martin Schneider konnte an diesem Abend alle Spiele für sich entscheiden. Es wird eine erhebliche Leistungssteigerung notwendig sein, um gegen die Glottertäler die Tabellenspitze nicht aus den Augen zu verlieren.
Die Punkte für Nimburg erzielten: Schneider/Kiessl (1), Schneider (2), Weiss (1), Kiessl (1)

Herren II und III weiterhin ungeschlagen

Nach dem zweiten Spieltag sind die zweite und dritte Herrenmannschaft noch ohne Punktverlust.

Die zweite Herrenmannschaft gelang in Freiburg bei den Ft´lern ein 9:3 und am vergangenen Wochenende in Denzlingen ein 9:2.
Die Punkte in Freiburg erzielten: Schneider/Kiessl (1), Meyer/Rinklin (1), Schneider (2), Meyer (1), Rinklin (2), Kiessl (1), Heidenreich (1).

In Denzlingen punkteten: Schneider/Kiessl (1), Weiss/Heidenreich (1), Schneider (2), Meyer (1), Rinklin (1), Weiss (1), Kiessl (1), Heidenreich (1).

Die Dritte Herrenmannschaft konnte Simonswald II mit 9:4 bezwingen und gewann beim ESV Freiburg IV mit 9:2.

Die erste Herrenmannschaft unterlag bei ihrem ersten Spiel in der Bezirksklasse bei den Waldkirchern mit 9:6. In vollzähliger Besetzung wäre unter Umständen mehr drin gewesen.

Die weiteren Ergebnisse:

Herren IV gegen Kenzingen IV 6:8 und gegen Wyhl II 3:8

Damen I gegen Schopfheim/Fahrnau 8:4

Damen II gegen Ehrenkirchen 5:8

Saison 2009/2010

KW 09    29. - 07.03.2010

Herren II verlieren erneut einen Punkt - Nach einem 8:8 gegen den Nachbarn aus Reute sind die Titelchancen nun gegen Null gesunken.

Schon bei den Eingangsdoppeln war zu erkennen, dass es ein harter Kampf werden würde. Zwar konnte das Nimburger Doppel 1 Mick/Meyer das Spiel für sich entscheiden. Die Punkte der Doppel 2 und 3 gingen jedoch an die Spieler aus Reute. Danach entwickelte sich eigentlich alles nach Plan. Fritz Mick und Jörg Meyer überzeugten in gewohnter Manier und punkteten in ihren beiden Spielen. Nach einer Zwischenzeitlichen 8:4 Führung für Nimburg konnte leider der entscheidende Schlusspunkt nicht gesetzt werden. Sowohl Weiss, Kiessl und der für Daniel Heizmann Ersatz spielende Thomas Wild verloren ihre Einzel. Auch der Schlussdoppelpunkt ging dann relativ klar an Reute, die somit dieses Unentschieden auch verdient haben. Hoffentlich sind sie am nächsten Freitag noch ein bisschen stärker, und können den Tabellenführer aus March ein Bein stellen, um somit den Nimburgern zur Tabellenführung verhelfen.
Die Punkte für Nimburg erzielten: Mick/Meyer (1), Schneider (1), Mick (2), Meyer (2), Weiss (1), Kiessl (1). 

Die zweite Damenmannschaft konnte im Spiel gegen die Damen des AV Freiburg- St. Georgen die ersten Punkte in der Rückrunde mit nach Hause nehmen. Nach einem spannenden Spiel gewannen die Nimburgerinnen 8:3 gegen die Tabellendritten. Die Punkte für Nimburg holten: Knabbe/Wild (1), Faust (3), Knabbe (2), Wild (2).
Am Freitag empfingen die Damen den TTC Forchheim. Beide Mannschaften waren leider nicht vollzählig. Die Nimburgerinnen mussten sich den Gästen mit 5:7 Punkten geschlagen geben mussten. Die Punkte für Nimburg holten: Faust (1), Moser (3), Knabbe (1).
 

Weiter Ergebnisse:
Spvgg Münstertal – Damen I 8:4

Punkte für Nimburg: Wiedemann (1), Holzapfel (2), Moll (1)

TTSV Kenzingen II – Herren I 9:7

Punkte für Nimburg: Schubert/Reitzel (1), Geissenberger (1), Saum (1), Schubert (2), Schneider (2)

TV Denzlingen IV – Herren III 7:9

Punkte für Nimburg: Heidenreich/Hügle (2), Rinklin/Jauch (1), Stöckl (1), Rinklin (2), Hügle (2), Jauch (1)

TTSV Kenzingen IV – Herren IV 7:7

Die Punkte für Nimburg: Schwab/Reichle (1), Kohler (1), Zängle (1), Schwab (2), Reichle (2)

Vereinsmeisterschaft des TTC Nimburg

Désirée Wiedemann und Heiko Junghäni sind neue Vereinsmeister 2010!

An den diesjährigen Vereinsmeisterschaften des TTC Nimburg nahmen 8 Damen und 18 Herren teil. Bei den Damen wurde in einer Gruppe gespielt, bei den Herren in Gruppe A und B.
Désirée Wiedemann erspielte sich Platz 1, vor der Jugendspielerin Denise Hess und Yvonne Faust. Auf den weiteren Plätzen folgten Sophia Heizmann, Luisa Heizmann, Annika Knabbe, Michaela Armbruster und Luisa Lautenschlager.

Im Halbfinale der Herren A gewann Norbert Saum gegen Axel Schubert und Heiko Junghäni gegen Stefan Reitzel. Im Finale besiegte Heiko Junghäni Norbert Saum mit 3:0. Heiko Junghäni, Norbert Saum und Stefan Reitzel erkämpften sich die Pokalplätze, auf den Folgeplätzen landeten Axel Schubert, Jörg Meyer, Fritz Mick, Martin Schneider, Peter Kiessl und Thomas Wild.

Auch in der Gruppe Herren B war Spannung geboten. Im Halbfinale besiegte Wolfgang Heidenreich Karl-Heinz Zängle 3:1, Dieter Hügle gewann ebenfalls 3:1 gegen Felix Stöckl. Den Gruppensieg konnte sich Wolfgang Heidenreich im Finale gegen Dieter Hügle sichern. Felix Stöckl erspielte sich Platz 3, gefolgt von Karl-Heinz Zängle, Karl Scheuermann, Sven Jauch, Anton Reichle, Simon Kremser und Lukas Kremser.

KW 08    22. - 28.02.2010

Vorentscheidung im Meisterschaftskampf der Herren Kreisklasse B3 gefallen

Herren II „verlieren“ einen Punkt
Im Meisterschafts“endspiel“ gegen den Tabellenführer TTV March konnte die zweite Herrenmannschaft leider nur ein Unentschieden, und somit einen Punkt zu wenig, erzielen. Vor einer für Tischtennis eher ungewohnten Publikumskulisse von etwa 30 Zuschauern war von Anfang an die Stimmung am Siedepunkt. Nach den Anfangsdoppeln lag man mit 2:1 in Führung. Lediglich das Doppel Schneider/Kiessl musste den Punkt an March abgeben. Durch die Siege im vorderen und mittleren Paarkreuz von Martin Schneider und Jörg Meyer konnte eine 4 zu 3 Führung herausgespielt werden. Leider gingen die beiden Einzel im hinteren Paarkreuz an die Marcher, die somit zum ersten Mal an diesem Abend in Führung gehen konnten. Im vorderen und mittleren Paarkreuz wurden wiederum die Punkte geteilt, was zum Zwischenstand von 6:7 führte. Holger Weiss konnte an diesem Abend leider nicht an die Leistung der Vorrunde anknüpfen, und musste dem stark aufspielenden Spieler Ehret aus March den Vorzug lassen. Durch den Sieg von Peter Kiessl und dem erfolgreichen Schlußdoppel Mick/Meyer konnte so zumindest noch ein Punkt gerettet werden. Die Punkte für Nimburg erzielten. Mick/Meyer (2), Heizmann/Weiss (1), Schneider (1), Mick (1), Meyer (2), Kiessl (1)
Somit sind die Meisterschaftschancen für die Nimburger auf ein Minimum gesunken; es sei denn die Marcher lassen in Ihrem schweren Schlussprogramm gegen Denzlingen, Reute oder Elzach noch mindestens einen Punkt.  

Herren I – TTC Bad Krozingen 9:4
Die Punkte für Nimburg: Junghäni/Reitzel (1), Junghäni (1), Reitzel (2), Saum (1), Schubert (2), Mick (1), Heizmann (1) 

Herren III – TTC Emmendingen III 9:1

SV Kirchzarten – Damen I 6:8

Durch eine geschlossene Mannschaftsleistung und starken Doppel konnten beide Punkte aus Kirchzarten mitgenommen werden. Die Punkte erspielten: Wiedemann/Holzapfel (1), Brozio/Moll (1), Brozio (1), Wiedemann (3), Holzapfel (1), Moll (1)

KW 07    15. - 21.02.2010

TTC Eschbach - Damen I    7:7

TTC Wyhl - Herren I    0:9 (kampflos)

Die zweite Herrenmannschaft ist weiterhin auf Meisterschaftskurs in der Kreisklasse B3

TTC Nimburg II – TTC Elzach 9:1

Das Ergebnis täuscht jedoch über das ein oder andere knappe und spannende Spiel hinweg. So musste sich gleich zu Beginn das Nimburger Doppel 2 Schneider/Kiessl nach einem 0:2 Satzrückstand enorm steigern um den Siegpunkt gegen das Elzacher Spitzendoppel Winterer/Imhof einzufahren. Ebenso erging es Fritz Mick, der das Spiel gegen die Elzacher Nummer 1 G. Winterer nach einen 0:2 Satzrückstand zu seinen Gunsten entscheiden konnte. Lediglich Peter Kiessl musste sich an diesem Abend dem Spieler Ziegler geschlagen geben.
Die Punkte für Nimburg erzielten: Mick/Meyer (1), Schneider/Kiessl (1), Heizmann/Weiss (1), Schneider (2), Mick (1), Meyer (1), Heizmann (1), Weiss (1) 

Am kommenden Freitag, 26. März kommt es um 20:00 in der Nimberghalle zum vorentscheidenden Meisterschaftsspiel in der Kreisklasse B3 zwischen dem TTC Nimburg II und dem momentanen Tabellenführer TTV March. Tatkräftige Unterstützung durch Nimburger Fans ist herzlich willkommen. Für das leibliche Wohl wird gesorgt. 

Damen II

Beim Auswärtsspiel traf die zweite Damenmannschaft des TTC Nimburg auf die Damen des SV Waldkirch. Die Nimburger Damen waren dem Tabellenersten klar unterlegen, allerdings konnte nach einem knapp verlorenen Doppel Faust/Moser ein Endstand von 8:4 erkämpft werden. Die Punkte für Nimburg holten: Faust (2), Knabbe (1), Wild (1).

Im nächsten Spiel empfingen die Damen den TV Breisach. Erneut mussten sie sich den Gegnerinnen geschlagen geben, die Gäste siegten 8:2. Die Punkte für Nimburg holten: Faust/Moser (1), Faust (1).

Die Rückrunde beginnt

Spielbericht der zweiten Damenmannschaft des TTC Nimburg
Die zweite Damenmannschaft des TTC Nimburg musste diese Woche gleich zweimal antreten.

Am Dienstag empfingen die Damen die Gäste des TTC Ehrenkirchen. Die klar überlegenen Gäste siegten mit 8:0 Punkten.
Beim Heimspiel gegen den TTV March mussten die Damen erneut eine bittere Niederlage verkraften, die Mannschaften trennten sich mit einem knappen Ergebnis von 6:8 Punkten. Die Punkte für Nimburg holten: Faust/Moser (1), Heizmann/Knabbe (1), Faust (1), Moser (1), Heizmann (1), Knabbe (1)
 

Drei-Königs-Turnier

Erfolgreiche Teilnahme der Jugend des TTC Nimburg

Am diesjährigen Drei-Königs-Turnier nahm der TTC Nimburg mit 21 Jugendlichen teil. Bei den Schülern U11 erreichte Moritz Bühler den 1. Platz. In der Kategorie Mädchen U15 siegte Sophia Heizmann, Lena Hess erkämpfte sich Platz 3. Denise Hess setzte sich bei den Mädchen U18 durch, Sophia Heizmann wurde Zweite. Bei den Jungen U18 erspielte sich Thomas Wild den 1. Platz, gefolgt von Benedikt Müllerleile.
Auch im Doppel trat die Tischtennisjugend mit Erfolg an. Der erste Platz im Doppel U15 ging an Marco Brozio/Sandro Danzeisen. Lena Hess/ Angelina Sandritter landeten auf Rang 2. Benedikt Müllerleile/Thomas Wild gewannen beim Doppel U18, Denise Hess/Luisa Lautenschlager erkämpften sich Platz 2, gefolgt von Lukas Kremser/Simon Kremser auf dem dritten Platz.
Beim Mixed-Doppel erreichte das Doppel Sophia Heizmann/Thomas Wild die Spitze, Luisa Lautenschlager/ Lukas Kremser erreichten den dritten Platz.

TTC Nimburg Jugendvereinsmeisterschaften

Bei den Jugendvereinsmeisterschaften des TTC Nimburg traten 24 Jugendliche an. In vier Gruppen waren 16 Preisträger auszumachen. Bei den Jungen U18 siegte Thomas Wild, gefolgt von Benedikt Müllerleile, Simon Kremser und Lukas Kremser.
Luisa Heizmann wurde bei den Mädchen U18 Erste, Denise Hess erreichte den zweiten Platz, Sophia Heizmann erspielte sich den dritten und Luisa Lautenschlager den vierten Rang.
An der Spitze der Schüler U15 stand Marco Brozio, gefolgt von Sandro Danzeisen, Leon Haberstroh und Lenart Wiest.
In der Gruppe Schüler U13 war es besonders spannend. Moritz Bühler konnte sich bei gleichem Punktestand durch ein besseres Satzverhältnis gegen Jonathan Hauser (Platz 2) und Tobias Bürger (Platz 3) durchsetzen. Nico Brozio erreichte den vierten Platz.

 

 

Pokalüberraschung der zweiten Herrenmannschaft

Dass auch beim Tischtennis der Pokal seine eigenen Gesetze hat zeigte sich vergangene Woche bei der zweiten Herrenmannschaft, die beim letztjährigen B-Klasse Aufsteiger des FT Freiburg antreten mussten. Wurde man im Mannschaftswettbewerb im letzten Jahr noch mit 3:9 und 1:9 deklassiert, konnte man jetzt im Pokalwettkampf Revanche nehmen. Martin Schneider, Jörg Meyer und Daniel Heizmann konnten nach fast 2 Stunden die FT´ler mit 4 zu 3 bezwingen. Martin Schneider gewann souverän (ohne Satzverlust) seine beiden Einzelspiele. Im Doppel ließen die Freiburger Spieler Schirlewahn/Kraft aber Ihm und seinen Doppelpartner Jörg Meyer keine Chance. Jörg Meyer konnte in seinem ersten Einzel gegen die Freiburger Nummer 1 Münch knapp im 5 Satz gewinnen; verlor aber sein zweites Einzel gegen die nur an Nummer 3 gesetzte Schirlewahn, der an diesem Abend auch gegen Daniel Heizmann zu überzeugen wusste. Daniel Heizmann konnte durch sein konzentriertes und kampfbetontes Spiel den Schlusspunkt zum 4 zu 3 setzen und den TTC Nimburg II in die Runde der letzten 8 Mannschaften des Herren C Pokals führen.

 

Bei ihrem letzten Spiel in der Vorrunde empfing die zweite Damenmannschaft des TTC Nimburg den TSV Kandern. Lediglich das Doppel Moser/Faust konnte gewonnen werden, das Spiel endete 1:8. Nun liegt die Hoffnung bei der Rückrunde im neuen Jahr, um die Mannschaft vor dem Abstieg zu bewahren.

 

Während sich die Vorrunde allmählich dem Ende neigt, konnte sich die zweite Damenmannschaft erneut nicht in der Bezirksliga behaupten. Beim Auswärtsspiel gegen den TV Breisach verloren die Damen 3:8. Die Punkte für Nimburg holten: Knabbe (1) und Wild (2)

KW 47   16. - 22.11.2009

Herren II beenden mit nur einer Niederlage die Vorrunde in der Kreisklasse B III

Mit einem klaren 9:3 konnte der FT Freiburg in Freiburg besiegt werden. Ein dickes Dankeschön auch an den verletzten Spieler Daniel Rinklin, der als Zuschauer anwesend war.
Die Punkte für Nimburg holten: Schneider/Kiessl (1), Weiss/Wild (1), Schneider (2), Meyer (2), Weiss (1), Kiessl (1), Wild (1).

Bereits in der Vorwoche konnte auch der Nachbar aus Reute recht deutlich auch mit 9:3 besiegt werden.
Die Punkte erzielten: Mick/Meyer (1), Schneider (1), Mick (2), Meyer (2), Weiss (1), Kiessl (1), Wild (1).

Gegen den direkten Meisterschaftskonkurrent TTV March konnten in einem spannenden Spiel beide Punkte aus der gegnerischen Halle mitgenommen werden. Entscheiden war die mannschaftliche Geschlossenheit und ein im zweiten Spiel sehr stark aufspielender Holger Weiss, der gegen die ehemalige Nummer 1 der Marcher ein super Spiel ablieferte.

Die Punkte erkämpften: Schneider/Kiessl (1), Weiss/Heizmann (1), Mick (2), Weiss (1), Kiessl (2), Heizmann (1), Mick/Meyer (1)

Erfolgreiche Teilnahme bei den Bezirksmeisterschaften in Waldkirch
Die diesjährigen Bezirksmeisterschaften fanden am 7.11-8.11 in Waldkirch statt. Am 7.11 konnte sich die Nimburger Jugend erfolgreich behaupten, Sophia Heizmann erreichte bei den Mädchen U15 den zweiten Platz, Thomas Wild konnte im Doppel mit Kevin Sanchez vom FT Freiburg Platz 3 bei den Jungen U18 erkämpfen. Am Sonntag durften sich Annika Knabbe und Yvonne Faust über den dritten Platz im Damendoppel B freuen.

Die zweite Damenmannschaft des TTC Nimburg setzt ihre unglückliche Serie fort.
Diese Woche mussten die Damen aus Nimburg gleich zweimal antreten. Beim Heimspiel gegen den SV Waldkirch unterlagen sie den klar überlegenen Gästen mit 1:8 Punkten. Den Ehrenpunkt für Nimburg holte Yvonne Faust.
Auch im Spiel gegen den TTC Forchheim war kein Punkt zu holen, der die Mannschaft des TTC Nimburg aus der Abstiegszone zieht. Die Damen erkämpften sich aber ein respektables 4:8. Die Punkte für Nimburg holten: Moser/Faust (1), Faust (1), Knabbe (1) und Hess (1).

 

KW 43   19. - 25.10.2009

Herren II – TTC Suggental III           9:0
Nach einer starken Stunde war der Auftritt der Gäste aus Suggental beendet. Obwohl man für den Rest der Vorrunde auf die etatmäßige Nummer 4; Daniel Rinklin (Verletzung) auskommen muss, sind die Titelambitionen nach wie vor gegeben. Die Punkte für Nimburg erzielten: Mick/Meyer (1), Schneider/Kiessl (1), Weiss/Wild (1), Schneider (1), Mick (1), Meyer (1), Weiss (1), Kiessl (1), Wild (1)
Bereits eine Woche zuvor, konnte auch das Spiel gegen Vörstetten mit 9:1 unerwartet klar gewonnen werden. Lediglich das Doppel Schneider/Kiessl musste sich  den Vörstettern geschlagen geben. Die Punkte für Nimburg: Mick/Meyer (1), Weiss/Rinklin (1), Schneider (2), Mick (1), Meyer (1), Rinklin (1), Weiss (1), Kiessl (1) 

Die weiteren Ergebnisse:

Schüler – FT 1844 Freiburg IV         6:4

Biengen – Damen II          8:1

Biengen – Jungen              8:2

Eschbach – Mädchen I      2:8

KW 41   05. - 11.10.2009

Damen I - TTC Schopfheim-Fahrnau   8:3
Eine überragende Leistung zeigte die 1. Damen-Mannschaft gegen die Gäste aus Schopfheim-Fahrnau. Mit viel Kampfgeist konnten folgende Punkte erreicht werden: Wiedemann/Holzapfel (1), Wiedemann (2), Brozio (1), Holzapfel (3), Faust (2)

TTC Köndringen I - Herren I   9:4
Das wird eine Saison geben - bereits im ersten Punktspiel musste Ersatz aus der zweiten angefordert werden. Lediglich unser Neuzugang Wolfgang Geisenberger konnte in seinem ersten Einsatz für Nimburg überzeugen und seine beiden Einzel gewinnen.
Die Punkte für Nimburg erzielten: Junghäni (1), Geisenberger (2), Mick (1)

Herren II - TV Denzlingen III   7:9
Einen herben Dämpfer musste die Zweite im Meisterschaftskampf hinnehmen. Gegen den Mitfavorit aus Denzlingen wurde es verpasst, mindestens einen Punkt zu retten. Schwächen im vorderen und vor allem in hinteren Paarkreuz konnten die Gäste aus Denzlingen ausnutzen, und somit das Spiel für sich entscheiden.
Die Punkte für Nimburg machten: Schneider/Kiessl (1), Mick/Meyer (1), Mick (1), Meyer (2), Rinklin (1), Kiessl (1)

TTV March III - Herren III   9:0

Herren IV - TV Bötzingen II   8:3
Die Punkte für Nimburg: Kohler/Zängle (1), Schwab/Reichle (1), Kohler (2), Schwab (1), Zängle (2), Reichle (1)

TTC Ehrenkirchen - Damen II   8:0
Eine bittere Niederlage musste die zweite Damenmannschaft des TTC Nimburg am Dienstagabend hinnehmen. Beim Auswärtsspiel in Ehrenkirchen war trotz großer Anstrengung kein Punkt zu holen, die Damen mussten sich mit 0:8 geschlagen geben.

TTC Karsau - Jungen    8:5

Schüler I - FT V. 1844 Freiburg III   5:5

Schüler II - TV Denzlingen   1:6

Mädchen I - TTC Elzach   8:0

Mädchen II - TTC Eschbach   1:8

 

KW 39   21. - 27.09.2009

Erfolgreicher Saisonstart für den TTC Nimburg

Herren II - TUS Bleichheim   9:2
Das Saisonziel der Herren II ist klar gesteckt; Aufstieg in die Kreisklasse A. Mit den Verstärkungen aus der ersten Mannschaft Fritz Mick und Jörg Meyer sollte es dieses Jahr mit dem Aufstieg klappen. Gegen Ersatz geschwächte Bleichheimer konnten die ersten beiden Punkte für dieses Ziel gesichert werden.
Die Punkte für Nimburg erzielten: Schneider/Kiessl (1), Rinklin/Weiss (1), Meyer/Wild (1), Schneider (2), Meyer (1), Rinklin (1), Kiessl (1), Wild (1)

Herren III - TTC Suggental IV   9:3
Die Punkte für Nimburg holten:  Heidenreich/Jauch (1), Stöckl/Scheuermann (1), Müllerleile/Kremser L. (1), Heidenreich (2), Jauch (1), Stöckl (2), Kremser (1)

Herren IV - SV Ottoschwanden III   8:0
Die Punkte für Nimburg erzielten: Kohler/Zängle (1), Schwab/Reichle (1), Kohler (2), Schwab (2), Zängle (1), Reichle (1)

TTC Reute - Damen I   2:8
Die ersten Punkte gegen den Abstieg konnten beim Nachbarn aus Reute gewonnen werden.
Die Punkte erzielten: Wiedemann/Holzapfel (1), Brozio/Faust (1), Wiedemann (1), Brozio (2), Holzapfel (2), Faust (1)

TTV March - Damen II   3:8
Gegen "nur" drei Damen aus der March wurden auch diese Punkte mit nach Nimburg genommen.
Die Punkte erzielten: Faust/Knabbe (1), Wild/Hess (1, kampflos) Faust (3), Knabbe (1), Wild (1, kampflos) Hess (1, kampflos)

Mädchen II - Mädchen I   0:8
Keine Chance und keinen Satzgewinn ließen unsere erste Mädchen den "neuen" Mädchen II.
Die Punkte für die Mädchen I erzielten: Heizmann/Heizmann (1), Hess/Lautenschlager (1), Heizmann L (2), Heizmann S (2), Hess (1), Lautenschlager (1)

 

Saison 2008/2009

KW 13   23. - 29.03.2009

Vizemeisterschaft für die Dritte vom TTC Nimburg
FT Freiburg IV - Herren III       9:5
Am letzten Spieltag dieser Saison musste die Dritte beim Tabellenführer FT Freiburg antreten. Die FT standen einen Punkt vor den Nimburgern, so dass nur ein Sieg über die Freien Turner die Meisterschaft bringen würde. Nimburg war das einzige Team, das der FT in der Vorrunde eine Niederlage beibrachte, so rechnete man mit einem engen Match. Auch ein Fanclub aus Nimburg war zu diesem Finale angereist, um die Dritte lautstark zu unterstützen. Leider konnte man die Erwartungen in diesem wichtigen Match nicht ganz erfüllen. Trotzdem ist diese Vizemeisterschaft ein großartiger Erfolg für die Dritte.
Einzel: Meyer(1),Kohler(1),Schwab(1),Scheuermann(1)
Doppel: Scheuermann/Stöckel(1).

TuS Bleichheim – Herren II    4:9
Im zweitletzten Spiel der Saison konnten beide Punkte aus Bleichheim mitgenommen werden. Obwohl die Reihenfolge der Spielpaarungen durch das Vorziehen von Daniel Rinklin durcheinander gebracht wurde, lies dies den Großteil der Mannschaft um Spielführer Holger Weiss trotzdem konzentriert an die Spiele gehen. Durch seine mentale Stärke konnte Martin Schneider sein zweites Einzel gegen den Bleichheimer Spitzenspieler Thoma Kaiser gewinnen. Nach einem 0:2 Satzrückstand und einem 3:7 im fünften Satz gelang es ihm nach einem strategischen sinnvoll eingesetzten Timeout, den fünften Satz mit 11:9 für sich zu entscheiden. Die Punkte für Nimburg erzielten: Schneider/Schubert (1), Rinklin/Weiss (1), Schneider (2), Schubert (1), Rinklin (2), Heidenreich (1), Weiss (1)

TTC Schopfheim/Farnau – Damen I   8:6
Unglücklich mussten sich die Damen bei Ihrem Auswärtsspiel geschlagen geben. Trotz einer 6:1 Führung musste man sich am Ende mit 6:8 geschlagen geben. Die Punkte erzielten: Wiedemann/Holzapfel (1), Brozio/Faust (1), Wiedemann (2), Brozio (1), Holzapfel (1) 

Damen II – FSC Biengen        7:7
Obwohl die Biengener nur zu dritt antraten, reichte es nur zu einer Punkteteilung. Die Punkte erzielten: Moser/Faust (1), Moser (1), Faust (3), Knabbe (1), Armbruster (1)

KW 12   16. - 22.03.2009

TTC Elzach II – TTC Nimburg II       5:9
Die Nimburger Zweite ließ in Elzach nichts anbrennen. Glücklicherweise konnte noch relativ kurzfristig Ersatz für den ausgefallenen Peter Kiessl gefunden werden. Vielen Dank Sven für deinen spontanen Einsatz.
Die Nimburger Punkte erzielten: Schneider/Schubert (1), Schneider (2), Schubert (1), Rinklin (1), Heidenreich (2), Weiss (2)

KW 09   23.02-01.03.2009

ESV Freiburg IV-Nimburg III 6:9
Beim Auswärtsspiel gegen den ESVIV musste die Dritte ohne ihre
Nummer 1 und 2 antreten. Der Gastgeber zog gleich mit 4:2 da-
von,doch dann konnten die nächsten 6 Einzelspiele zum 4:8 siegreich
gestaltet werden. Karl Danzeisen machte dann im letzten Einzel den
Sieg perfekt. So kommt es im letzten Match der Saison bei der FT
in Freiburg zum großen Finale um die Meisterschaft. Wir wünschen
der Dritten viel Glück.

TTC Nimburg III-TTC Suggental IV 9:1
Im letzten Heimspiel dieser Rückrunde mußte die Dritte gegen Suggental
antreten. Da die Gäste nur mit 5 Spielern antraten,war dieser Sieg eine
eindeutige Sache. Nur Karl Scheuermann mußte eine knappe Niederlage
hinnehmen. Einzel: Meyer (2),Kohler (1), Schwab (1), Zängle (1),Jauch (1),
Doppel: Jauch/Scheuermann (1), Meyer/Kohler (1), Schwa/Zängle (1).

KW 09   23.02-01.03.2009

Jungen I sichern sich vorzeitig die Meisterschaft in der Bezirksliga. 

Mit einem klaren 8:4 gegen die Gäste vom ESV Freiburg sicherten sich die Jungen I 3 Spieltage vor Rundenende die Meisterschaft in der Bezirksklasse.
Die Punkte erzielten: Müllerleile/Stöckl (1), Wild (3), Stöckl (2), Kremser (2) 

Die erste Herrenmannschaft erwischte ein rabenschwarzes Wochenende. Gegen den TV Herbolzheim verlor man am Freitag nach einer 3:0 Führung mit 6:9.
Die Punkte erzielten: Albrecht/Schneider (1), Reitzel/Meyer (1), Heizmann/Mick (1), Mick (2), Meyer (1)
Am Samstag mussten sie sich in Bad Krozingen mit 9:4 geschlagen geben.
Reitzel/Meyer (1), Albrecht (1), Reitzel (1), Mick (1)

Die zweite Herrenmannschaft gewann überraschend klar gegen die Herren des SSV Freiburg mit 9:2.
Die Punkte erzielten: Schneider/Schubert (1), Kiessl/Heidenreich (1), Schneider (2), Schubert (1), Kiessl (1), Rinklin (1), Heidenreich (1), Weiss (1) 

Bei der dritten Herrenmannschaft wurden zwei wichtige Punkte im Kampf um die Meisterschaft gegen den TV March III verloren. Nach 3 Stunden (!) Spielzeit musste man sich mit 7:9 geschlagen geben.
Die Punkte erspielten: Jauch/Scheuermann (1), Schwab (1), Zängle (1), Jauch (2), Scheuermann (2) 

Ein erfolgreiches Wochenende mit 2 Siegen können die Damen I verbuchen. Am Freitag wurden die Damen in Reute mit 8:1 geschlagen.
Wiedemann/Holzapfel (1), Bozio/Moll (1), Wiedemann (2), Brozio (1), Moll (2), Holzapfel (1).

Am Sonntag mussten die Damen zu den unbequemen Gastgeberinnen nach Münstertal anreisen. Durch eine geschlossene Mannschaftsleistung konnten, die zum Teil unsportlich agierenden Münstertälerinnen, mit 8:5 niedergekämpft werden.
Brozio/Moll (1), Wiedemann (2), Brozio (1), Moll (1), Holzapfel (3)

Weitere Ergebnisse:
Mädchen I – TTC Heimbach            8:1
TTC Suggental – Jungen II              8:2
FT 1844 Freiburg II – Schüler I        6:0

KW 07   09.-15.02.2009

Minimalziel der Herren I vorzeitig erreicht – Klassenerhalt in der Bezirksklasse gesichert

Mit diesem wichtigen Sieg, gegen den unangenehmen Gegner aus Müllheim, sicherten sich die Mannen um Spielführer Heiko „Koffer“ Junghäni den Klassenerhalt in der Bezirksklasse. In einem spannenden Krimi siegten die Nimburger nach fast vier  Stunden mit 9:7.
Die Punkte für Nimburg erspielten: Junghäni/Albrecht (2), Heizmann/Meyer (1), Junghäni (2), Albrecht (1), Reitzel (1), Mick (1), Meyer (1)

Auch die Herren II konnten am Wochenende erfolgreich Punkten. Mit einem klaren 9:1 wurden die Gäste vom ESV Freiburg II wieder nach Hause geschickt.
Die Punkte für Nimburg erzielten: Schneider/Schubert (1), Rinklin/Weiss (1), Schneider (2), Schubert (1), Kiessl (1), Rinklin (1), Heidenreich (1), Weiss (1)

Einen weiteren Überraschungssieg erzielten die Damen I in der Landesliga. Mit einem 8:5 konnten die Gäste aus der Nachbarschaft, dem TTC Emmendingen, geschlagen werden. Mit ihrer mannschaftlichen Geschlossenheit ließen die Nimburgerinnen nichts anbrennen und verbuchen somit zwei weitere wichtige Punkte gegen den Abstieg in der Landesliga.
Die Punkte für Nimburg: Wiedemann/Holzapfel (1), Brozio/Moll (1), Wiedemann (2), Brozio (2), Moll (1), Holzapfel (1)

Auch die zweite Damenmannschaft war erfolgreich. Mit einem 8:5 gegen den unmittelbaren Tabellennachbarn aus Kenzingen bleibt es in der Meisterschaft der Damen A-Klasse spannend.
Die Punkte für Nimburg: Moser/Faust (1), Knabbe/Armbruster (1), Moser (2), Faust (1), Knabbe (1), Armbruster (2)

KW 06   02.-08.02.2009

Damen
Gleich zu Beginn der Landesliga-Rückrunde mussten sich die Nimburgerinnen dem Verbandsliga-Absteiger Sonnland Freiburg stellen. Krankheitsbedingt fiel beim TTC die an Nummer Drei gesetzte Corinna Moll aus, und da die zweite Damenmannschaft im Titelrennen zeitgleich gegen Denzlingen antrat, fuhren die Damen nur zu dritt nach Freiburg. Lediglich einen Ehrenpunkt konnte Désirée Wiedemann in einem knappen 5 Satz Spiel für Nimburg erspielen.

Zwei Wochen später war der Tabellenführer aus Weil zu Gast in der Nimberghalle. Die Damen des TTC´s gingen ohne größere Erwartungen und mit Yvonne Faust als Ersatzspielerin für Corinna Moll in das Spiel. Nach den Doppel und den ersten beiden Einzelbegegnungen trennte man sich noch mit 2:2. Bei den Begegnungen des hinteren Paarkreuzes konnten die Weiler beide Punkte erspielen und gingen somit mit 2:4 in Führung. Nun gelang es Désirée Wiedemann und Bettina Brozio ihre beiden Spiele knapp im 5. Satz zu gewinnen und auch Kathrin Holzapfel und Yvonne Faust ließen Ihren Gegnerinnen keine Chance. Dadurch drehten die Nimburgerinnen mit 6:4 die Partie. Jetzt lag es an Désirée Wiedemann und Bettina Brozio das Spiel zu beenden. Beide Spiele gingen in den entscheidenden 5. Satz doch zeigten die Nimburgerinnen Nerven- und Spielstärke und gewannen beide Begegnungen. Somit war das Unmögliche perfekt und Nimburg gewann gegen den Tabellenführer mit 8:5.
Die Punkte für Nimburg holten: Wiedemann / Holzapfel (1). Wiedemann (2), Brozio (3), Holzapfel (1), Faust (1).

Herren
TTSV Kenzingen II - Herren I            9:6
Die Punkte erzielten: Junghäni/Albrecht (1), Heizmann/Mick (1), Albrecht (1), Heizmann (1), Schneider (1), Schubert (1)

Herren I – Freiburg St. Georgen      9:3
Endlich mal wieder in kompletter Aufstellung, sorgte dieser Sieg wieder für etwas Luft im Abstiegskampf. Die Punkte für Nimburg: Junghäni/Albrecht (1), Reitzel/Meyer (1), Heizmann/Mick (1), Junghäni (2), Albrecht (1), Reitzel (1), Heizmann (1), Mick (1) 

TV Denzlingen II – Herren I              5:9
Durch diesen ebenso wichtigen Sieg schieben sich die Herren sogar auf den 4. Platz in der Tabelle vor. Die Punkte erzielten: Junghäni/Albrecht (1), Meyer/Schneider (1), Junghäni (2), Albrecht (2), Mick (1), Meyer (2)

BW Wiehre Freiburg III – Herren II  9:5
Bei den Gastgebern aus Freiburg wurde die sonst so als Stärke der Zweiten zu bezeichnete Mannschaftsgeschlossenheit vermisst. Jedoch waren die Gastgeber im Vergleich zur Vorrunde fast komplett, und die 2 Punkte für Freiburg sind im Großen und Ganzen auch verdient. Auch wenn die Meisterschaft in dieser Klasse schon entschieden scheint, sollte zumindest die Vizemeisterschaft für die Nimburger als Ziel nach wie vor Bestand haben. Die Punkte erzielten: Schneider/Schubert (1), Rinklin/Weiss (1), Schubert (1), Kiessl (2). 

TTC Reute III - TTC Nimburg III       2:9
Eine recht deutliche Sache war der Ausswärtssieg der dritten Mannschaft gegen die ,,Dritte" aus Reute. So konnten die Männer um Kapitän M.Meyer die 3 Doppel, sowie die ersten 4 Einzel klar für sich zu einem beruhigenden 7:0 entscheiden. Der Rest war nur noch Formsache zum Endstand von 2:9 für Nimburg. Einzel: Meyer(1), Kohler(2),Schwab(1), Zängle(1), Jauch(1) Doppel: Meyer/Kohler(1), Schwab/Zängle(1), Jauch/Scheuermann(1).

 

KW 05   25.-31.01.2009

Damen:
TTC Nimburg I – ESV Weil III              8:5 

Herren:
TTC Nimburg I-1844 Freiburg IV         1:9
TTSV Kenzingen II – TTC Nimburg I   9:6 

TTC Nimburg II-FC Kollnau                 9:5

TTC Nimburg III-TTC Emmendingen III 9:7
Zum Rückrundenstart spielte die 3. Mannschaft gegen Emmendingen III. Konnte man in der Vorrunde noch relativ leicht zum Sieg kommen, so entwickelte sich diesmal ein spannendes Match, das erst im Schlußdoppel entschieden wurde. Spielentscheidend war das gut-spielende vordere Paarkreuz, Meyer/Kohler, mit insgesamt 5 Punkten.
Einzel: Meyer(1),Kohler(2), Zängle(2), Jauch(1), Scheuermann(1) Doppel: Meyer/Kohler(2).


TTC Elzach III-TTC Nimburg III 3:9
In Elzach genügte eine solide Leistung der 3.Mannschaft um mit 9:3 das Spiel zu gewinnen.
Einzel: Meyer(2), Kohler(1), Schwab(2), Zängle(1), Jauch(1), Doppel: Meyer/Kohler(1), Schwab/Zängle(1).

Jugend - Zweiter Durchgang im Ranglistenturnier erfolgreich beendet

Die Jugend des TTC Nimburg war sehr erfolgreich beim zweiten Ranglistendurchgang in Freiburg. Gleich vier Spieler und Spielerinnen konnten sich jeweils den Gruppensieg sicher. Diese sind: Erik Pojer, Denise Hess, Luisa Lautenschlager und Katharina Sindlinger. Jeweils den zweiten Platz sicherten sich Sandro Danzeisen, Lena Hess, Jonathan Hauser und Angelina Sandritter. Sie steigen somit ebenso eine Gruppe höher. Plätze im gesicherten Mittelfeld erspielten sich Simon Kremser, Sophia Heizmann und Sarah Stimmler. Benedikt Müllerleile, Lukas Kremser, Luisa Heizmann, Tobias Bürger und Thomas Wild konnten ihre Gruppe leider nicht halten jedoch werden Sie im dritten Durchgang wieder an ihre gewohnt starken Leistungen anknüpfen können. Thomas Wild spielte in der höchsten Ranglistengruppe und hatte somit sehr starke Konkurrenz die an diesem Tag leider besser war. Jedoch hat er trotzdem einen sehr starken Durchgang gespielt. 

Vereinsmeisterschaften TTC Nimburg Jugend 2008

Im Dezember haben wir die Jugendvereinsmeisterschaften ausgespielt. Es wurden vier Gruppen gebildet. Zum einen die Jungen U18, Mädchen U18, Schüler U15 und die Mini´s.  Bei den Jungen U18 wurde Simon Kremser vierter, dritter wurde Benedikt Müllerleile, zweiter Felix Stöckl und Vereinsmeister wurde Thomas Wild. Bei den ersten drei Platzierungen war es denkbar eng, da alle drei Spieler jeweils ein Spiel nur verloren haben. Im Wettbewerb der Mädchen U18 wurde Denise Hess vierte, dritte wurde Luisa Lautenschlager, den zweiten Platz erkämpfte sich Sophia Heizmann und Vereinsmeisterin wurde Luisa Heizmann. Bei den Schülern U15 wurde Katharina Sindlinger vierte, Sarah Stimmler wurde zweite, Marco Brozio belegte den zweiten Platz und Vereinsmeister wurde Sandro Danzeisen. Bei unseren jüngsten den Mini´s wurde Jonathan Hauser vierter, Angelina Sandritter wurde dritte, den zweiten Platz erkämpfte sich Moritz Bühler und Vereinsmeisterin wurde Lena Hess. 

Der TTC Nimburg sucht noch Mädchen im Alter von 8 bis 12 Jahren die Spaß am Tischtennisspielen habe und gerne im Team spielen. Training ist immer dienstags von 17:30 bis 18:30 und freitags von 17:00 bis 18:00. Wir freuen uns auf euer Kommen.

KW 02-04   05.. - 18.01.2009

Vereinsmeisterschaften

Am 10. Januar fanden die diesjährigen Vereinsmeisterschaften des TTC Nimburg statt. Mit dem etablierten Modus stellen diese auch immer eine sehr gute Vorbereitung für die Rückrunde dar. Alle Herren werden gemäß ihrer Mannschaftsaufstellung in zwei Gruppen aufgeteilt, so dass alle ungeraden Spieler in der einen und alle geraden Spieler in der anderen Gruppe jeder gegen jeden spielen muss. Danach spielen die besten A-Spieler (Herren I & II) und die besten B-Spieler über Kreuz die Halbfinale und dann die Finale aus. In diesem Jahr nahmen 16 Herren und 8 Damen teil.
Bei den Herren A setzte sich im ersten Halbfinale Heiko Junghäni gegen Axel Schubert und Stefan Reitzel gegen Martin Schneider im zweiten Halbfinale durch. Das kleine Finale um Platz 3 konnte Martin Schneider für sich entscheiden. Vereinsmeister wurde Heiko Junghäni, der an diesem Tag Stefan Reitzel keine Chance lies.
Bei den Herren B wurde Manfred Meyer vor Felix Stöckl Vereinsmeister. Karl-Heinz Zängle gewann im Spiel um Platz 3 gegen Karl Scheuermann.
Bei den Damen A konnte sich Désirée Wiedemann ohne Satzverlust den Vereinsmeistertitel erspielen. Zweiter wurde Yvonne Faust.
Im Damen B-Wettbewerb wurde Myriam Moser Vereinsmeister. Denise Hess wurde vor Sophia Heizmann zweite. Der vierte Platz ging an Luisa Heizmann. Nach diesen kämpferischen Leistungen wurde mit einem herzhaften Vesper der gesellige Teil eingeleitet, wo die Siegerehrungen durch Fritz Kohler durchgeführt wurden.

Herren II - Meisterschaft in der KK B III so gut wie entschieden

Nach dem ersten Spiel der Rückrunde am 17. Januar ist die Meisterschaft in dieser Klasse schon so gut wie entschieden. Die zweite Herrenmannschaft unterlag in der eigenen Halle im Spitzenspiel „Tabellenerster gegen-zweiter“ gegen die übermächtigen Spieler des FT Freiburg II. Es wurden zwar einige Spiele sehr knapp verloren, aber letztendlich konnte nur Peter Kiessl den Ehrenspielpunkt zum 1:9 machen. Somit haben die Freiburger nun 4 Punkte Vorsprung auf Nimburg, was in dieser Klasse wohl nicht mehr einzuholen ist.

Am Sonntag Konnte die Zweite klar gegen die Suggentäler mit 9:2 gewinnen. Die Punkte erzielten: Schneider/Schubert (1), Rinklin/Weiss (1), Heidenreich/Meyer (1), Schneider (1), Schubert (1), Rinklin (1), Heidenreich (1), Weiss (1), Meyer (1)

 

KW 50   08. - 14.12.2008

TTC Nimburg aktuell
FT Freiburg II zu stark für die 2. Herrenmannschaft
Mit einer deftigen 9:3 Niederlage erschlugen die 2. Herren vom FT Freiburg die Herbstmeisterschaft der Nimburger. Zu geschlossen war die Mannschaftsstärke der Freiburger. Lediglich 1 Doppel und ein ausgeglichenes Spielverhältnis im vorderen Paarkreuz war die magere Ausbeute an diesem Spieltag. Mit dieser Lektion geht es nun in die Winterpause. Dort gilt es sich für das Rückspiel am 17.01. gegen die FT´ler vorzubereiten, um nicht schon am ersten Spieltag der Rückrunde einem fast uneinholbaren 4 Punkte Rückstand hinterher zu laufen.

Die Punkte für Nimburg erzielten: Kiessl/Heidenreich (1), Schneider (1), Schubert (1)

Erfolgreicher waren die 1. Herren. Mit einem deutlichen 9:2 wurde der Tabellenletzte aus Denzlingen nach Hause geschickt. Somit überwintert man mit einem Vorsprung von 3 Punkten auf die Abstiegsplätze.

Die Punkte für Nimburg: Junghäni/Albrecht (1), Reitzel/Heizmann (1), Junghäni (1), Albrecht (2), Reitzel (1), Heizmann (1), Mick (1), Meier (1)

Die 1. Damenmannschaft konnte an ihrem letzten Spieltag der Vorrunde ebenfalls überzeugen. Mit einer geschlossenen mannschaftlichen Leistung konnten die unangenehmen Gegnerinnen aus Münstertal mit 8:5 bezwungen werden.

Die Punkte für Nimburg: Wiedemann/Holzapfel (1), Wiedemann (2), Brozio (2), Moll (2), Holzapfel (1)

KW 49   01. - 07.12.2008

Herren II gehen ungeschlagen in das kommende Spitzenspiel 

Mit einem 9:4 konnten die 2. Herrenmannschaft am vorletzten Spieltag der Hinrunde ihre makellose Bilanz auf 16:0 ausbauen. So kommt es nun am nächsten Wochenende zum erwarteten „showdown“ um die Herbstmeisterschaft der Kreisklasse B III bei den ebenfalls ungeschlagenem FT Freiburg, die mit 16:0 die Tabelle anführen.In Kollnau durfte wieder der sehr starke Jugendersatzspieler Thomas Wild mit antreten, da Peter Kiessl berufsbedingt ausfiel.Mit Benedikt Müllerleile und Thomas Wild haben die Herren wieder sehr starke Jugendspieler, die so immer mal wieder eingebaut werden können. Gerade rechtzeitig, scheint auch wieder Holger Weiss in Fahrt zu kommen. Nach einem regelrechten Formtief, wo knappe Einzelspiele auch mal verloren gingen, konnte er in Kollnau beide Einzel im Mittelpaarkreuz für sich entscheiden.
Die Punkte in Kollnau erzielten: Schneider /Schubert (1), Heidenreich / Wild (1), Schneider (1), Weiss (2), Heidenreich (2), Rinklin (1), Wild (1)

Bereits Herbstmeister dürfen sich die Jungen I in ihrer Klasse feiern lassen. Angeführt durch Thomas Wild können sie mit 14:0 Punkten an der Tabellenspitze überwintern.

Ebenfalls ganz oben stehen die Damen II, die somit auch als Herbstmeister ins neue Jahr gehen können.

KW 48   24. - 30.11.2008

Herren erfolgreich – Damen am englischen Wochenende solala
Die erste Damenmannschaft musste dieses Wochenende gleich zweimal ran. Konnte gegen die jungen Reutemer Damen ein klares 8:0 erspielt werden, musste man sich am Sinntag den Schopfheimerinnen klar mit 3:8 geschlagen geben. Gegen Reute konnte noch in kompletter Besetzung angetreten werden.
Die Punkte erzielten: Wiedemann/Holzapfel (1), Brozio/Moll (1), Wiedemann (2), Brozio (2), Moll (1), Holzapfel (1).

Gegen die Schopfheimerinnen mussten die Damen ohne die Nummer 3, Corinna Moll angetreten. Gegen den unmittelbaren Tabellennachbarn aus Schopfheim wollte so gar nichts gelingen. Lediglich ein Doppelsieg und zwei Einzelsiege von Kathrin Holzapfel konnten das Ergebnis kosmetisch verschönern.
Die Punkte für Nimburg: Wiedemann/Holzapfel (1), Holzapfel (2)

Erfolgreicher lief es für die Herren.

Gegen den TTC Wyhl konnte die erste Herrenmannschaft zwei wichtige Punkte gegen den Abstieg erzielen.
Die Punkte erzielten: Junghäni/Albrecht (1), Junghäni (2), Albrecht (1), Reitzel (2), Meyer (1), Schubert (2) 

Weiterhin auf der Erfolgsspur befinden sich die Herren der zweiten Mannschaft. Gegen den Mitfavoriten der Kreisklasse B IV aus Denzlingen konnte ein wichtiger 9:6 Erfolg erkämpft werden. Besonders hervorzuheben ist Thomas Wild, der als Jugendersatzspieler neben dem Doppel auch den Schlusspunkt zum 9:6 erzielte.
Die Punkte für Nimburg erzielten: Schneider/Schubert (1), Heidenreich/Wild (1), Schneider (2), Schubert (1), Heidenreich (2), Rinklin (1), Wild (1)

Auch für die dritte Herrenmannschaft konnte mit zwei Punkten aus Suggental zurückkehren.
Die Punkte für Nimburg erzielten: Schwab/Stöckl (1), Meyer/Kohler (1), Kohler (1), Meyer (2), Schwab (2), Stöckl (1), Scheuermann (1)

Erste Jungenmannschaft wird souverän Herbstmeister
Im letzten Vorrundenspiel waren die Jungs zu Gast beim TTC Weisweil. Durch sehr gute Leistungen konnte der Gegner mit 8:1 Punkten besiegt werden. Die Punkte für Nimburg holten: Thomas Wild (2), Benedikt Müllerleile (1), Felix Stöckl (2), Lukas Kremser (1) und die beiden Doppel Müllerleile / Stöckl (1) und Wild / Kremser (1).
Herzlichen Glückwunsch zur Herbstmeisterschaft in der Jungen Bezirksliga. 

Zweite Damenmannschaft wird Herbstmeister
Beim Punktspiel in Kenzingen wurden die Punkte geteilt, denn es Endete mit 7:7 unentschieden. Die Punkte für Nimburg holten: Yvonne Faust (1), Myriam Moser (2), Annika Knabbe (2), Michaela Armbruster (1) und das Doppel Knabbe / Armbruster (1).

Ebenso nur einen Punkt holte die Mannschaft in Biengen, bei einem sehr hart umkämpften Spiel. Die Punkte für Nimburg holten: Yvonne Faust (3), Myriam Moser (2), Annika Knabbe (1) und das Doppel Faust / Knabbe (1).

Das letzte Punktspiel konnte aber zu Hause gegen Elzach wieder gewonnen werde. Das Spiel Endete mit 8:4 Punkten für Nimburg. Die Punkte für Nimburg holten: Myriam Moser (3), Annika Knabbe (1), Michaela Armbruster (2), Luisa Heizmann (1) und das Doppel Moser / Heizmann (1).

Herzlichen Glückwunsch zur Herbstmeisterschaft in der Damen Kreisklasse.

Erste Schülermannschaft beendet die Vorrunde auf Rang zwei

In einem packenden Spiel gegen den Tabellenführer FT 1844 Freiburg mussten sich unsere Jungs leider mit 6:2 Punkten geschlagen geben. Alle Spiele waren jedoch hart umkämpft und hätten teilweise auch anders herum ausgehen können. Die Punkte für Nimburg holten: Danzeisen (1) und Brozio (1).

 

KW 47   17. - 23.11.2008

Herren II weiterhin auf Erfolgskurs 

Am vergangenen Samstag musste die Vertretung der 2. Nimburger Herren beim SSV Freiburg antreten. Relativ kurzfristig musste der auf 4 spielende Peter Kiessl ersetzt werden. Nico Adler konnte zum Glück ersatzweise einspringen. Nach den anfänglichen Doppelerfolgen konnte sehr schnell eine 4:1 Führung herausgespielt werden. In der Mitte waren die Freiburger jedoch zu stark, sodass nach dem ersten Durchgang Nimburg nur knapp mit  5:4 in Führung gehen konnte. Sehr stark und souverän konnte an diesem Spieltag nur Daniel Rinklin mit einer weißen West von der Platte gehen. Auch der Ersatz von Nico Adler machte sich bezahlt, der mit seinem Siegpunkt im hinteren Paarkreuz den 9:6 Sieg perfekt machen konnte.
Die Punkte für Nimburg erzielten: Schneider/Schubert (1), Weiss/Rinklin (1), Heidenreich/Adler (1), Schneider (1), Schubert (1), Heidenreich (1), Rinklin (2) und Adler (1)

Erste Jungenmannschaft siegt zweimal in Folge 

Tolle Leistungen zeigte unsere erste Jungenmannschaft beim Spiel gegen den TTC Ehrenkirchen, der mit 8:4 Punkten besiegt werden konnte. Die Punkte für Nimburg holten: Thomas Wild (2), Benedikt Müllerleile (2), Felix Stöckl (3) und das Doppel Müllerleile / Stöckl (1).

Gegen den TTC Emmendingen konnte ebenso ein souveräner 8:1 Sieg erreicht werden. Die Punkte für Nimburg holten: Thomas Wild (2), Benedikt Müllerleile (2), Felix Stöckl (2) und die Doppel Müllerleile / Stöckl (1) und Wild / Kremser (1). 

Mädchenmannschaft spielt unentschieden beim Tabellenführer TV Britzingen 

Ein sehr starkes Spiel zeigten die Mädels beim TV Britzingen. Beim Ergebnis von 7:7 konnte ein wichtiger Punkt aus Britzingen mitgenommen werden. Die Punkte für Nimburg holten: Sophia Heizmann (1), Luisa Heizmann (1), Denise Hess (2), Luisa Lautenschlager (2) und das Doppel Heizmann / Heizmann (1). 

Erste Schülermannschaft Punktet in Freiburg 

Die Schülermannschaft konnte im hart umkämpften Spiel gegen den SV BW Wiehre-Freiburg, mit 5:5 Punkten, einen Punkt mit nach Hause nehmen. Die Jungs und Mädels zeigten starke Leistungen. Die Punkte für Nimburg holten: Sandro Danzeisen (1), Marco Brozio (2), Sarah Stimmler (1) und das Doppel Sarah Stimmler / Leon Haberstroh (1).

KW 46   10. - 16.11.2008

TTC Nimburg aktuell

Spielberichte der Damen

Gleich zu Beginn der Landesliga-Vorrunde trat man den Weg nach Emmendingen an. Konnte man sich anfangs noch die Punkte der Doppel teilen, gingen die folgenden fünf Einzelbegegnungen nach Emmendingen. Somit hieß es, einen Rückstand von 1:6 aufzuholen. Dies sah nach den kommenden drei Einzeln  auch so aus und man konnte auf 4:6 aufholen. Leider sind die letzten beiden Begegnungen verloren gegangen, sodass man sich mit 4:8 geschlagen geben musste.
Die Punkte für Nimburg holten: Wiedemann / Holzapfel (1), Brozio (1), Holzapfel (1), Faust (1)

Drei Wochen später waren die Gegnerinnen aus Zell i.W. zu Gast. Da die Begegnungen mit dieser Mannschaft in der Vergangenheit immer sehr knapp verloren gingen, war man guter Dinge, dass der Erfolg dieses Mal auf unserer Seite stehen würde. Die Punkte der Doppel, sowie die der ersten vier Einzel wurden geteilt. Somit stand es 3:3. Danach konnten Désirée Wiedemann und Bettina Brozio ihre Einzel dank sehr guter Leistung im Entscheidungssatz gewinnen und einen Vorsprung von 5:3 heraus spielen. Leider fehlte Corinna Moll und Kathrin Holzapfel das besagte Quäntchen Glück und die Gegnerinnen konnten auf 5:5 ausgleichen. Danach konnte man die folgenden drei Spiele mit Ehrgeiz und Kampfgeist für sich entscheiden, was letztendlich zum wohlverdienten Sieg geführt hat.
Die Punkte für Nimburg holten: Wiedemann / Holzapfel (1), Wiedemann (3), Brozio (2), Moll (2).

Am darauf folgenden Wochenende durfte man gleich zweimal an die Tische. Am Samstag war man in Kandern zu Gast. Konnten man diese Mannschaft in der vergangenen Saison beide Male klar schlagen, musste man nun eine Niederlage von 4:8 hinnehmen, da sich die Gegnerinnen im vorderen Paarkreuz mit zwei neuen Spielerinnen verstärkt haben.
Die Punkte für Nimburg holten: Wiedemann / Holzapfel (1), Wiedemann (1), Moll (1), Holzapfel (1).

Am Sonntag waren die Spielerinnen vom Verbandsliga-Absteiger Sonnland Freiburg zu Gast. Ohne großen Druck spielten die Nimburger Damen locker auf und konnten sogar einen Vorsprung von 3:1 herausspielen. Doch die Sensation sollte nicht gelingen und man verlor die folgenden fünf Einzel denkbar knapp im Entscheidungssatz. Einzig Kathrin Holzapfel konnte noch einen Punkt für Nimburg erzielen. Somit gingen die beiden Siegerpunkte mit 8:4 nach Freiburg.
Die Punkte für Nimburg holten: Wiedemann / Holzapfel (1), Wiedemann (1), Bozio (1), Holzapfel (1).

Am vergangenen Wochenende trat man mit Yvonne Faust für die verletzte Corinna Moll den Weg nach Eschbach an. Nach den ersten Begegnungen sah es für die Nimburgerinnen nicht gut aus und man lag mit 1:4 zurück. Doch dann konnten die Spiele von Désirée Wiedemann, Kathrin Holzapfel und Yvonne Faust gewonnen werden und man ging dadurch sogar mit 5:4 in Führung. Nach einiger Zeit stand es dann 6:6 und Kathrin Holzapfel und Bettina Brozio mussten für eine Entscheidung sorgen. Bettina Brozio konnte sich gegen die an Nummer vier spielende Gegnerin deutlich durchsetzen und Kathrin Holzapfel hatte es gegen die Nummer Zwei aus Eschbach deutlich schwerer. Leider war dieses Mal das Glück nicht auf der Seite der Nimburgerinnen und das Spiel wurde im Entscheidungssatz mit 11:13 verloren. Trotzdem war man sehr Zufrieden, einen Punkt mit nach Hause zu nehmen.
Die Punkte für Nimburg holten: Brozio / Faust (1), Wiedemann (2), Brozio (1), Holzapfel (2), Faust (1)

KW 45   03. - 09.11.2008

TTC Nimburg erfolgreich bei den Bezirksmeisterschaften in Kenzingen

Fritz Kohler wurde bei den Senioren V (bis Jahrgang 1939) Bezirksmeister. Axel Schubert wurde im Herren Einzel C Dritter. Mit seinem Doppelpartner Martin Schneider mussten sie sich im Herren Doppel C Finale den starken Simonswäldern Hagemann/Stutzmann geschlagen geben. Bei den Damen wurde Désirée Wiedemann im Einzel A Wettbewerb Dritter. Zusammen mit Kathrin Holzapfel erreichten sie den 3. Platz im Doppel Wettbewerb. Im Damen Doppel B wurden Anika Knabbe und Michaela Armbruster ebenfalls Dritte.

In der laufenden Spielrunde ist die Nimburger Zweite weiterhin ungeschlagen in der B-Klasse.

Mit einem souveränen 9:3 konnten gegen eine dezimierte Freiburger ESV Mannschaft beide Punkte mit nach Hause genommen werden. Leider trat der ESV krankheitsbedingt und umständehalber nur mit 5 Mann an.
Die Punkte für Nimburg erzielten: Schneider/Schubert (1), Kiessl/Heidenreich (1, kampflos), Schneider (2), Schubert (1), Weiss (2), Heidenreich (1, kampflos), Rinklin (1)

Die erste Mannschaft verlor am Wochenende unglücklich gegen den TTC Bad Krozingen mit 7:9.
Die Punkte für Nimburg holten: Junghäni/Albrecht (1), Junghäni (1), Albrecht (2), Mick (2), Meyer (1). Gegen die kommenden Gegner gilt es nun mannschaftlich geschlossen aufzutreten, damit die notwendigen Punkte gegen den Abstieg aus der Bezirksklasse gesammelt werden können. 

TTC Nimburg III – SV BW Wiehre Freiburg IV 5:9

 

Die Mädchenmannschaft des TTC Nimburg weiter ungeschlagen

Die letzten zwei Spiele konnten unsere Mädels beide für sich entscheiden. Zuerst besiegten sie den FSC Biengen II mit 8:3 Punkten. Punkte für Nimburg holten: Luisa Heizmann (3), Denise Hess (2), Luisa Lautenschlager (2) und das Doppel Heizmann / Hess (1).

Das zweite Spiel gewannen die Mädels mit 8:1 gegen den TTC Ehrenkirchen. Punkte für Nimburg holten: Sophia Heizmann (1), Luisa Heizmann (2), Denise Hess (2), Luisa Lautenschlager (1) und die beiden Doppel Heizmann / Heizmann (1) und Hess / Lautenschlager (1).

Erneut zwei Siege für die zweite Jungenmannschaft des TTC Nimburg

Zwei deutliche Siege erspielte sich unsere zweite Jungenmannschaft in den letzten beiden Spielen. Der ESV Freiburg II konnte mit 8:0 Punkten besiegt werden. Die Punkte für Nimburg holten: Erik Pojer (2), Simon Kremser (2), Frank Gutjahr (1), Patrick Schmutz (1) und die beiden Doppel Kremser / Pojer (1) und Gutjahr / Schmutz (1). Ebenso konnte der TTC Suggental mit 8:0 besiegt werden. Hier holten die Punkte für Nimburg: Erik Pojer (2), Simon Kremser (2), Frank Gutjahr (1), Patrick Schmutz (1) und die beiden Doppel Kremser / Pojer (1) und Gutjahr / Schmutz (1).

Die erste Schülermannschaft des TTC Nimburg immer noch ungeschlagen

Unsere erste Schülermannschaft konnte ihr Spiel gegen den AV Freiburg St. Georgen II mit 6:2 Punkten gewinnen. Die Punkte für Nimburg holten: Sandro Danzeisen (1), Marco Brozio (2), Lennart Wiest (1) und die beiden Doppel Danzeisen / Brozio (1) und Sindlinger / Wiest (1). Das nächste Spiel konnten sie gegen den TTC Emmendingen III mit 6:0 Punkten gewinnen. Die Punkte für Nimburg holten: Sandro Danzeisen (1), Marco Brozio (1), Sarah Stimmler (1), Lennart Wiest (1) und die beiden Doppel Danzeisen / Brozio (1) und Wiest / Stimmler (1). 

Sehr spannendes Spiel bei der zweiten Schülermannschaft des TTC Nimburg

In einem spannenden Spiel wäre unserer zweiten Schülermannschaft fast der erste Sieg gelungen. Sie mussten sich denkbar knapp mit 4:6 Punkten gegen den SV Ottoschwanden geschlagen geben. Die Punkte für Nimburg holten: Leon Haberstroh (1), Angelina Sandritter (1), Tobias Bürger (1) und das Doppel Paul Graf / Tobias Bürger (1). 

Erneuter Sieg für die zweite Damenmannschaft des TTC Nimburg

Unsere zweite Damenmannschaft konnte das Spiel gegen den TTC Bahlingen mit 8:1 Punkten gewinnen. Die Punkte für Nimburg holten: Yvonne Faust (1), Myriam Moser (2), Annika Knabbe (2), Sabrina Wild (1) und die beiden Doppel Moser / Wild (1) und Faust / Knabbe (1).

 

Tolle Erfolge beim ersten Ranglistendurchgang für den TTC Nimburg

Beim ersten Ranglistendurchgang in Emmendingen erzielten unsere Jugendlichen sehr erfreuliche Ergebnisse. Ein sehr starkes Turnier spielte Thomas Wild, der durch niemanden in seiner Gruppe geschlagen werden konnte und somit als erste seiner Gruppe in die höchste Gruppe dieser Rangliste aufsteigen konnte. Sehr gute Leistungen erzielte auch Lena Hess die ebenso ungeschlagen erste Ihrer Gruppe wurde. Zwei sehr gute zweite Plätze wurden erreicht von Tobias Bürger und Luisa Heizmann. Einen guten dritten Platz sicherten sich Angelina Sandritter und Katharina Sindlinger. Ihre Gruppe halten konnten Jonathan Hauser, Denise Hess, Lukas Kremser, Simon Kremser, Erik Pojer und Sarah Stimmler. An Ihre gewohnt starken Leistungen konnte, Benedikt Müllerleile, Denise Hess, Luisa Lautenschlager, Sandro Danzeisen und Sophia Heizmann, leider nicht anknüpfen. Jedoch sind wir sicher dass sie bereits im nächsten Durchgang wieder Ihre volle Stärke ausspielen werden.

KW 41   06. - 12.10.2008

TTC Nimburg aktuell

ESV Freiburg – Herren I      7:9

Herren II – BW Wiehre Freiburg    9:6
Die Punkte für Nimburg erzielten: Schneider/Schubert (1), Kiessl/Heidenreich (1), Schubert (1), Weiss (1), Kiessl (2), Heidenreich (1), Rinklin (2) 

Erste Jungenmannschaft des TTC Nimburg gewinnt in Bleichheim
Unsere erste Jungenmannschaft konnte im Auswärtsspiel gegen den TUS Bleichheim gewinnen. Mit durchgehend starken Leistungen gewannen die Jungs mit 8:2 Punkten.
Die Punkte für Nimburg holten: Thomas Wild (1), Benedikt Müllerleile (2), Felix Stöckl (2), Lukas Kremser (1) und die beiden Doppel Wild / Kremser (1) und Müllerleile / Stöckl (1). 

Zweite Jungenmannschaft des TTC Nimburg gewinnt in Freiburg
Unsere zweite Jungenmannschaft erkämpfte sich einen wohl verdienten Sieg gegen den FT V. 1844 Freiburg VI. In einem spannenden Spiel gewannen die Jungs mit 8:6 Punkten.
Die Punkte für Nimburg holten: Simon Kremser (2), Erik Pojer (2), Frank Gutjahr (2), Patrick Schmutz (1) und das Doppel Kremser / Pojer. 

Zweite Damenmannschaft des TTC Nimburg gewinnt in Suggental
Unsere zweite Damenmannschaft besiegte den TTC Suggental mit gewohnt starken Leistungen, mit 8:2 Punkten. Die Jugendersatzspielerin Luisa Heizmann konnte hier ihre ersten Erfahrungen bei den Damen sammeln und gewann prompt ihre beiden Spiele.
Die Punkte für Nimburg holten: Myriam Moser (1), Annika Knabbe (1), Michaela Armbruster (2), Luisa Heizmann (2) und die beiden Doppel Moser / Heizmann (1) und Knabbe / Armbruster (1).
 

KW 40   29. - 05.10.2008

Super Saisonstart der Jugendabteilung des TTC Nimburg
Das erste Spiel der Saison konnten die Nimburger Mädels, durch starke Leistungen für sich entscheiden. Es war ein sehr spannendes Spiel gegen den TTC Endingen. Nach einem 4:4 Punktegleichstand konnten unsere Mädels vier Spiele in Folge für sich entscheiden und gewannen die Partie mit 8:4 Punkten. Die Punkte für Nimburg holten: Sophia Heizmann (2), Denise Hess (3), Luisa Lautenschlager (2) und das Doppel Hess / Lautenschlager (1).

Die erste Jungenmannschaft des TTC Nimburg habt ihr erstes Spiel in der Bezirksliga für sich entscheiden können. Durch eine geschlossen starke Mannschaftsleistung konnte der Gegner FT 1844 Freiburg mit 8:1 Punkten besiegt werden. Die Punkte für Nimburg holten: Benedikt Müllerleile (1), Thomas Wild (2), Felix Stöckl (2), Lukas Kremser (1) und die beiden Doppel Müllerleile / Stöckl (1) und Wild / Kremser (1).

Durch eine starke Mannschaftsleistung konnten die Jungs der ersten Schülermannschaft ihr erstes Spiel gegen den TTV March mit 6:1 gewinnen. Auf diesen gelungenen Saisonstart gilt es jetzt aufzubauen. Die Punkte für Nimburg holten: Sandro Danzeisen (2), Sarah Stimmler (1), Lennart Wiest (1) und die beiden Doppel Danzeisen / Brozio (1) und Stimmler / Sindlinger (1).

Im ersten Saisonspiel musste sich unsere zweite Jungenmannschaft noch mit 8:1 Punkten geschlagen geben. Das zweite Saisonspiel verlief jedoch ganz anders, hier konnte der TLV Simonswald mit 8:1 Punkten besiegt werden. Die Punkte für Nimburg holten: Simon Kremser (1), Erik Pojer (2), Frank Gutjahr (2), Patrick Schmutz (1) und die beiden Doppel Kremser / Pojer (1) und Gutjahr / Schmutz (1).

Die zweite Schülermannschaft des TTC Nimburg
Diese Saison haben wir eine zweite Schülermannschaft gemeldet. In dieser Mannschaft spielen Kinder die neu mit dem Tischtennisspielen angefangen haben und denen dieses Spiel riesig viel Spaß macht. Wir haben dieses Jahr einen sehr großen Zuwachs bei den Kindern zwischen 8 und 12, worüber wir uns sehr freuen. In naher Zukunft wird sich auch sicherlich diese Mannschaft viel Erfolg haben. Die Spieler dieser Mannschaft sind: Leon Haberstroh, Paul Graf, Lena Hess, Angelina Sandritter, Jonathan Hauser, Tobias Bürger und Moritz Bührer. 

Gelungener Saisonstart auch für die zweite Damenmannschaft des TTC Nimburg
Das erste Saisonspiel konnte unsere zweite Damenmannschaft mit 8:2 Punkten gegen den TV Denzlingen gewinnen. Das zweite Spiel gegen Bad Krozingen konnte wegen zwei Ausfällen bei den Bad Krozingern leider nicht angetreten werden und wurde somit mit 8:0 für uns gewertet. Auf diese zwei Siege gilt es aufzubauen. Die Punkte für Nimburg gegen Denzlingen holten: Yvonne Faust (2), Myriam Moser (2), Annika Knabbe (1), Michaela Armbruster (2) und das Doppel Moser / Wild (1).

KW 39   22. - 28.09.2008

Erfolgreicher Saisonauftakt für die Nimburger zweite Herrenmannschaft

Am vergangen Dienstag konnte man erfolgreich bei BW Freiburg III mit 4:3 die erste Runde im Bezirkspokal gewinnen.
Die Punkte für Nimburg: Schneider (1), Schubert (1), Kiessl (2)

Ebenso erfolgreich ist man in die neue Runde gestartet. Die Gegner aus Suggental III mussten sich mit einem Spiel in Nimburg begnügen. Obwohl die Nimburger Zweite auf 2 Stammspieler verzichten musste, konnte dieser souveräner Sieg herausgespielt werden.Hervorzuheben sind die beiden Jugendersatzspieler, die erste Erfahrungen in der B-Klasse sammeln konnten.
Die Punkte für Nimburg erzielten: Schneider/Schubert (1), Kiessl/Wild (1), Rinklin/Müllerleile (1), Schneider (2), Schubert (1), Rinklin (1), Wild (1), Müllerleile (1)

Weitere Spielergebnisse vom Wochenende:

Jungen I – 1844 FT Freiburg 8:1

Mädchen – TTC Endingen 8:4

Emmendingen – Damen I 8:4

Herren III – TTC Elzach III 9:1

KW 15   07.04. - 13.04.2008

Damen

Nach einer zweiwöchigen Spielpause empfingen die Nimburger Damen die erstplatzierten Gäste aus Freiburg St. Georgen. Gegen diese sehr stark aufspielende Mannschafte konnte Nimburg nur drei Spiele für sich entscheiden.
Die Punkte für Nimburg erzielten: Moll / Brozio (1), Holzapfel (1), Brozio (1) 

Eine Woche später trat man den Weg nach Schopfheim an. Diese Begegnung schien sehr spannen zu werden, da bereits die ersten sechs Paarungen in den Punkten geteilt wurden. Danach hatten die Nimburgerinnen jedoch einen Durchhänger und gerieten mit 3:6 ins Hintertreffen. Dank starker und kämpferischer Mannschaftsleistung konnten die Nimburger Damen das Blatt noch wenden und siegten knapp mit 8:6.
Die Punkte für Nimburg holten: Wiedemann / Holzapfel (1), Wiedemann (1), Moll (2), Holzapfel (2), Brozio (2).

Am letzten Wochenende waren die Gegnerinnen aus Eschbach zu Gast. Da man mit dem Materialspiel der Eschbacherinnen nicht klar kam, konnten nur vier Spiele gewonnen werden.
Die Punkte für Nimburg holten: Moll / Brozio (1), Wiedemann (1), Brozio (2)

Herren II
Die Nimburger Herren II beenden die Saison mit einem klaren Sieg. Keine Chance hatte der Gastgeber des TTC Bahlingen II. Die Nimburger konnten klar mit 9:1 beide Punkte mit nach Nimburg nehmen. Hervorzuheben ist die makelloses Doppelbilanz von Martin Schneider und Axel Schubert mit 17:0.
Die Punkte für Nimburg erzielten: Schneider/Schubert (1), Kiessl/Heidenreich (1), Schubert (2) – gegen 2 Noppenspieler, Schneider (1), Weiss (1), Kiessl (1), Rinklin (1), Heidenreich (1).

Mit 2 Niederlagen gegen Suggental und einem Unentschieden gegen Bleichheim bedeutet dies mit 31:5 den 2. Tabellenplatz in der Kreisklasse B.

KW 12 17.03. - 23.03.2008

Sehr Erfolgreicher dritter Ranglistendurchgang für den TTC Nimburg

Beim dritten Ranglistendurchgang konnten die Jugendlichen des TTC Nimburg wieder sehr gute Ergebnisse erzielen. Sandro Danzeisen erkämpfte sich in seiner Gruppe einen sehr guten ersten Platz und blieb ungeschlagen. Eric Pojer spielte ebenfalls ein sehr starkes Turnier und wurde ungeschlagen erster seiner Gruppe. Denise Hess spielte sich auch an die Spitze ihrer Gruppe und musste sich nur einem Gegner geschlagen geben. Marco Brozio verpasste die Spitze seiner Gruppe nur knapp und wurde somit zweiter. Lukas Kremser erkämpfter sich einen sehr guten zweiten Platz in seiner Gruppe. Katharina Sindlinger, Luisa Lautenschlager und Simon Kremser belegten jeweils den dritten Platz  in ihrer Gruppe. Sarah Stimmler und Benedikt Müllerleile wurden jeweils vierter. Sophia Heizmann und Thomas Wild konnten sich in diesem Durchgang leider nicht gegen ihre starke Konkurrenz durchsetzen. Thomas Wild spielte in der zweitbesten Gruppe des Turniers und hat trotz der Platzierung sehr stark gespielt. Sophia Heizmann belegte in der Gesamtwertung bei den Mädchen U14 einen hervorragenden ersten Platz.

Damen erringen zwei Siege in Folge

Nach einer zweiwöchigen Spielpause traten die Nimburgerinnen den Weg nach Kandern an. Diese noch junge Mannschaft konnte gegen die souverän aufspielenden Damen des TTC Nimburg lediglich ein Spiel gewinnen.
Die Punkte für Nimburg erzielten: Moll / Brozio (1), Wiedemann (2), Moll (2), Holzapfel (2), Brozio (1)

Eine Woche später waren die Gäste des TTC Reute zu Gast in der Nimberghalle. Da bei den Gegnerinnen krankheitsbedingt zwei Spielerinnen ersetz werden mussten, hatten die Nimburgerinnen keine große Mühe und setzten sich klar mit 8:2 durch.
Die Punkte für Nimburg holten: Wiedemann / Holzapfel (1), Moll / Brozio (1), Wiedemann (1), Moll (1), Holzapfel (2), Brozio (2).

KW 7 11.02. - 17.02.2008

TTC Nimburg - Herren I mit wichtigem Heimsieg

Herren I – Spvgg Müllheim I     9:6
Mit einer kämpferischen Leistung konnte die Nimburger Erste ihre ersten 2 Punkte gegen den Abstieg in der Rückrunde einfahren. Der Tabellenzweite aus Müllheim wurde mit 9:5 wieder nach Hause geschickt.
Die Punkte für Nimburg erzielten: Reitzel/Heizmann (1), Junghäni (2), Albrecht (1), Mick, (2), Reitzel (1), Heizmann (1), Meyer (1)

Herren II – SV Ottoschwanden     9:3
Auch die Zweite Herrenmannschaft lies in ihrem Heimspiel gegen die Gegner aus Ottoschwanden nichts anbrennen. Auch ohne den verletzten Spielführer Holger Weiss konnte man überzeugen. Die Punkte für Nimburg holten: Schubert/Schneider (1), Hügle/Heidenreich (1), Rinklin/Meyer M. (1), Schubert (1), Schneider (2), Hügle (2), Heidenreich (1)

TTC Zell – Damen I     8:6
Mit einer sehr unglücklichen Niederlage wurden die Nimburger Damen aus dem kalten Wiesental nach Hause geschickt.
Die Nimburger Punkte holten: Wiedemann (3), Moll (1), Faust (2)

Erfolgreicher 2. Ranglistendurchgang für die Jugend des TTC Nimburg

Der TTC Nimburg startete beim 2. Ranglistendurchgang mit 6 Mädchen und 5 Jungs. Thomas Wild zeigte sehr starke Leistungen und wurde ungeschlagen erster in seiner Gruppe. Durch diese starke Leistung spielt er im nächsten Durchgang in der zweit höchsten Gruppe. Lukas Kremser konnte sich ebenfalls einen sehr guten ersten Platz in seiner Gruppe erkämpfen. Sophia Heizmann erreichte einen sehr guten zweiten Platz.  Sarah Stimmler konnte sich ebenfalls einen sehr guten zweiten Platz erkämpfen. Erik Pojer und Luisa Lautenschlager erreichten jeweils in ihrer Gruppe den dritten Platz. Benedikt Müllerleile, Simon Kremser und Katharina Sindlinger erreichten in ihrer Gruppe jeweils den fünften Platz. Myriam Moser und Denise Hess mussten sich leider ihrer starken Konkurrenz geschlagen geben werden aber sicherlich in der nächsten Runden wieder ihre gewohnten Leistungen abrufen können.

 

 

TTC Nimburg: Vereinsmeisterschaften Damen und Herren

Herren A:
1. Platz: Axel Schubert; 2. Platz: Heiko Junghäni; 3. Platz Jörg Meyer

Damen A:
1. Platz: Yvonne Faust; 2. Platz: Kathrin Holzapfel

Herren B:
1. Platz: Karl-Heinz Zängle; 2. Platz: Thomas Wild; 3. Platz: Bennedikt Müllerleile

Damen B:
1.Platz: Myriam Moser, 2. Platz: Anika Knabbe, 3. Platz: Sabrina Wild

 

TTC Nimburg: Vereinsmeisterschaften der Jugend

Bei den diesjährigen Vereinsmeisterschaften bildeten wir vier Gruppen in denen die Jugendlichen jeweils um den Vereinsmeistertitel kämpften. Folgende Gruppen wurden gebildet: Jungen U18 Gruppe 1, Jungen U18 Gruppe 2, Mädchen U18 und eine Schüler U15 Gruppe.

In der ersten Jungengruppe erkämpfte sich Benedikt Müllerleile den Titel des Vereinsmeisters, er blieb ungeschlagen. Zweiter wurde Thomas Wild der sich einzig gegen Benedikt Müllerleile mit 3:2 Sätzen geschlagen geben musste. Dritter wurde Felix Stöckl und den vierten Platz erreichte Karl Scheuermann.

In der zweiten Jungengruppe erkämpfte sich Simon Kremser den Titel des Vereinsmeisters, er blieb in seiner Gruppe ungeschlagen. Zweiter wurde Lukas Kremser der ebenfalls ein starkes Turnier spielte und nur durch Simon Kremser geschlagen werden konnte. Dritter wurde Frank Gutjahr und den vierten Platz belegte Kevin Thiele.

In der Gruppe der Mädchen erkämpfte sich Luisa Heizmann den Titel der Vereinsmeisterin, sie blieb ungeschlagen. Den zweiten Platz belegte Sophia Heizmann. Dritter wurde Denise Hess und den vierten Platz belegte Luisa Lautenschlager.

In der Gruppe der Schüler erkämpfte sich Sandro Danzeisen den Titel des Vereinsmeisters, er blieb ungeschlagen. Den zweiten Platz errang Patrick Schmutz. Dritter wurde Marco Brozio und den vierten Platz belegte Sarah Stimmler.

KW 4 21.01. - 27.01.2008

TV Nollingen - Damen   8:3
Für die Rückrunde können die Nimburgerinnen einen Neuzugang melden: Corinna Moll, die in den vergangenen Runden beim Verbandsligisten FT Freiburg gespielt hatte, wird in dieser Rückrunde an Position 2 die Damen verstärken. Gleich im Ersten Spiel stand Nollingen als Auswärtsgegner auf dem Plan. Da in der Vorrunde nur ein Spiel für Nimburg gewonnen werden konnte, wollten die Damen diesmal ein paar mehr Spiele gewinnen, was zum Schluss auch mit drei Siegen erreicht wurde.
Die  Punkte für Nimburg holten: Moll / Brozio (1), Moll (1), Brozio (1) 

Damen – TV Hauingen 7:7
Eine Woche später durften die Nimburgerinnen die Gäste aus Hauingen begrüßen. Im Hinrundenspiel konnte Hauingen die Partie mit 8:3 gewinnen. Diesmal sollte es etwas spannender Zugehen, was alleine die Spieldauer von über 3 Stunden verrät. Beide Doppel sowie die ersten vier Spiele wurden geteilt. Die nächsten beiden Spiele konnte Hauingen gewinnen, womit sie mit 5:3 in Führung gingen. Dies ließ Nimburg nicht auf sich sitzen und holte auf 5:5 auf. Obwohl das nächste Einzel wieder an Hauingen ging, konnten Désirée Wiedemann und Corinna Moll ihre Spiele klar gewinnen und dadurch einen Führung von 7:6 heraus spielen. Bettina Brozio verlor jedoch denkbar knapp im fünften Satz und somit erhielt jeder Verein einen Punkt, was in Anbetracht der Spannung nur fair ist.
Die Punkte für Nimburg holten: Moll / Brozio (1), Wiedemann (2), Moll (2), Holzapfel (1), Brozio (1)

Herren II - TuS Bleichheim     8:8
Von Spannung kaum zu übertreffen war die Spitzenpartie der Herren Kreisklasse IV. Für Nimburg zählte dies zu den Schlüsselspielen, um in Reichweite zum Tabellenführer Suggental zu bleiben. Mit dieser Punkteteilung vergrößerte sich nun Rückstand auf Suggental um 3 Punkte, was die Chancen auf die Meisterschaft natürlich nicht vergrößerte.
Jedoch musste man sich am Schluss dieser Partie mit dem Punkt zufrieden geben, da man vor dem Schlussdoppel mit 7:8 im Hintertreffen lag. Jedoch das noch ungeschlagene Doppel in dieser Klasse Schubert/Schneider zeigten keine Nerven und konnten den 5.Satz mit 11:9 für sich entscheiden.
Die Punkte für Nimburg erzielten: Schneider/Schubert (2), Kiessl/Heidenreich (1), Schneider (1), Weiss (1), Kiessl (1), Rinklin (1), Heidenreich (1)

Am vergangenen Wochenende machten es die 2. Herren nicht so spannend und besiegten die Gastgeber vom TV Denzlingen IV mit 9:3.
Für die Punkte für Nimburg sorgten: Schneider/Schubert (1), Heidenreich/Hügle (1), Schubert (2), Schneider (2), Weiss (1), Rinklin (1), Heidenreich (1)

 

Damen – TSV Kandern   8:0
Am vergangenen Wochenende konnten die Nimburgerinnen einen positiven Vorrundenabschluss erzielen. Souverän schlugen sie die noch recht junge Mannschaft aus Kandern mit nur 4 Satzverlusten. Die Punkte für Nimburg holten: Wiedemann / Holzapfel (1), Brozio / Faust (1), Wiedemann (2), Holzapfel (2), Brozio (1), Faust (1).

 

TTC Eschbach - Damen   8:1
Am morgen, des 25.10. machten sich die Nimburgerinnen auf den Weg nach Eschbach. Es bewies sich wieder einmal, dass die frühe Spielzeit nichts für die Damen ist. Bis auf Bettina Brozio konnte keine Spielerin ihr gewohntes Spiel abrufen, so dass nur ein Punkt für Nimburg gewonnen werden konnte. 

TTC Emmendingen - Damen  8:5
Mehr Spielkönnen zeigten die Damen am vergangenen Wochenende gegen Emmendingen. Zu Beginn wurden die Punkte geteilt und in den nächsten Partien konnte sogar einen Vorsprung von 5:3 heraus gespielt werden. Leider konnte dieses Polster nicht genutzt werden und so gingen die restlichen Spiele an die Gegnerinnen.Die Punkte für Nimburg holten: Brozio / Faust (1), Wiedemann (2), Holzapfel (1), Brozio (1).

TV March II - Herren II     1:9
Mit diesem klaren Auswärtssieg der 2. Herrenmannschaft überwintert man auf dem 2. Tabellenplatz. Somit bleibt die Spannung für die Rückrunde auf jeden Fall erhalten, weil nur 2 Punkte zum Tabellenersten aus Suggental fehlen. Die Punkte in March erzielten: Schubert/Schneider (1), Kiessl/Heidenreich (1), Weiss/Rinklin (1), Schubert (2), Kiessl (1), Weiss (1), Rinklin (1), Heidenreich (1)

 

 

TTC Reute - Damen   8:4
Gegen die Nachbarn aus Reute hatten die Nimburger Damen schwere Karten. Wie bereits gewohnt gingen beide Doppel an die Gegnerinnen. Auch das erste Einzel ging verloren. Im Folgenden konnten sich Désirée Wiedemann, Bettina Brozio und Yvonne Faust zwar gegen Ihre Gegnerinnen durchsetzen, jedoch gingen die nächsten Spiele an Reute. Die Punkte für Nimburg holten: Wiedemann (2), Brozio (1), Faust (1)  

AV Freiburg St. Georgen - Damen  8:1
Am Sonntagmorgen mussten die Nimburgerinnen gegen die Spielerinnen aus Freiburg antreten. Dies war kein guter Tag für die Vier aus Nimburg, da lediglich Désirée Wiedemann ein Einzel gewinnen konnte. Es ist zu hoffen, dass in den letzten Spielen von der Vorrunde noch ein Paar Punkte zu holen sind, damit man sich etwas vom Tabellenkeller distanzieren kann.

 

Bezirksmeisterschaften der Jugend

Bei den diesjährigen Bezirksmeisterschaften der Jugend, in Waldkirch, nahmen zwei Mädels und zwei Jungs des TTC Nimburg teil. Die beiden Mädels Denise Hess und Luisa Heizmann spielten beide im Mädchen U15 Wettbewerb mit. Beide mussten sich leider schon in der Gruppenphase der starken Konkurrenz geschlagen geben. Die beiden Jungs Thomas Wild und Benedikt Müllerleile überstanden die Gruppenphase jeweils ungeschlagen. Thomas Wild musste sich dann leider in der ersten K.O. Runde geschlagen geben. Benedikt Müllerleile spielte ein sehr starkes Turnier und kämpfte sich bis ins Viertelfinale dort verlor er unglücklich mit 3:2 Sätzen.

Tolle Erfolge beim ersten Ranglistendurchgang!

Der TTC Nimburg trat mit zwei Mädchen und sieben Jungs am ersten Durchgang der Rangliste teil. Am Samstag spielten alle samt ihre erste Rangliste. Ein sehr starkes Turnier spielte Erik Pojer der sich ohne Niederlage in seiner Gruppe durchsetzen konnte. Sarah Stimmler und Katharina Sindlinger konnten sich jeweils einen sehr guten dritten Platz erkämpfen. Marco Brozio erspielte sich einen guten vierten Platz und kann somit seine Gruppe halten. Sandro Danzeisen spielte ein gutes Turnier nur leider musste er sich an diesem Tag gegen die stärkere Konkurrenz geschlagen geben. Am Sonntag spielte Thomas Wild ein sehr starkes und erfolgreiches Turnier, er konnte gegen alle seine Gegner gewinnen und steigt somit in die dritt höchste Gruppe auf.  Lukas und Simon Kremser spielten jeweils ihr erstes Turnier und konnten durch gute Leistungen ihre Gruppe halten. Benedikt Müllerleile spielte ein starkes Turnier, musste sich jedoch starker Konkurrenz, in der dritt höchsten Gruppe geschlagen geben.

 

KW 44 29.10. - 04.11.2007

Herren II - TTC Suggental II     6:9
Im Spitzenspiel der B-Klasse musste man sich dem Tabellenführer aus Suggental in einem kampfbetonten Spiel mit 6:9 geschlagen geben. Trotz der zahlreichen Unterstützung Nimburger Fans wurden einige Spiele im 5. Satz unglücklich verloren. Dies begann schon in den Eingangsdoppeln. So musste sich das sonst sehr erfolgreich auftretende Doppel Weiss/Rinklin im 5. Satz mit 10:12 geschlagen geben. Lediglich das noch ungeschlagene Doppel Schubert/Schneider konnte einen Punkt erzielen. In den Einzel wurden im vorderen Paarkreuz die Punkte geteilt; ebenso im sonst sehr souverän auftretenden mittleren Paarkreuz. Dort riss leider die Siegesserie von Holger Weiss von zuletzt 10:0 Spielen. Im hinteren Paarkreuz waren die Suggentäler an diesem Tage zu stark, und konnten dort das Spiel für sich entscheiden. Für die Rückrunde wird man sicher auf eine Revanche brennen, um am Ende der Saison vor Suggental ganz oben an der Tabelle zu stehen.
Die Punkte für Nimburg erzielten: Schubert/Schneider (1), Schubert (1), Schneider (1), Kiessl (1), Weiss (1), Rinklin (1)

KW 42 15.10. - 21.10.2007

Waldkirch - Herren I     8:8

Kenzingen - Herren II     2:9
 

 

Neues aus dem Jugendbereich des TTC Nimburg

Jungen l: Die erste Jungenmannschaft konnte mit zwei Siegen in die neue Runde starten. Der TV Kenzingen konnte mit 8:0 geschlagen werden und der TTC Suggental musste sich mit 8:5 geschlagen geben. Die einzige unglückliche Saisonniederlage bekamen die Jungs gegen den TuS Teningen mit 8:5. Im Moment belegt die erste Jungenmannschaft einen hervorragenden zweiten Platz in der Jungen Bezirksklasse Staffel ll. Bisherige Bilanzen der Spieler: Benedikt Müllerleile 6:2, Thomas Wild 5:2, Felix Stöckl 4:3, Karl Scheuermann 2:4

Jungen ll: Einen sehr guten Saisonstart hatte die zweite Jungenmannschaft. Das erste Spiel ging leider noch sehr knapp mit 8:6 an den Gegner Kolnau. Das zweite Spiel konnten die Jungs jedoch mit 8:4 gegen TV Denzlingen ll souverän gewinnen. Im dritten Spiel war der TTV March zugast, der sich mit 8:2 geschlagen geben musst. Im Moment belegt die zweite Jungenmannschaft einen sehr guten vierten Platz in der Jungen Kreisklasse Staffel lll. Bisherige Bilanzen der Spieler: Jan Bauser 1:2, Frank Gutjahr 1:2, Kevin Thiele 3:4, Simon Kremser 5:3, Lukas Kremser 6:1 und Erik Pojer 2:0.

Schüler: Noch ungeschlagen in dieser Saison ist die Schülermannschaft. Die vier Jungs und zwei Mädchen spielen die erste Saison in dieser Konstellation und konnten bereits durch sehr starke Leistungen glänzen. Das erste Saisonspiel gewann die Mannschaft mit 6:2 gegen SV Ottoschwanden ll, das zweite mit 6:0 gegen TLV Simonswald ll und das dritte mit 6:2 gegen die erste Mannschaft aus Simonswald. Im Moment befindet sich die Mannschaft auf Platz zwei in der Schüler Kreisklasse Staffel lll da Emmendingen bereits ein Spiel mehr hat. Bisherige Bilanzen der Spieler: Patrick Schmutz 1:1, Marco Brozio 2:2, Sandro Danzeisen 3:0, Sarah Stimmler 0:1, Katharina Sindlinger 1:0 und Erik Pojer 1:0.

Mädchen U18: Einen etwas schweren Start hatten die Mädels. Sie spielen die erste Saison bei den Mädchen U18 zuvor spielten sie noch bei den Schülerinnen. Im ersten Spiel mussten sich die Mädels gegen den TTC Endingen mit 8:3 geschlagen geben und im zweiten Spiel scheiterten sie mit 8:0 an dem TTC Reute. Im dritten Spiel erkämpften sie sich einen redlich verdienten Punkt mit dem Unendschieden gegen den FSV Ebringen. Im Moment belegen die Mädels den neunten Platz in der Mädchen Bezirksliga. Bisherige Bilanzen der Spielerinnen: Sophia Heizmann 3:5, Denise Hess 1:4, Luisa Heizmann 2:4, Luisa Lautenschlager 2:4.

KW 41 08.10. - 13.10.2007

Spvgg Müllheim - Herren I     9:2

Herren II - TTC Bahlingen II     9:3

Herren III - TTC Elzach III     4:8

Herren IV
die 4. Herrenmannschaft wieder an der Spitze der D-Klasse.
Mit einem knappen 8:6 gegen Herbolzheim II und einem klaren 8:0 gegen Herbolzheim III konnten die Nimburger die Tabellenführung kanpp gegen Köndringen III und Wyhl behaupten.
gegen Herbolzheim II wurden beide Eingangsdoppel verloren. Kohler und Mössinger konnten im vorderen Paarkreuz ausgleichen. Im hinteren Paarkreuz konnten Zängle und Schwab die Führung weiter ausbauen. Ganz stark spielte an diesem Tag Rudolph Mössinger, der alle drei Spiele gewinnen konnte. Die Punkte für Nimburg: Mössinger (3), Kohler (1), Schwab (2), Zängle (2).
Gegen die junge Mannschaft Herbolzheim III wurde nach nur 90 Minuten ein klares 8:0 erspielt.

KW 40 01.10. - 06.10.2007

Fast ein perfektes Wochenende für den TTC Nimburg

Damen I - Schopfheim    8:5

Damen II - TTC Elzach     8:

TV Britzingen - Herren I     9:7

Herren II - TTC Elzach II     9:6
Erwartet schwer taten sich die Meisterschaftsfavoriten gegen die Gäste aus Elzach. Alle drei Doppel wurden erst im fünften Satz knapp entschieden mit dem besseren Start für den TTC. Das vordere Paarkreuz machte es sich wieder selber schwerer. Axel Schubert unterlag gegen den ungenehmen Noppenspieler Missiok. Martin Schneider musste sich gegen den noch ungeschlagenen H. Reich im fünften Satz mit 9:11 geschlagen geben. Erneut sehr stark trat Holger Weiss auf, der beide Einzel für sich entscheiden konnte. In Rückstand geriet man durch die beiden Spielverluste von Dieter Hügle und Daniel Rinklin. Wolfgang Heidenreich konnte die Nimburger mit seinem Sieg wieder auf 4:5 heranbringen. In der 2. Serie unterlag im Spitzenspiel Axel Schubert dem Elzacher Spitzenspieler Helmut Reich. Danach gaben die Nimburger kein Spiel mehr ab, und konnten die Elzacher mit 9:6 besiegen.
Die Punkte für Nimburg erzielten: Schubert/Schneider(1), Weiss/Rinklin (1), Schneider (1), Hügle (1), Weiss (2), Rinklin (1), Heidenreich (2)

KW 39 24.09. - 30.09.2007

Damen - TTC Zell     6:8

TuS Bleichheim - Herren II     4:9
Auch am dritten Spieltag ist die Bilanz der Nimburger Zweiten makellos. Sehr klar konnte eine 7:2 Führung erspielt werden. Das vordere Paarkreuz wurde dann in ihren 2. Spielen überrollt. Sehr schnell lagen Axel Schubert und Martin Schneider gegen ihre Gegner jeweils mit 0:2 in Rückstand. Nach einer Aufholjagd mussten sich beide Spieler im 5. Satz mit 11:9 geschlagen geben. Doch Peter Kiessl und Holger Weiss erzielten im mittleren Paarkreuz die Punkte 8 und 9 für den Nimburger Sieg. Mit dieser Mannschaftsleistung zählen die Nimburger neben Suggental und Kenzingen zu den Meisterschaftsaspiranten.
Die Punkte für Nimburg holten: Schubert/Schneider (1), Weiss/Rinklin (1), Schubert (1), Schneider (1), Kiessl (1), Weiss (2), Rinklin (1), Heidenreich (1)

Herren IV
Ein Sieg und ein Unentschieden zu Beginn der Runde für die 4. Herrenmannschaft des TTC Nimburg
Mit einem klaren 8:1 besiegte die 4. Herrenmannschaft die 2. Mannschaft des TTC Forchheim II.
Die Punkte für Nimburg erspielten: Kohler /Zängle (1), Kohler (2), Danzeisen (2), Mössinger (2), Zängle (1)
Gegen die neue und stark eingeschätzte Mannschaft aus Reute 3 reichte es zu einem Unentschieden für den TTC 4. In den Doppeln wurden die Punkte geteilt. Danach gewann Nimburg und Reute jeweils 3 Punkte zum 4:4. Dann führte Nimburg mi 5:4, dann Reute 6:5. Nimburg führte wieder mit 7:6, wobei der letzte Punkt wieder zu dem Reutener Spieler kam.
Die Punkte für Nimburg erspielten: Mössinger/Kohler (1), Kohler (2), Mössinger (2), Zängle (2)

KW 37/38 14.09. - 23.09.2007

Damen – SV Nollingen     1:8
Gleich zu Beginn der neuen Runde mussten die Nimburger Damen gegen die neu zusammengesetzte Mannschaft aus Nollingen antreten. Anfangs wurden beide Doppel unglücklich im fünften Satz an die Gegnerinnen abgegeben. Auch die Einzel von Désirée Schneider, Kathrin Holzapfel und Yvonne Faust wurden in engen Spielen verloren. Einzig Bettina Brozio konnte ihr Spiel klar in drei Sätzen für sich verbuchen, womit sie hierbei den Ehrenpunkt für Nimburg sichern konnte.  


TTC Forchheim - Herren II     1:9

Mit einem ungefährdeten 9:1 Sieg konnte man aus Forchheim 2 Punkte auf dem Weg zur angestrebten Tabellenspitze mitnehmen.
Die Punkte für Nimburg holten: Schubert/Schneider (1), Weiss/Rinklin (1), Hügle/Heidenreich (1), Schubert (1), Schneider (1), Weiss (1), Hügle (1), Rinklin (1), Heidenreich (1)

Herren II -  TV Denzlingen IV     9:1
Am zweiten Spieltag durfte die Mannschaft aus Denzlingen in der Nimberghalle empfangen werden. Auch hier konnten beide Punkte souverän eingefahren werden.
Die Punkte für Nimburg holten: Schubert/Schneider (1), Weiss/Rinklin (1), Hügle/Meyer (1), Schubert (2), Schneider (1), Weiss (1), Hügle (1), Rinklin (1)

 

Saison 2006/2007

KW 16 16.04. - 22.04.2007

TTC Grenzach-Wyhlen  -  Damen  8:2
Im letzten Spiel der Saison mussten die Damen gegen ihre Gegnerinnen aus Grenzach-Wyhlen antreten, die mit diesem Gewinn ihre Meisterschaft perfekt machen konnten.Zu Beginn wurden zwar noch beide Doppel in den Punkten geteilt, jedoch mussten sich Désirée Schneider und Kathrin Holzapfel jeweils klar in drei Sätzen ihren Gegnerinnen geschlagen geben. Nachdem auch Yvonne Faust ihr Einzel verloren hatte, sorgte Bettina Brozio für einen kleinen Lichtblick, indem sie Ihre Konkurrentin in fünf Sätzen bezwingen konnte. Leider  gingen jedoch die folgenden Einzel wieder eindeutig an die Damen des TTC Grenzach-Wyhlen.
Die Punkte für Nimburg holten somit: Brozio / Faust (1), Brozio (1)
Im Gesamtergebnis konnten die Damen einen vorletzten Platz in der Landesliga erreichen, und können mit großer Wahrscheinlichkeit in der nächsten Saison wieder in dieser Liga antreten.

Mädchen
Die u18 Mädchen vom TTC-Nimburg konnten am letzten Spieltag mit einem 8:0 gegen Endingen die Meisterschaft perfekt machen!

Am 21.04.2007 kämpften die Mädchen Miryam Moser, Sabrina Wild, Michaela Armbruster und Annika Knabbe in Breisach bei den südbadischen Mannschaftsmeisterschaften mit. In einem spannenden Finale gegen den TTC Bühlertal war es am Ende der hoch verdiente 2.Platz!!!

Jungen I Besiegelte Meisterschaft
Die 1. Jungenmannschaft des TTC Nimburg konnte am Samstag die Meisterschaft in der Jungen Kreisklasse perfekt machen. Die Jungs mussten gegen Emmendingen 2 antreten, die ebenfalls noch Chancen auf den Meistertitel hatten. Allerdings zeigten sich die Spieler des TTC Nimburg gewohnt sicher und konnten anfangs gleich beide Doppel für sich entscheiden. Die Einzelpartien konnten zu meist ebenfalls zu Gunsten des TTC Nimburgs entschieden werden. Das Spiel konnte somit mit 8:2 Punkten für den TTC Nimburg entschieden werden.
Die Punkte für Nimburg erzielten: Benedikt Müllerleile/Thomas Wild (1), Karl Scheuermann/Felix Stöckl (1), Benedikt Müllerleile (2), Thomas Wild (2), Felix Stöckl (2).

 

KW 14/15 02.04. - 15.04.2007

Damen:
TTC Emmendingen - TTC Nimburg    8:2

Am vergangenen Wochenende mussten die Nimburgerinnen gegen den Tabellenführer aus Emmendingen antreten. Obwohl zu Beginn ein Doppel gewonnen wurde, mussten die darauf folgenden Einzel an Emmendingen abgegeben werden. Einzig Désirée Schneider konnte noch Ihr Einzel gegen die an Nummer Eins spielende Brita Fuhrmann gewinnen.
Die Punkte für Nimburg holten: Schneider / Holzapfel (1), Schneider (1)

Herren:
TV March - TTC Nimburg I    5:9

TTC Nimburg II - TTC Glottertal    9:0 (kampflos)

Besiegelte Meisterschaft
Die 1. Jungenmannschaft des TTC Nimburg konnte am Samstag die Meisterschaft in der Jungen Kreisklasse perfekt machen. Die Jungs mussten gegen Emmendingen 2 antreten, die ebenfalls noch Chancen auf den Meistertitel hatten. Allerdings zeigten sich die Spieler des TTC Nimburg gewohnt sicher und konnten anfangs gleich beide Doppel für sich entscheiden. Die Einzelpartien konnten zu meist ebenfalls zu Gunsten des TTC Nimburgs entschieden werden. Das Spiel konnte somit mit 8:2 Punkten für den TTC Nimburg entschieden werden.
Die Punkte für Nimburg erziehlten: Benedikt Müllerleile/Thomas Wild (1), Karl Scheuermann/Felix Stöckl (1), Benedikt Müllerleile (2), Thomas Wild (2), Felix Stöckl (2).

Verbandsentscheid der Minimeisterschaften

Beim diesjährigen Verbandsentscheid der Minimeisterschaften war der TTC Nimburg mit einem Teilnehmer vertreten. Timo Hess trat an gegen eine sehr starke Konkurrenz. Timo hat gute Spiele gezeigt und in zwei Spielen verlor er nur sehr knapp mit zwei zu eins Sätzen. Ein Gruppenspiel konnte er dann mit zwei zu null Sätzen für sich entscheiden. Das darauf folgende Platzierungsspiel konnte er ebenfalls mit zwei zu null Sätzen und einer sehr guten Leistung für sich entscheiden. Trotz des vorletzten Platzes in der Gesamtwertung ist das Erreichen des Verbandsentscheids ein riesiger Erfolg für Timo Hess, der jetzt den elften Rang in Südbaden belegt.

 

KW 13 26.03.07. - 01.04.2007

Damen - TTC Ettenheim  3:8
Wesentlich mehr Spannung haben sich die Nimburger Damen gegen ihre Gegnerinnen aus Ettenheim erwartet, da man in der Vorrunde nur knapp mit 6:8 unterlag. Zu Beginn sah auch alles nach einer spannenden Begegnung aus, da man sich beide Doppel sowie die ersten beiden Einzel in den Punkten teilte. Danach riss jedoch bei den Nimburgerinnen der Faden und einzig Bettina Brozio konnte noch einen Punkt für Nimburg erzielen.
Die Punkte für Nimburg holten: Brozio / Faust (1), Schneider (1), Brozio (1)

TLV Simonswald - TTC Nimburg II    5:9

 

 

KW 12 19.03. - 25.03.2007

Tus Teningen II  - TTC Nimburg I                     4:9
Aufgrund der bereits entschieden Meisterschaft der Nimburger war kein Krimi in der Teninger Lechhalle zu erwarten. Waren die Teninger noch in der Vorrunde ein gehandelter Meisterschaftsanwärter lief die Rückrunde für die Teninger leider nicht so erfolgreich. Souverän konnten beide Punkte aus Teningen mit nach Nimburg genommen werden.
Die Punkte für Nimburg holten: Mick / Reitzel (1), Junghäni (2), Albrecht (1), Mick (1), Reitzel (2), Schubert (1), Meyer (1) 

Tus Bleichheim  -  TTC Nimburg II                   4:9
Deutlich spannender, wie das Ergebnis deuten lässt, ging es in Bleichheim her. Enorme Lärmkulisse, zeitliche Verzögerungen und Spielumstellungen in der Reihenfolge waren sicherlich nur ein paar Aspekte, die den Nimburgern das Leben nicht einfacher machten. Jedoch konnten, im Gegensatz zur letzten Woche, einige Spiele dieses Mal im fünften Satz für Nimburg entschieden werden. Das Spiele auch im Kopf entschieden werden können, bewiesen Holger Weiss und Martin Schneider, die sich jeweils in den fünften Sätzen nicht aus der Ruhe bringen ließen, und nach Abwehr einiger Matchbälle die Spiele für sich entscheiden konnten.
Die Punkte für Nimburg holten: Schneider / Kiessl (1), Weiss / Rinklin (1), Schneider (2), Kiessl (1), Hügle (1), Heidenreich (1), Weiss (1), Rinklin (1)
 

TTC Eschbach - Damen   8:6
Den Nimburger Damen fehlte gegen Eschbach das gewisse Quentchen Glück, um am Ende ein Unentschieden heraus zu holen. Zum wiederholten Male wurden zu Beginn beide Doppel an die Gegnerinnen abgegeben. Da im Vorderen Paarkreuz die Punkte geteilt wurden, hieß es einen Rückstand von 1:3 aufzuholen. Dies gelang auch und man konnte sich sogar einen Vorsprung von 6:5 heraus spielen. Leider gingen dann die beiden folgenden Einzel an die Gegnerinnen und so lag der Druck auf Kathrin Holzapfel das letzte Spiel zu gewinnen, um noch einen Punkt mit nach Hause nehmen zu können. Unglücklicher weise musste sie sich gegen Ihre Noppenspielerin in fünf Sätzen geschlagen geben.
Die Punkte für Nimburg holten: Schneider (2), Holzapfel (2), Brozio (2)

Erfolgreiches Spitzenspiel der Jungen 1 des TTC Nimburg

Die Jungenmannschaft 1 des TTC Nimburg musste sich im Spiel um die Tabellenspitze gegen den TV Denzlingen 2 behaupten. Das Spiel begann sehr spannend mit den beiden Doppeln. Beide Doppelpaarungen, sowohl Benedikt Müllerleile / Thomas Wild als auch Karl Scheuermann / Felix Stöckl konnten das Spiel erst im fünften Satz verdient für sich entscheiden. Auch in den Einzelpartien konnten sich die Jungs meist deutlich durchsetzen und gewannen das Spiel, mit sehr viel Ehrgeiz und spielerischem Können, deutlich mit 8:2 Punkten.
Die Punkte im Einzel holten Benedikt Müllerleile (2), Thomas Wild (2) und Felix Stöckl (2).

 

KW 11 12.03. - 18.03.2007

Erfolgreiche Jugendrangliste für den TTC Nimburg 

Der TTC Nimburg wurde beim letzten Durchgang des Ranglistenturniers in Emmendingen durch insgesamt sechs Spieler und Spielerinnen vertreten. Am Samstag zeigte Denise Hess was sie so drauf hat und wurde mit einer souveränen Leistung und nur einer Niederlage verdient Gruppenerste. Im nächsten Durchgang kann sie dann ihre Leistung in der nächst höheren Gruppe beweisen. Am Sonntag setzte sich Annika Knabbe mit fünf Siegen und nur einer Niederlage an der Gruppenspitze fest und steigt somit eine Gruppe nach oben. Benedikt Müllerleile konnte sich ebenfalls sehr gut in seiner Gruppe durchsetzen und konnte sich am Ende einen sehr guten zweiten Platz sichern. Thomas Wild und Sabrina Wild konnten sich jeweils einen Platz im Mittelfeld ihrer Gruppen erkämpfen. Myriam Moser spielte in der dritthöchsten Gruppe und musste sich an diesem Tag einer sehr guten Konkurrenz geschlagen geben. Jedoch waren ihre Leistungen über das ganze Turnier hinweg sehr gut und somit konnte sie sich den 4. Platz in der Gesamtrangliste der Mädchen U18 sichern. Ein sehr guter Erfolg auf den es aufzubauen gilt.

Damen gegen TTC Zell 5:8

Wenig Glück hatten die Damen des TTC´s gegen ihre Gegnerinnen aus Zell.
Wie sooft gingen beide Doppel an den Gegner, sodass man zu Beginn mit 0:2 zurück lag. Dank guten Leistungen konnten die Nimburgerinnen die folgenden drei Begegnungen gewinnen und sogar einen Vorsprung von 3:2 herausspielen. Leider verlor Yvonne Faust ihr Spiel unglücklich in fünf Sätzen und die Gegner konnten somit auf 3:3 ausgleichen. Désirée Schneider hatte indes das Glück auf ihrer Seite, sodass sie ihr Spiel, ebenfalls in fünf Sätzen, gewinnen konnte und wodurch man wieder mit 4:3 in Führung ging. Leider gingen jedoch die folgenden 4 Begegnungen verloren, weshalb man nun mit 4:7 im Hintertreffen lag. Obwohl Désirée Schneider zwar ihr Einzel noch gewinnen und auf 5:7 verkürzen konnte, musste sich Kathrin Holzapfel leider knapp ihrer Gegnerin geschlagen geben.
Die Punkte für Nimburg holten: Schneider (3), Holzapfel (1), Brozio (1)

KW 10 05.03. - 11.03.2007

Damen gegen TTC Schopfheim-Fahrnau 8:4 

Weiter im Aufwärtstrend zeigten sich die Nimburger Damen gegen ihre Gegnerinnen aus Schopfheim.Nachdem die Partie zu Beginn mit 2:2 ausgeglichen war, konnten sich die Nimburger Damen einem Vorsprung mit 5:2 herausspielen. Die Spielerinnen aus Schopfheim konnten zwar das nächste Spiel für sich verbuchen, doch dank dem hinteren Nimburger Parkkreuz mit Bettina Brozio und Yvonne Faust konnten die beiden folgenden Spiele gewonnen und die Führung auf 7:3 ausgebaut werden. Unglücklich verlor dann Bettina Brozio ihr Spiel gegen die Nummer eins aus Schopfheim in vier Sätzen - jedoch konnte Désirée Schneider ihr letztes Spiel gewinnen und den Sieg für die Nimburger Damen perfekt machen.
Die Punkte für Nimburg holten: Schneider/Holzapfel (1), Schneider (3), Brozio (2), Faust (2)

TTC Nimburg II - TV Denzlingen IV   4:9

Ohne die die Nummer eins Martin Schneider war irgendwie kein Pepp in der Mannschaft. Die Partie fing sehr viel versprechend an, und so konnten die Nimburger alle 3 Doppel für sich entscheiden. Doch dann lief nicht mehr viel zusammen; Unkonzentriertheit, Pech und viele unglücklichen 5. Sätze machten das Desaster perfekt. Lediglich Ersatzspieler Karl Danzeisen konnte noch ein Einzel für sich entscheiden.
Die Punkte für Nimburg holten: Kiessl/Danzeisen (1), Heidenreich/Hügle (1), Rinklin/Weiss (1), Danzeisen (1)

 

KW 09 26.02. - 04.03.2007

Damen
SV Kirchzarten - TTC Nimburg   3:8

Am Freitag haben die Nimburger Damen in Kirchzarten einen großen Schritt für den Klassenerhalt gemacht. In diesem Tabellen-Schlusslicht-Duell war es den Nimburger Damen von vorne herein klar, dass ein Sieg her musste. Zu Beginn der Partie sah es jedoch nicht so rosig aus, da beide Doppel sowie das erste Einzel von Kathrin Holzapfel an die Gegnerinnen gingen. Nachdem Désirée Schneider das nächste Einzel gewonnen hatte, und man nun noch mit 1:3 im Rücktreffen war, konnten alle nachfolgenden Spiele für Nimburg gewonnen werden. Die Punkte für Nimburg holten: Désirée Schneider (3), Holzapfel (1), Brozio (2), Faust (2)
Es ist der Mannschaft um Spielführerin Désirée Schneider nur zu wünschen, dass sie diese gezeigte Spielmotivation in den kommenden Partien aufrechterhalten kann, damit der Klassenerhalt zu schaffen ist.

 

Herren
TTC Köndringen III - TTC Nimburg II   1:9

Nicht anbrennen lassen haben die Spieler der Zweiten in Köndringen. Obwohl das ein oder andere Spiel durchaus für die Köndringer hätte ausgehen können, war am Ende Nimburg der verdiente Sieger. Die Punkte für Nimburg holten: Schneider / Kiessl (1), Hügle / Heidenreich (1), Rinklin / Jauch (1), Schneider (2), Hügle (1), Heidenreich (1), Rinklin (1), Jauch (1)

TV Denzlingen III - TTC Nimburg III   1:9

KW 07/08 12.02. - 25.02.2007

Herbstmeister dominiert auch zum Rückrundenstart die Kreisklasse A II

TTC Nimburg I startet mit 4 klaren Siegen in die Rückrunde. Dass die Mannen um Routinier Fritz Mick somit nach 13 Spieltagen immer noch mit "weißer Weste" die Tabelle anführen ist nach der überragenden Vorrunde mit 18:0 Punkten nicht mehr unbedingt als Überraschung zu werten, jedoch ist dies, die Art und Weise sowie die Höhe der erspielten Siege. Nacheinander schlug man die Konkurrenz aus Suggental 9:3, Weisweil, den Tabellendritten 9:0, Endingen 9:3 sowie Emmendingen mit 9:1. Fünf Spieltage vor Saisonende führen die Nimburger unangefochten die Tabelle mit 7 Punkten Vorsprung vor den punktgleichen Verfolgern aus Bahlingen und Teningen an. Aus den verbleiben Saisonspielen benötigen die Nimburger nunmehr lediglich 4 Punkte, um den Wiederaufstieg in die Bezirkslasse perfekt zu machen, und das erklärte Saisonziel zu erreichen.

TTC Nimburg II - FC Kollnau   9:2
Recht klar konnten die Rechnungen der Vorrunde beglichen werden. Obwohl die Nimburger Zweite auf Ihren Stammspieler Holger Weiss krankheitsbedingt verzichten mussten, konnte nach den Eingangsdoppeln gleich eine 2:1 Führung herausgespielt werden. Lediglich noch ein Einzel gaben die Hausherren an die ersatzgeschwächten Kollnauer ab, und wahren sich somit immer noch eine geringe Chance auf die Tabellenspitze. Die Punkte für Nimburg holten: Schneider/Kiessl (1), Rinklin/Schwab (1), Schneider (2), Kiessl (2), Hügle (1), Heidenreich (1), Rinklin (1)

 

KW 06 05.02. - 11.02.2007

Damen gegen TTC Reute 7:7 

Im zweiten Rückrundenspiel traf man sich mit den Damen des TTC Reute in der Nimberghalle. Nachdem zu Beginn 2 Siege an die jeweiligen Mannschaften gingen, mussten die Nimburger Damen danach einen Rückstand von 2:4 wettmachen. Dies gelang auch prompt und man konnte wieder zu den Gegnern aufschließen. Zum Ende führte man sogar mit 7:6, wobei der Vorsprung leider nicht genutzt wurde und das letzte Spiel in klaren 3 Sätzen an die Gegner ging.
Die Punkte für Nimburg holten: Schneider / Holzapfel (1), Schneider (3), Holzapfel (2), Brozio (1)

TTC Nimburg I - TTC Endingen II   9:3
 

Kenzingen III - TTC Nimburg II    8:8
 

TTC Nimburg II - TTC Ottoschwanden   9:2

 

KW 05 29.01. - 04.02.2007

Damen:
TV Hauingen - TTC Nimburg   5:8
 

Im ersten Rückrundenspiel mussten die Nimburger Damen gegen die Mannschaft aus Hauingen antreten. Die Partie war bis zu einem Punktestand von 4:4 ausgeglichen. Leider gingen die beiden folgenden Spiele verloren, so dass es galt,  den Rückstand von 4:6 aufzuholen. Désirée Schneider konnte ihr Spiel für sich verbuchen und auf 5:6 verkürzen. Letztendlich fehlte jedoch Bettina Brozio und Yvonne Faust etwas Glück, um ein Unentschieden oder sogar den Sieg perfekt zu machen.
Die Punkte für Nimburg holten: Schneider / Holzapfel (1), Schneider (2), Holzapfel (1), Brozio (1),

Herren:
TTC Bahlingen II - TTC Nimburg II   6:9

Unerwartet schwer taten sich die Spieler der 2. Herrenmannschaft bei den Gastgebern in Bahlingen.
Die Punkte für Nimburg holten: Weiss/Rinklin (1), Schneider/Kohler (1), Schneider (2), Weiss (2), Rinklin (2), Kohler (1)

TTC Weisweil III - TTC Nimburg IV   7:7

 

KW 04 22.-28.01.2007

TTC Nimburg I - TTC Suggental II   9:3
TTC Nimburg I - TTC Weisweil II   9:0

TTC Nimburg II - TTC Forchheim   9:3

Die 2. Jungenmannschaft des TTC Nimburg startet in eine viel versprechende Rückrunde.

Die Mannschaft musste zwar das erste Spiel gegen Eichstetten zu Dritt antreten, sie konnten jedoch trotzdem vier Punkte für sich verbuchen. Simon Kremser, ein neuer Mann der zweiten Mannschaft, erkämpfte zwei Siege für seine Mannschaft. Kevin Thiele konnte den ersten Einzelsieg der Saison einfahren und gewann somit den dritten Punkt für seine Mannschaft. Den vierten Punkt holte Frank Gutjahr. Im zweiten Spiel hieß der Gegner TV Denzlingen 3, diese Mannschaft galt es zu schlagen, da sie sich einen Platz vor dem TTC Nimburg befand. Die Mannschaft des TV Denzlingen kam zu Dritt und musste sich der sehr stark spielenden Nimburger Mannschat mit 8:1 Punkten geschlagen geben. Die 2. Jungenmannschaft konnte sich mit diesem Wichtigen Sieg vom Tabellenende lösen.

Die Punkte für Nimburg holten Frank Gutjahr(2), Jan Bauser(2), Thiele Kevin(2) und die

Doppel Thiele/Bauser und Gutjahr/Kremser. 

Starke Vorrunde der 1. Jungmannschaft des TTC Nimburg

Die erste Jungenmannschaft des TTC Nimburg konnte die Vorrunde mit einem sehr guten zweiten Platz beenden. Obwohl die Mannschaft in der Vorrunde ungeschlagen blieb musste sie zwei unentschieden, gegen Emmendingen 2 und Denzlingen 3, hinnehmen. Der an Position eins spielende Benedikt Müllerleile spielte eine sehr starke Vorrunde und konnte eine Bilanz von 17 gewonnenen und 1 verlorenem Spiel für sich verbuchen. Ebenfalls eine sehr starke Bilanz spielte Thomas Wild auf Position zwei, er gewann 15 Spiele und verlor ebenfalls nur ein Spiel. Karl Scheuermann hat auf Position drei leicht negativ mit 6:9 Spielen jedoch ist ein deutlicher Aufwärtstrend zu erkennen. Auf Position vier konnte Jan Bauser, ein Ersatzspieler aus der zweiten Mannschaft, eine Bilanz von 3:5 erreichen. Die Rückrunde hat nun auch begonnen und im ersten Spiel konnten sie den TTC Bahlingen mit 8:1 besiegen. Die Punkte für Nimburg holten Benedikt Müllerleile(2), Thomas Wild(2), Karl Scheuermann(1), Jan Bauser(1) und die Doppel Müllerleile/Wild und Scheuermann/Bauser.

Rangliste 2. Durchgang 

Am zweiten Durchgang der Rangliste, in Freiburg, nahm der TTC Nimburg mit 7 Teilnehmern teil. Am Samstag spielten: Denise Hess, die sich mit drei Siegen und zwei Niederlagen einen sehr guten zweiten Platz erkämpfen konnte und somit auf Grund Ihrer Leistung eine Gruppe nach oben gestiegen ist. Annika Knabbe die ebenfalls drei Siege und zwei Niederlagen für sich verbuchen konnte erkämpfte sich in Ihrer Gruppe den dritten Platz. Luisa Lautenschlager konnte sich an diesem Tag leider nicht gegen ihre starke Konkurrenz durchsetzen, doch sicherlich wird sie ihre Spielstärke im nächsten Durchgang wieder unter Beweis stellen.

Am Sonntag spielten: Thomas Wild, der ein sehr starkes Turnier spielte und durch niemanden in seiner Gruppe zu schlagen war, er wurde ganz klar erster seiner Gruppe. Durch diese starke Leistung stieg er um eine Gruppe höher. Die ebenfalls sehr stark spielende Myriam Moser wurde in ihrer Gruppe knapp vierte mit vier gewonnenen und drei verlorenen Spielen, sie hatte nur zwei Sätze mehr verloren als die dritte Platzierte. Allerdings wurden ihre starken Leistungen doch belohnt und sie darf nun im dritten Durchgang in der dritten höchsten Gruppe ihr Spielerisches Talent unter Beweis stellen. Sabrina Wild gewann in ihrer Gruppe zwei Spiele und errang somit einen guten dritten Platz. Benedikt Müllerleile konnte seine gewohnten Leistungen leider nicht abrufen, er gewann zwar zwei Spiele, doch die Konkurrenz war an diesem Tag einfach fitter. Allerdings wird er seine Spielerischen Qualitäten im dritten Durchgang sicherlich wieder zeigen können.

Die Mädchenmannschaft des TTC Nimburg spielt eine Starke Saison

Die Mädchenmannschaft des TTC Nimburg konnte die Vorrunde mit einem sehr guten zweiten Platz beenden. Die einzige Mannschaft der sie sich geschlagen geben musste ist der FSC Biengen. Die Rückrunde begann zugleich mit dem spannendsten aller Spiele, die nimburger Mädchen mussten gleich als erstes gegen die Mädchen aus Biengen antreten. Die nimburger Mädchen waren sehr motiviert und kämpften um jeden Punkt. Somit konnte das Spiel mit viel Kampf und Siegeswille mit 8:4 Punkten recht deutlich gewonnen werden. Die Mädchen hatten somit die Spitze der Tabelle erreicht.Die Punkte für Nimburg holten Myriam Moser(2), Sabrina Wild(1), Michaela Armbruster(2), Annika Knabbe(2) und das Doppel Moser/Wild.

Am zweiten Spieltag mussten die Mädchen gegen die zweite Mannschaft aus Biengen antreten. Wegen krankheitsbedingtem Ausfall spielten die Mädels mit Denise Hess, einer Spielerin die noch Schülerinnen spielt. Trotz heiß umkämpfter Spiele, mussten sie sich den Gästen mit 8:2 Punkten geschlagen geben.

Die Punkte für Nimburg holte Annika Knabbe(2).

2006

KW 49 04.12.-10.12.2006

Damen - TTC Eschbach   2:8
Im direkten Kellerduell schafften es die Damen leider nicht, die rote Laterne an die Gäste aus Eschbach abzugeben. Lediglich Bettina Brozio und Kathrin Holzapfel konnten jeweils mit einem Spiel für die Nimburger Punkte sorgen.

TTC Zell - Damen   8:1
Nach der Pleite gegen Eschbach mussten die Damen am Sonntagmorgen nach Zell im Wiesental fahren. Ob es am Gegner oder am Spieltermin lag lässt sich nicht eindeutig dem Ergebnis zuordnen. Den Ehrenpunkt für Nimburg erzielte Kathrin Holzapfel.

Herren II - TLV Simonswald   3:9
Unerwartet deutlich musste sich die Nimburger Zweite dem Herbstmeister aus Simonswald geschlagen geben. Um gegen die Simonswälder gewinnen zu können, hätte in den Doppeln und dem mittleren und hinteren Paarkreuzen gepunktet werden müssen. Das im vorderen Paarkreuz nicht viel zu holen war, zeigen die Bilanzen der Simonswälder Spitzenspieler Hagemann (19:0) und Stutzmann (15:2), die beide schon höherklassig (2.Bundesliga/Regionalliga) gespielt haben. Leider lag man nach den Eingangsdoppeln schon mit 1:2 und nach der ersten Hälfte mit 3:6 im Hintertreffen, und konnte die Niederlage nicht mehr abwenden. Die Nimburger Punkte erzielten: Schneider/Kiessl (1), Weiss (1), Rinklin (1)
Mit nur vier Punkten Rückstand auf den Tabellenersten ist jedoch für die Rückrunde noch jede Menge Spannung geboten.

KW 48 27.11.-03.12.2006

Herren I - BW Freiburg II   9:1
 

Herren II - TTSV Kenzingen III   9:3
Überraschend deutlich konnten die Gäste aus Kenzingen bezwungen werden. Mannschaftlich geschlossen, konnten die Chancen vor dem letzten Spieltag der Vorrunde weiter gewahrt werden, in der B-Kasse vorne mitzuspielen.
Nimburg spielte mit: Schneider/Kiessl (1), Weiß/Rinklin (1), Schneider (1), Kiessl (1), Hügle (2), Heidenreich (1), Weiß (1), Rinklin (1)

Herren III - SSV Freiburg   4:9
Im Kellerduell war für die Nimburger Dritte Herrenmannschaft nicht viel zu gewinnen. Ohne die Nummer eins und zwei, die leider zum Teil sehr kurzfristig nicht zur Verfügung standen, hatte man den Gästen aus Freiburg nicht viel entgegen zu setzen. So wird es in der Rückrunde sehr schwer werden den angestrebten Klassenerhalt zu erreichen.
Die Punkte für Nimburg holten: Meyer M (1), Jauch (1), Mick G (1), Danzeisen (1)

Herren IV - TTC Weisweil III
Mit dem Sieg gegen die Gäste aus Weisweil konnte sich auch nach der ersten Herrenmannschaft unsere Vierte die Herbstmeisterschaft sichern. Die Punkte für die Nimburger Vier holten:
Kohler/Zängle (1), Mössinger/Schwaab (1), Kohler (1), Mössinger (1), Schwaab (2), Zängle (2)

KW 47 20.11.-26.11.2006

Damen:
TTC Ettenheim - TTC Nimburg 8:6

Herren:
TTC Suggental II – TTC Nimburg I  3:9

Das Spiel gegen den Tabellenletzten aus Suggental hatte man sich bestimmt einfacher vorgestellt. Doch zum Schluss reichte es zu einem klaren 9:3 Erfolg. Der bereits achte Sieg in Folge sicherte dem Nimburger Sextett die souveräne Tabellenführung mit 16:0 Punkten. Damit wurde die Herbstmeisterschaft bereits vor dem letzten Vorrundenspiel gesichert.
Die Punkte für Nimburg holten: H. Junghäni (2); S. Albrecht (1); F. Mick (2); S. Reitzel (1) ;
A. Schubert (1) sowie die Doppel Junghäni/Meyer und Mick/Reitzel.

SV Ottoschwanden – TTC Nimburg II  4:9
Mit diesem Sieg hält die Nimburger Zweite weiterhin Anschluss an die oberen Tabellenplätze. Obwohl man ohne 2 Stammspieler nach Ottoschwanden fahren musste, konnte durch kämpferischen Einsatz in einem spannungsgeladenen Spiel beide Punkte mit nach Nimburg genommen werden. Die Punkte für Nimburg holten: Weiss/Rinklin (1), Meyer M./Schuhmacher (1), Schneider (2), Hügle (2), Weiss (2), Rinklin (1)

TV Bötzingen - TTC Nimburg III  9:4

KW 46 13.11.-19.11.2006

TTC Nimburg I - TuS Teningen II 9:5
 

TTC Nimburg II - TTC Bleichheim I 5:9
Leider konnten an diesem Spieltag nicht alle an die Leistungen der vorrangegangen Spieltage anknüpfen. Somit konnten die Gäste aus Bleichheim leicht die 2 Punkte aus der Nimberghalle entführen. Die Punkte für Nimburg holten: Schneider/Kiessl (1), Schneider (2), Hügle (1), Rinklin (1)

KW 45 6.11.-12.11.2006

 

KW 44 30.10.-05.11.2006

TTC Elzach – TTC Nimburg  3:9
Die erste Mannschaft des TTC Nimburg´s konnte das zweite Spiel in Bestbesetzung erneut für sich entscheiden. Schon nach den Doppeln ging man mit 2 zu 1 in Führung. Diese wurde nach den ersten sechs Einzel zu einem Zwischenstand von 7 zu 2 ausgebaut. In der zweiten Spielhälfte setzten sich Stefan Albrecht und Fritz Mick, in zwei hart umkämpften Spielen, mit einer sehr guten Leistung durch und machten den 9 zu 3 Erfolg über Elzach perfekt.
Die Sechs Für Nimburg:  H.Junghäni (1); S.Albrecht (2), F.Mick (2);S.Reitzel (1); A.Schubert (1); J.Meyer (1). In den Doppeln: Mick/Reitzel (1); Junghäni/Meyer und Albrecht/Schubert (1).

TTC Nimburg – TTC Weisweil II  9:4
Mit gemischten Gefühlen im Bauch trat die erste Mannschaft gegen den TTC Weisweil II an. Das dies keine einfache Partie werden würde zeichnete sich schon in den ersten beiden Doppeln ab. Konnte das Doppel Mick/Reitzel nach fünf spannenden und hart umkämpften Sätzen nach Hause gebracht werden. So musste sich das Doppel Junghäni/Meyer leider gegen das generische Spitzendoppel, ebenfalls nach fünf harten Sätzen, geschlagen geben. Jetzt wurde im dritten Doppel alles daran gesetzt mit einer 2 zu 1 Führung in die Einzel zu starten. Dieses Vorhaben gelang dem Doppel Albrecht/Schubert, die mit einer Spielerisch sehr guten Vorstellung ihren Gegnern keine Chance ließen, und mit 3 zu 1 Sätzen den Punkt holten. In den nun Folgenden Einzeln gaben die Sechs aus Nimburg lediglich drei Punkte ab und verteidigten mit diesem 9 zu 4 Sieg über den TTC Weisweil II die Führung in der Tabelle der Kreisklasse A II. 
Die Aufstellung von Nimburg: H.Junghäni (1); S.Albrecht (1); F. Mick (2); S.Reitzel (1); A.Schubert (1) ; J.Meyer (1). In den Doppeln: Mick/Reitzel (1); Junghäni/Meyer und Albrecht/Schubert(1).

 

TTC Kollnau - TTC Nimburg II  6:9

Erfolgreiches Comeback von Wolfgang Heidenreich

Die Mannschaft konnte mit einer geschlossenen Mannschaftsleistungn in einem schwierigen Auswärtsspiel in Kollnau ihren 4. Sieg im 5. Spiel einfahren. Nach längerer Verletzungspause von Wolfgang Heidenreichen, gab er sein erfolgreiches Comeback und konnte auch 1 Punkt zum Sieg beisteuern, somit spielte die Mannschaft das erste mal in Bestbesetzung. Ihre zur Zeit gute Form unterstrichen die Spieler Holger Weiss und Daniel Rinklin im hinteren Paarkreuz, die jeweils ihre beiden Einzel und ihr gemeinsames Doppel gewannen. Mit diesem Sieg kann sich die Mannschaft  vorerst im oberen Tabellendrittel festsetzen.
Die Punkte für Nimburg erzielten: Schneider/Kiessl (1), Weiss/Rinklin (1), Schneider (1), Hügle (1), Heidenreich (1), Weiss (2), Rinklin (2)

KW 43 23.10.-29.11.2006

TTC Bahlingen - TTC Nimburg I 4:9

Erstmalig in kompletter Aufstellung konnten die Nimburger Erste gegen Bahlingen antreten. Geschlossen stark konnten beide Punkte mit nach Nimburg genommen werden.
Die Punkte für Nimburg holten: Albrecht/Schubert (1), Junghäni (2), Albrecht (1), Mick (2), Reitzel (2), Meyer (1)

TTC Forchheim - TTC Nimburg II 4:9

Auch wenn das Ergebnis nach einer klaren Sache für die 2. Herrenmannschaft aussieht, tat man sich doch etwas schwer bei den Gastgebern in Forchheim. Obwohl man recht schnell mit 4:1 in Führung ging, beendete man den ersten Durchgang nur mit einem 5:4 für Nimburg. Das vordere Paarkreuz mit Martin Schneider und Peter Kiessl liesen aber an diesem Tage nichts anbrennen und verloren  kein Spiel. Auch Daniel Rinklin gab den Forchheimern keine Chance zum Punkten.
Die Punkte für Nimburg holten: Schneider/Kiessl (1), Weiss/Rinklin (1), Schneider (2), Kiessl (2), Weiss (1), Rinklin (2)

 

Damen gegen TV Hauingen  8:5  -  Erster Saisonsieg

Die Damen des TTC´s konnten sich die ersten Siegespunkte gegen den TV Hauingen erkämpfen. Trotz der beiden Doppelsiege zu Beginn konnten die Damen aus Hauingen ihren Rückstand wettmachen und holten auf 2:2 auf. Nach einem Zwischenstand von 4:4 zeigten die Nimburger Damen ihren Siegeswillen und konnten die folgenden drei Partien für sich gewinnen und somit die Führung auf 7:4 ausbauen.  Nachdem das folgende Spiel von Kathrin Holzapfel leider verloren ging konnte sich Désirée Schneider mit einem 3-Satz-Sieg gegen Ihre Gegnerin durchsetzen.

Die Punkte für Nimburg holten: Schneider / Holzapfel (1), Brozio / Faust (1), Schneider (2), Brozio (1), Holzapfel (2), Faust (1).

Durch diesen Sieg gab man den letzten Tabellenplatz an den TTC Eschbach ab.

KW 41 09.-15.10.2006

Erneute Niederlage für die Nimburger Damen

Unerwartet klar mußte man sich gegen den SV Kirchzarten mit 1:8 geschlagen geben. Einzig Kathrin Holzapfel konnte für den TTC den Ehrenpunkt sichern. Nun wird es für die Nimburger Damen sehr schwer werden den Klassenerhalt zu sichern, da ab jetzt die schwereren Gegener warten.

Dritter Saisonsieg für die I. Herrenmannschaft

Überraschend deutlich konnte man sich gegen den TTV March mit 9:1 durchsetzen. Befand man sich nach dem verlorenen Doppel von Heiko Junghäni und Axel Schubert mit 0:1 im Rückstand, konnte man mit der tatkräftigen Unterstützung der Damenmannschaft die restlichen Spiele für sich gewinnen. Die Punkte für Nimburg holten: Mick/Reitzel (1), Meyer/Hügle (1), Junghäni (2), Mick (1), Reitzel (1), Schubert (1), Meyer (1), Hügle (1)

 

KW 39/40 25.09-08.10.2006

Damen:
TTC Schopfheim Farnau - TTC Nimburg  7:7

Am Samstag traten die Damen den Weg nach Schopfheim/Fahrnau an, um endlich einen Sieg für sich verbuchen zu können. Dem stand zu Beginn ein Rückstand von 0:3 im Weg. Dank kämpferischer und geschlossener Mannschaftsleistung konnten die Damen bis kurz vor Schluss eine Führung von 7:6 für sich verbuchen. Diesmal fehlte jedoch Bettina Brozio im letzten Spiel das Durchsetzungsvermögen, sodass dieses im fünften Satz an die Damen aus Schopfheim/Fahrnau ging. Désirée Schneider (2), Bettina Brozio (1), Kathrin Holzapfel (3) und Yvonne Faust (1) konnten sich somit endlich einen wohlverdienten Punkt sichern.

Zum Saisonauftakt traten die Damen des TTC´s gegen den TTC EM an. Obwohl die Nimburger Damen nach einem missglückten Start mit 1:4 zurücklagen, konnten sie noch einmal auf 6:7 aufholen. Leider fehlte jedoch am Ende etwas Glück um ein Unentschieden und somit einen Punkt zu erkämpfen und man musste sich mit 6:8 geschlagen geben. Die Punkte für Nimburg holten Schneider (3), Brozio (1), Holzapfel (1), Faust (1).

Im zweiten Spiel der Damen musste man gegen den Aufsteiger aus Reute antreten. Leider war an diesem Tag bei den Nimburger Damen der Wurm drin, sodass man die Begegnung unerwartet klar mit 2:8 abgeben musste. Die beiden Punkte holten das Doppel von Bettina Brozio und Yvonne Faust sowie das Einzel von Kathrin Holzapfel.

Herren:
TTC Endingen II - TTC Nimburg I  2:9

2. Sieg für die Nimburger erste Herrenmannschaft

Das erste Auswärtsspiel konnte die 1.Mannschaft für sich entscheiden. Die ersatzgeschwächte Endinger Mannschaft, um den Ex-Nimburger Manfred Schmidt, geriet nach den Doppeln mit null zu drei ins Hintertreffen. Nachdem sich Fritz Mick und Axel Schubert knapp geschlagen geben mussten, konnten jedoch alle anderen Spiele nach Hause gebracht werden und der 9:2 Erfolg war perfekt. Mit diesem deutlichen Ergebnis hatte die Nimburger Sechs nicht gerechnet, da Sie erneut ohne ihre Neuverpflichtung Stefan Albrecht antreten mussten.

Die Nimburger Mannschaft spielte mit Heiko Junghäni (2), Fritz Mick (1), Stefan Reitzel (1), Axel Schubert, Jörg Meyer (1) und Martin Schneider (1) und den Doppeln Junghäni/Schneider (1), Mick/Reitzel (1) und Schubert/Meyer (1).

TTC Nimburg II - TTC Bahlingen II  9:7
TTC Glottertal - TTC Nimburg II  9:7

Pokalspiel: TTC Nimburg II - TTC Heitersheim  4:3

Konnte die Nimburger 2. Mannschaft am 30.09. nach einem 4:7 Rückstand diesen am Ende noch zu einem verdienten 9:7 Sieg umbiegen, mussten sie sich am 6.10. den Glottertälern mit 9:7 geschlagen geben. Sowohl das Bahlinger wie auch das Glottertäler Spiel konnte an Spannung fast nicht übertroffen werden. Obwohl die Ersatzspieler eine ausgezeichnete Leistung ablieferten, wird der verletzungsbedingt ausgefallene Wolfgang Heidenreich schmerzlich vermisst.

Gegen Bahlingen trat man mit folgender Mannschaft an:
Schneider/Kiessl (1), Rinklin/Weiß (1), Spaich/Meyer, Schneider (2), Kiessl, Weiß (1), Rinklin (1), Spaich (2), Meyer (1)

In Glottertal spielten:
Schneider/Kiessl (1), Rinklin/Weiß (1), Hügle/Kohler, Schneider (1), Kiessl (1), Hügle, Weiß (1), Rinklin (1), Kohler (1)

Am Samstag spielte die 2. Herrenmannschaft dann im Pokal gegen den TTC Heitersheim an. Nach einem 1:3 Rückstand und einem Spielstand von 6:10 im 5. Spiel im 5. Satz gegen Nimburg konnte der Spieß noch einmal herumgedreht werden.
Nimburg spielte mit:
Schneider (2), Rinklin (1), Weiß (1), Rinklin/Weiß

TTC Nimburg III  - TTV Vörstetten 9:7

Erster Sieg der dritten Mannschaft des TTC Nimburg III  nach einem knapp vierstündigen hartumkämpften Match. Trotz des knappen Ergebnisses war der Sieg hochverdient. Es war ein Spiel wie aus dem Bilderbuch. Nach anfänglicher 4:2 Führung des TTC Nimburg konnte der TTV Vörstetten im weiteren Spielverlauf den Rückstand in eine 7:6 Führung umwandeln. Es folgten die letzten beiden Einzel die zu Gunsten des TTC Nimburg entschieden wurden. Nun ging es um ein „Unentschieden“ oder „Sieg“. Alles lag in der Hand des Schluss-Doppels. Nach über einer halben Stunde und 5 gespielten Sätzen gewannen die hochmotivierten Aufsteiger das Spiel gegen den TTV Vörstetten mit 9:7 Punkten. Alles in allem war es eine geschlossene Mannschaftsleistung der 6 Spieler, die mit Bravour glänzten. Für Nimburg spielten: Beni Spaich (1), Nico Adler (1), Manfred Meyer (1), Sven Jauch, Frank Schumacher (2) und Gerhard Mick (1). Doppel: Spaich/Meyer (2), Adler/Jauch, Schumacher/Mick (1).

KW 38 18. - 24.09.2006

Erfolgreicher Saisonauftakt der 1. Herrenmannschaft!

 

Ohne die Neuverpflichtung Stefan Albrecht, der den TTC Nimburg in Zukunft verstärken will, durfte die Nimburger Erste Herrenmannschaft den TTC Emmendingen in der Nimberghalle empfangen.
Nach einem guten Start mit 5:3 Punkten wurde es zur Spielmitte mit dem

Ausgleich der Gäste zum zwischenzeitlichen 5:5 noch einmal eng.

Dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung konnte aber der 9:5 Sieg gegen den TTC Emmendingen besiegelt werden.

Die Punkte für Nimburg holten Junghäni(1), Mick (1), Reitzel (1), Schubert (2) und Meyer (2) sowie die Doppel Junghäni/Schneider und Mick/Reitzel.

 

KW 13 27.03-01.04.2006

Abstieg für 1. Herrenmannschaft besiegelt

Der überraschende Abstieg der 1. Herrenmannschaft aus der Bezirksklasse wurde im letzten Spiel gegen die junge Mannschaft des Aufsteigers FT Freiburg III Wirklichkeit. Trotz eines überragenden Heiko Junghäni, der beiden gegnerischen Spitzenspielern das Nachsehen gab und damit zu einem der besten Spieler in der Bezirksklasse avancierte, gelang es den Nimburgern nicht, mehr als noch zwei weitere Spiele zu gewinnen. Hierfür waren Axel Schubert und Stefan Reitzel verantwortlich. Nun muss sich der TTC in der A-Klasse bewähren und sehen, ob der direkte Wiederaufstieg möglich sein wird.
Verabschieden wird sich Manfred Schmidt aus beruflichen Gründen aus dieser Mannschaft, für die sich Jörg Meyer mit einem hervorragenden Ergebnis in der B-Klasse wärmstens empfohlen hat. Zugleich stellt der Chronist seine Tätigkeit ein und wünscht seinem Nachfolger oder seiner Nachfolgerin viel Freude und mehr angenehme Anlässe beim Abfassen der künftigen Berichte.

Damen gewinnen zum Saisonabschluss in Schopfheim 8:6

Damen: DJK Schopfheim ./. TTC Nimburg 6:8

Mit einem hervorragenden Auswärtssieg beendeten die Nimburger Damen ihre 1. Saison in der Landesliga. Bereits die Eingangsdoppel gingen beide an die Gäste, während in der Folge 3 Einzel verloren gingen. Mit dem Sieg von Bettina Brozio kam die endgültige Wende. Zwar verloren auch Desiree Schneider und Kathrin Holzapfel die weiteren Spiele, doch vier weitere Nimburger Siege durch erneut Bettina Brozio, Yvonne Faust, Desiree Schneider und die an diesem Tag ungeschlagene Bettina Brozio sorgten für den 5:7 Zwischenstand. Eng wurde es noch einmal, als Yvonne Faust in drei Sätzen verlor und ein Unentschieden drohte. Doch im letzten Spiel dieser Saison zeigte die in letzter Zeit unglücklich spielende Kathrin Holzapfel noch einmal all ihre Qualitäten. Mit 3:1 Sätzen sicherte sie den Nimburger Erfolg und damit einen für nicht möglich gehaltenen doppelten Punktgewinn.

TTC Kollnau II ./. TTC II 0:9

Mit einem souveränen 9:0 Sieg gegen den Tabellenvorletzten sicherten sich die Mannen um Daniel Rinklin den vierten Tabellenplatz in der B-Klasse. Dies hätte zu Beginn der Runde niemand für möglich gehalten. Insbesondere die Steigerung des hinteren Paarkreuzes Daniel Rinklin und Holger Weis in der Rückrunde führte zu diesem beachtlichen Ergebnis. Auch das mittlere Paarkreuz konnte sich mit Dieter Hügle und Wolfgang Heidenreich sehr gut in Szene setzen und maßgeblich zum Erfolg der Mannschaft beitragen. Überzeugend agierte das vordere Paarkreuz mit Peter Kiessl und Jörg Meyer. Hätte sich nicht der Doppelschwächevirus in der Rückrunde breit gemacht, wäre der 2.Tabellenplatz durchaus möglich gewesen. So zeigt sich die 2. Mannschaft allerdings für die nächste Runde gut gewappnet und wird die Ziele neu justieren.
 

KW 13 27.03-01.04.2006

Zwei weitere Niederlagen für TTC Nimburg I

TTC Nimburg im freien Fall in Richtung Abstieg

Mit jeweils 5:9 unterlag die 1. Mannschaft des ehemaligen Bezirksligisten dem ESV Freiburg und dem TTC Suggental am vergangenen Wochenende. Nahezu lustlos und ohne große Motivation spulte die Sechs um Mannschaftsführer Axel Schubert ihr Pensum herunter, ohne sich wirklich gegen den drohenden Abstieg aus der Bezirksklasse stemmen zu wollen. Im letzten Spiel dieser Saison gegen den Aufsteiger und Tabellenzweiten aus Freiburg am kommenden Samstag müsste schon ein Wunder geschehen, um das Debakel noch aufhalten zu können. Doch daran glauben nicht einmal mehr die größten Optimisten, zumal mangelnder Trainingseifer und fehlender Zusammenhalt die Misere dieser Mannschaft deutlich machen. Doch ohne intensives und regelmäßiges Training ist auch eine Bezirksklasse nicht zu halten! Gab es beim ESV Freiburg wenigstens noch einen Ansatz von Einsatz, der durch Punkte von Heiko Junghäni (1), Fritz Mick (1), Manfred Schmidt (1), Martin Schneider (1) und durch das Doppel Mick/Schmidt (1) zum Ausdruck kam, überzeugten in der Partie beim TTC Suggental einen Tag später lediglich Heiko Junghäni (2), Fritz Mick (1) sowie das Doppel Junghäni/Schneider (1). Einen weiteren Punkt steuerte Axel Schubert mit einem Dreisatzsieg gegen den Ersatzspieler Schwarz bei.

Jungen Kreisklasse TTC II ./. TTC Emmendingen 0:8

Auf verlorenem Posten stand die 2. Mannschaft gegen die Gäste aus der Kreisstadt. Jahn Bauser, Patrick Schmutz, Frank Gutjahr und Keven Thiele konnten immerhin zwei Spiele offen halten, die erst im 5. Satz verloren gingen. Ansonsten war dies eine Saison, um zu lernen und sich an den Spielbetrieb zu gewöhnen.

 

KW 11 13.-19.03.2006

Schwarzes Wochenende für TTC Nimburg

Damen und 1. Herren verlieren wichtige Spiele

Gleich zwei Niederlagen musste das Landesligaquartett der Damen gegen den Tabellenführer und den Tabellenzweiten einstecken. Dabei hatte es lange Zeit gegen den SB Sonnlang Freiburg nach einer Sensation ausgesehen. Am Ende unterlagen die Nimburgerinnen allerdings denkbar knapp mit 6:8.Mit einer Kathrin Holzapfel, die auch nur annähernd Normal form gehabt hätte, wäre ein doppelter Punktgewinn möglich, ja sicher gewesen. So sorgten für die Siege der Heimmannschaft die überragende Desiree Schneider (2), eine überzeugend spielende Bettina Brozio (2), Yvonne Faust (1) und das Doppel Brozio/Faust (1).

Leider konnten die Damen am darauf folgenden Tag beim Auswärtsspiel gegen den TTC Ettenheim die aufsteigende Tendenz nicht ganz fortsetzen. Hier gab es eine klare 2:8 Niederlage, wobei erneut Desiree Schneider zwei Punkte für die Gäste verbuchen konnte.

Herren. TTC I ./. TTV Auggen 2:9

Auf verlorenem Posten stand die Bezirksklassemannschaft gegen den Tabellenführer und Aufstiegsanwärter aus dem Markgräflerland. Die knappe 5:9 Niederlage des Hinspiels konnte nicht wiederholt werden, so dass am Ende nur 2 Zähler auf der Habenseite verbucht werden konnten. Herausragend an diesem Tag auf Gastgeberseite war einzig Spitzenspieler Heiko Junghäni, der dem stärksten Spieler dieser Klasse, dem Auggener Dirk Weniger, zeigte, zu welchen Leistungen auch ein Nimburger fähig sein kann. Nach 2 starken Auftaktsätzen, die Nimburgs Nr. 1 klar mit 11:6 und 11:9 gewann, ließ er die Zügel etwas schleifen und verlor die nächsten beiden Sätze zu 3 und zu 10. Doch nun besann sich Heiko Junghäni erneut auf seine Stärken, insbesondere seine überragende Vorhand. Mit sage und schreibe 11:0 ließ er seinem Gegenüber nicht den Hauch einer Chance und wahrte mit diesem Erfolg die Nimburger Ehre, zu der ansonsten nur noch Axel Schubert mit einem 4-Satz-Sieg beitragen konnte.  

Eine ausgeglichene Wettkampfbilanz der vergangenen 2 Wochen kann die 2. Mannschaft vermelden. Einer knappen 6:9 Niederlage in Waldkirch gegen die dortige 3. Mannschaft des Gastgebers folgte jetzt ein bedeutender 9:5 Auswärtserfolg beim TLV Simonswald. Aus einer insgesamt homogenen Truppe ragte erneut das starke hintere Paarkreuz mit Daniel Rinklin und Holger Weiß heraus, die alleine für 3 Einzel- und einen Doppelpunkt sorgten. Die weiteren Siege für Nimburg erspielten Peter Kiessl (1), Jörg Meyer (1), der starke Dieter Hügle (2) und das Doppel Meyer/Hügle (1).

 

TTC III ./. TuS Bleichheim 3:9

Zu stark präsentierten sich die Gäste beim Tabellendritten in Nimburg an diesem Tag. Nur Manfred Meyer (1), Frank Schumacher (1) und das Doppel Adler/Jauch konnten für eine Ergebnisverbesserung sorgen. Hinzu kamen vier Spiele, die äußerst knapp im 5. Satz verloren gingen. Dennoch ist diese Niederlage kein Beinbruch in einer ansonsten sehr zufrieden stellend verlaufenden Saison, zumal in der Vorwoche beim TuS Teningen mit dem 8:8 eine gerechte Punkteteilung gelang, obwohl die Nimburger bereits mit 0:4 zurück lagen.

 

TTC Bahlingen III ./. TTC IV 6:8

Wohl endgültig unter Dach und Fach hat die D-Klassenmannschaft um Fritz Kohler den Meistertitel in ihrer Gruppe gebracht. Grundstein war der zwar knappe, aber letztlich verdiente Erfolg beim Nachbarn in Bahlingen, obwohl die Nimburger ohne ihren etatmäßigen Karl-Heinz Zängle antreten mussten. Zwar lagen die Gäste schnell mit 6:2 in Führung, doch dann ließen sie die Zügel etwas schleifen, so dass die Gastgeber auf 6:7 verkürzen konnten. Den Siegpunkt besorgte Karl Danzeisen mit einem souveränen 3:0 Erfolg, der letztlich alles klar machte und einen Grund zum Feiern bedeutete.

Jugend:  Mädchen Bezirksliga U15: TuS Teningen ./. TTC 2:6

Obwohl nur mit drei Spielerinnen angetreten, reichte es für Nimburg zu einem deutlichen 6:2 Erfolg

Jungen Kreisklasse: TTC Nimburg ./. TuS Bleichheim II 1:8

KW 09 27.02.-05.03.2006

Erneuter Sieg für die 3. Herrenmannschaft

Während die 1. Mannschaft spielfrei hatte und ein Teil der Mannschaft die Gelegenheit zur Trainingspause nutzte, überzeugte die 3. Mannschaft beim 9:6 gegen Ottoschwanden II. Wurden die Punkte im vorderen Paarkreuz noch geteilt, überzeugte im mittleren Drittel Routinier Gerd Gerber mit zwei Erfolgen ebenso, wie Gerhard Mick im hinteren Paarkreuz. Mit diesem Sieg konnte der 2. Tabellenplatz gefestigt werden, der unter Umständen zum Aufstieg in die B-Klasse berechtigt. Für Nimburg spielten: Manfred Meyer (1), Sven Jauch (1), Nico Adler, Gerd Gerber (2), Gerhard Mick (2) und »Schumi« Schumacher  (1) sowie die Doppel Gerber/Mick (1), Jauch Adler und Meyer/Schumacher (1).

Jungen-Kreisklasse U18: TTC II gegen TTSV Kenzingen kampflos 8:0
 

Tischtennis Damen Landesliga:

Sieg und knappe Niederlage für den TTC Nimburg

Bei zwei Spielen am vergangenen Wochenende unterstrich die Vier des TTC ihre aufsteigende Tendenz. Gab es gegen die starken Gäste vom TV Hauingen am Freitag nach fast dreieinhalb Stunden och eine überaus unglückliche und knappe 6:8 Niederlage, so konnten die Damen am Samstag beim eindeutigen 8:1 gegen den Tabellenletzten ESV Weil einen entscheidenden Schritt in Richtung Klassenerhalt machen. Überragend an beiden Tagen Spitzenspielerin Desiree Schneider, die kein Spiel verlor und zu einer »Bank« in dieser Klasse wird. Wäre Kathrin Holzapfel nicht durch eine Krankheit geschwächt gewesen, hätte es gegen den Tabellenfünften vom Oberrhein sicher eine Überraschung gegeben. Souverän sorgte – wie immer – Bettina Brozio für ihre Punkte und auch Yvonne Faust scheint sich langsam in dieser Klasse zu akklimatisieren. Vier Flaschen Sekt – die im Anschluss an die Spiele geköpft wurden - waren zum Abschluss dieses Wochenendes der verdiente Lohn einer guten Leistung.

 

Herren Bezirksklasse: TTC ./. SV Waldkirch 6:9

Ihren Erfolg aus dem Hinspiel konnte die 1. Mannschaft leider nicht wiederholen. An eigenen Tischen gab es eine unerwartete 6:9 Niederlage, obwohl im vorderen Paarkreuz durch Heiko Junghäni und Fritz Mick 3 Punkte gewonnen werden konnten. Dafür mussten sich das mittlere und hintere Paarkreuz mit nur jeweils einem Sieg durch Manfred Schmidt und Stefan Reitzel zufrieden geben.

Nicht viel besser erging es den Nimburgern beim Auswärtsspiel in Reute. Der Tabellennachbar zeigte sich in den Einzeln überlegen und gewann schließlich doch noch deutlich mit 9:5, obwohl die Nimburger die Eingangsdoppel mit 2:1 für sich entscheiden konnten. Die restlichen Punkte besorgten Heiko Junghäni (1), Manfred Schmidt (1) und Stefan Reitzel. Damit ist der letztjährige Bezirksligaabsteiger wieder bis auf 2 Punkte an die Abstiegsränge herangerückt.  

 

Kenzingen IV ./. TTC II 8:8

Mit einem alles in allem gerechten Unentschieden wartete die II. Mannschaft gegen den Tabellennachbarn aus Kenzingen auf. Eine ungewohnte Doppelschwäche und zwei Niederlagen von Spitzenspieler Jörg Meyer brachten die Gäste auf die Verliererstraße. Das Doppel Heidenreich/Kiessl konnte trotz vieler Satzbälle das Match nicht für sich entscheiden, dass letztlich im 5. Satz verloren ging. Im vorderen Paarkreuz konnte nur Peter Kiessl einen Zähler für sich verbuchen. Auch die Mitte konnte nur 2 Siege beisteuern. Überragend an diesem Tag war allerdings das hintere Paarkreuz, das immer besser in Fahrt kommt. Daniel Rinklin und Holger Weiß, die ebenfalls auch das einzige Doppel gewinnen konnten, konnten mit starkem Einsatz vier Punkte erzielen. Um den 3. Tabellenplatz halten zu können muss gegen Waldkirch umbedingt gewonnen werden, da noch das schwere Spiel gegen den Tabellenführer aus Elzach ansteht, dort jedoch nur Außenseiterchancen bestehen.

Die Punkte für Nimburg holten: Doppel Rinklin /Weiß, Peter Kiessl (1), Dieter Hügle (1), Wolfgang Heidenreich (1), Daniel Rinklin (2) und Holger Weiß (2).

 

bis 12.02.2006

Damen Landesliga:

2 Niederlagen für den TTC

Mit einer - zumindest in dieser Höhe nicht erwarteten - Niederlage kehrten die Damen vom Auswärtsspiel in der Kreisstadt zurück. Einzig das Doppel Schneider/Holzapfel sowie die zuverlässige Bettina Brozio konnten bei der 2:8 Niederlage das Ergebnis einigermaßen erträglich gestalten. Hinzu kamen drei 5-Satz-Niederlagen, bei denen Desiree Schneider und Kathrin Holzapfel das Glück nicht zur Seite stand.

Ähnlich verlief das Heimspiel gegen den TTC Eschbach. Mit 3:8 fiel die Niederlage etwas knapper aus. Hier waren es das Doppel Brozio/Faust sowie Desiree Schneider und erneut Bettina Brozio, die mit ihren Siegen überzeugten. Hinzu kamen erneut fünf!!! 5-Satz-Niederlagen, die zeigten, dass es an Härte, Durchsetzungsvermögen und dem letzten Quentchen Biss fehlt, die erforderlich sind, um in dieser Klasse bestehen zu können. Für die Damen gilt das Gleiche, wie für die Herren: Ohne intensives, systematisches Training lassen sich die oberen Spielklassen nicht halten.

 

Herren II: TTC Köndringen ./. TTC 9:6

Viel vorgenommen hatte sich die 2. Mannschaft für das Nachbarschaftsduell beim Tabellenführer in Köndringen. Doch bereits die Doppel zeigten, wohin »die Reise« gehen würde. Dem 1:2 Rückstand folgten zwar zwei Siege durch Dieter Hügle und dem in der Rückrunde noch ungeschlagenen Jörg Meyer, bevor die Gastgeber allerdings auf 5:3 davon ziehen konnten. Noch einmal bäumten sich die Nimburger gegen die drohende Niederlage durch Siege von Holger Weiß, Jörg Meyer und Dieter Hügle auf, doch damit war das »Pulver verschossen«. Drei 5-Satz-Niederlagen zeugen zwar von der Dramatik des Spielablaufes, doch am Ende hatten die Nachbarn das glücklichere und bessere Ende für sich.

 

TTC IV ./. TTC Emmendingen II 8:0

Einsam ihre Runden an der Tabellenspitze dreht die 4. Mannschaft der Nimburger um Sportwart Fritz Kohler. Lediglich ein Satz wurde gegen die Emmendinger abgegeben, was für die Überlegenheit der Gastgeber spricht.

 

Mädchen U18 Bezirksliga: TTC : FSV Biengen 6:8

Unglücklicher kann eine Niederlage nicht ausfallen, als beim 6:8 gegen die Mädchen aus Biengen. Zunächst wurden beide Doppel gewonnen, doch dann folgten vier Niederlagen in Folge, wobei drei Spiele knapp im 5. Satz verloren gingen. Myriam Moser verkürzte auf 3:4, bevor die Gäste auf 5:3 davon ziehen konnten. Michaela Armbruster mit einem deutlichen 3:0 Erfolg und Annika Knabbe stellen den zwischenzeitlichen Ausgleich her. Eine Niederlage von Michaela und ein Sieg von Myriam sorgten für das 6:6. Die letzten beiden Spiele von Sabrina Wild und Annika Knabbe mussten die Entscheidung bringen. Statt eines gerechten Unentschieden gingen beide Spiele überaus unglücklich an die etwas stabileren Gäste. Doch die Nimburgerinnen zeigten, dass sie kämpfen können und gewillt sind, auch knappe Spiele zu gewinnen.

 

Jungen U18: TTC ./. Emmendingen IV 8:0

Kein ernsthafter Prüfstein war die 4. Mannschaft aus Emmendingen für den Nimburger Nachwuchs. Lediglich drei Sätze gingen verloren. Für Nimburg spielten Benedikt Müllerleile, Thomas Wild, Karl Scheuermann und Stefan Walber.

 

KW 05 30.01.-05.02.2006

Herren Bezirksklasse: Unglückliche Niederlage für TTC Nimburg I

Der Tabellenletzte Pfaffenweiler gewinnt mit 9:7

Mit einer unnötigen und ungeplanten Niederlage mussten die TT-Spieler des TTC die Heimreise aus dem Markgräflerland antreten. Eigentlich sollte mit einem Erfolg das Abstiegsgespenst endgültig beseitigt werden. Doch wie so oft kam alles anders als geplant. Wurden noch die Eingangsdoppel mit 2:1 gewonnen, verloren in der Folge Fritz Mick, Heiko Junghäni und Martin Schneider, bevor Manfred Schmidt, Stefan Reitzel und Axel Schubert für die 5:4-Führung der Gäste sorgten. Doch  das gegnerische obere Paarkreuz war an diesem Tag nicht zu schlagen. Trotz guter Leistungen verloren Mick und Junghäni auch die ihre nächsten Spiele. Manfred Schmidt und Stefan Reitzel sorgten zwar noch einmal für den Anschluss auf 7:8, doch auch das Doppel Junghäni/Schneider musste im abschließenden Spiel klar mit 0:3 die Segel streichen. Nun heißt es, gegen die stärkeren Mannschaften in den restlichen Begegnungen noch zu punkten, soll der Klassenerhalt gesichert werden.

TuS Bleichheim ./. TTC II 5:9

Nicht aufzuhalten scheint die 2. Mannschaft auf ihrem Siegeszug zu sein. Auch die Bleichheimer hatten den Nimburgern nicht viel entgegen zu setzen. Stark erneut Jörg Meyer und Holger Weiß mit jeweils 2 Erfolgen. Wolfgang Heidenreich, Peter Kiessl, Holger Weiß und Ersatzmann Friedrich Schwab sowie zwei Doppel sorgten für die restlichen Siege.

TTC Heimbach ./. TTC Nimburg III 3:9, TTC III ./. TTV Vörstetten II 9:5

Ihren 2. Tabellenplatz festigen konnte mit 2 Erfolgen die 3. Mannschaft um Manfred Meyer. Herausragend ist insbesondere die Konstanz und Spielfreude dieser Truppe, die es nun in der Hand hat, den Sprung an die Tabellenspitze zu schaffen. Nimburg spielte mit Manfred Meyer, Benny Spaich, Sven Jauch, Nico Adler, Gerd Gerber und Gerhard Mick.

TTC IV ./. TTC Wyhl II 7:7

Auch die 4. Mannschaft hat zu ihrer alten Stärke zurück gefunden. Gab es noch gegen den Angstgegner aus Wyhl noch ein gerechtes Unentschieden – wobei Mannschaftsführer und Sportwart Fritz Kohler seinem Gegner Gutekunst keine Chance ließ – wurde eine Woche später beim Auswärtsspiel in Weisweil gegen die dortige 3. Mannschaft und den aktuellen Tabellenführer ein 8:6-Erfolg gesichert. Damit ist auch Nimburg wieder ein heißer Anwärter auf den Staffelsieg.

Mädchen U18 Bezirkliga: TTC ./. Forchheim 3:8

Annika Knabbe und Myriam Moser waren bei der klaren Niederlage für die Heimmannschaft erfolgreich, ebenso wie das Doppel Armbruster/Knabbe. Hier heißt es: weiter dranbleiben und das Training zu intensivieren.

Mädchen U15 Bezirksliga: TTC ./. TV Britzingen 0:6

Nichts zu holen gab es für die Nachwuchsspielerinnen des TTC gegen die weit überlegenen Britzinger Gäste. Nicht ein Satz konnte gewonnen werden. Doch hier gilt es, nicht aufzugeben und aus den Erfahrungen zu lernen.

Jungen U18 Kreisklasse TTC ./. VFR Umkirch 1:6

Das Doppel Bauser/Guldenfels sorgte für den Ehrenpunkt bei der klaren Niederlage gegen die Umkircher Mannschaft.

 

Vereinsmeisterschaften TTC Nimburg:

Désirée Schneider und Stefan Reitzel sind die neuen Meister

Bei einer schwächeren Beteiligung als in den Vorjahren verliefen die Vereinsmeisterschaften jedoch auf einem vergleichsweise hohen Niveau. Bei den Damen siegte Desiree Schneider unangefochten vor Kathrin Holzapfel und Yvonne Faust sowie den Jugendspielerinnen Annika Knabbe und Michaela Armbruster. In der Herren A-Klasse setzten sich in der Vorrunde Stefan Reitzel und Manfred Schmidt ohne Niederlage durch. Im Halbfinale bezwang der spätere Sieger Stefan Reitzel Axel Schubert mit 3:0. Mit dem gleichen Ergebnis bezwang Jörg Meyer Manfred Schmidt. Im Finale musste sich Jörg Meyer knapp mit 2:3 Stefan Reitzel geschlagen geben. Im Spiel um Platz 3 siegte Manfred Schmidt mit 3:1 gegen Axel Schubert.

Die Herren B-Klasse gewann souverän Manfred Meyer vor Nico Adler und Karl-Heinz Zängle. Bei der anschließenden Siegerehrung, die von Sportwart Fritz Kohler vorgenommen wurde, gab es nur strahlende Gesichter, denn der junge Vater, Peter Kiessl, hatte es sich nicht nehmen lassen, gemeinsam mit seiner Frau Tina für das leibliche Wohl der Turnierteilnehmer zu sorgen.

16 Teilnehmer hatten sich bei den Jugendvereinsmeisterschaften eingefunden, die einige Zeit vorher an den Trainingsabenden ausgerichtet worden war. Bei den Mädchen U18 siegte Sabrina Wild vor Annika Knabbe, Myriam Moser und Michaela Armbruster. Bei den Mädchen U15 konnte Dennise Hess ungeschlagen den Pokal der Vereinsmeisterin mit nach Hause nehmen. Hier belegte Luisa Lautenschlager überraschend den 2. Platz, gefolgt von Annika Sindlinger, Sarah Stimmler und Kathrin Sindlinger.

Benni Müllerleile heißt der neue Vereinsmeister bei den Jungen U18. Ohne Niederlage verwies er Karl Scheuermann und Thomas Wild auf die nachfolgenden Plätze. Es folgten Jan Bauser, Christian Guldenfels, Patrick Schmutz und Thomas Leimenstoll.

 

 

TTC Nimburg: Kleine Sensation in Bahlingen

Fritz Mick wird 3. der Südbadischen Senioren-Einzelmeisterschaften

Bahlingen. Die Nr. 2 des Bezirksklassisten aus Nimburg, Fritz Mick, krönte seine lange Karriere mit dem 3. Platz der Südbadischen Senioren-Einzelmeisterschaften. Bereits in den Gruppenspielen legte er den Grundstein für den späteren Erfolg, als er mit nur einer Niederlage das Achtelfinale erreichen konnte. Hier gelangen ihm nacheinander zwei Aufsehen erregende Siege gegen weit höherklassige Gegner. In teilweise dramatischen Spielen zeigte der Routinier von Nimberg, was in ihm steckt, wenn er gefordert wird. Rauschender Applaus der überraschten Zuschauer begleiteten seine exzellente Defensivkünste während der Ballwechsel. Mit diesem Erfolg sicherte sich Fritz Mick zugleich die Teilnahme an den Süddeutschen Meisterschaften der Senioren in der AK 50. Gemeinsam mit seinem Doppelpartner Manfred Schmidt gelang ihm zudem der Einzug ins Viertelfinale, wo beide letztlich unterlagen.

 

Herren Bezirksklasse: TTC I weiter in der Erfolgsspur. Gegen den Tabellennachbarn aus Wyhl und Mitabstiegskonkurrenten gab es im direkten Vergleich einen zwar knappen, in der Höhe aber verdienten 9:5 Erfolg. Mit einer starken Mannschaftsleistung legte die Sechs um Axel Schubert einen Blitzstart hin und führte nach den Doppeln und dem Einzel von Heiko Junghäni schnell mit 4:0. »Bezirkskoffer« Heiko Junghäni war es auch, der mit seinen überragenden 2 Einzelsiegen und dem Doppelerfolg mit Martin Schneider die Mannschaft mitriss. Ein starker Fritz Mick, ein in Form kommender Martin Schneider, ein überzeugender Axel Schubert mit 2 Erfolgen und letztlich Stefan Reitzel sorgen für die erforderlichen Punkte. Damit konnte sich Nimburg um 2 Plätze auf den 7. Rang in der Tabelle nach vorne schieben.

TTC II ./. TTC Bahlingen II 9:6

Nichts anbrennen ließ die 2. Mannschaft gegen den Angstgegner aus Bahlingen. Überragend erneut der um einen Platz in der 1. Mannschaft kämpfende Jörg Meyer mit 2. Einzelsiegen, der starke Wolfgang Heidenreich (2), sowie Holger Weiß mit  2 Punkten  sowie der verletzte Dieter Hügle (1) und Daniel Rinklin (1). Damit konnte der Kontakt zur Tabellenspitze gefestigt werden.

TV Bötzingen ./. TTC Nimburg IV 2:8

Keine Schwierigkeiten hatte das Quartett um Fritz Kohler beim Auswärtssieg am Kaiserstuhl. Fritz Kohler (2),Friedrich Schwab, Rudolf Mössinger (1) und Karl-Heinz Zängle (2) sowie beide Doppel sorgten für die nötigen Punkte.

Jungen U18: TTC 2 ./. TTC 1 0:8

Nichts zu holen gab es für die 2. Mannschaft gegen die eigene 1. Lediglich ein Satz im Doppel konnte gewonnen werden, was aber auch der Spielstärke entspricht. Benedikt Müllerleile, Thomas Wild, Karl Scheuermann und Stefan Walber bildeten die Siegermannschaft.

Mädchen U18: TTC Nimburg ./. FSV Ebringen 7:7

Trotz einer 4:0 Führung gelang es Myriam Moser, Sabrina Wild, Michaela Armbruster und Annika Knabbe nicht, den möglichen Sieg nach Hause zu bringen. So überzeugte letztlich nur Myriam Moser mit 3 Einzelerfolgen, während Sabrina Wild zweimal als Siegerin die Tische verlassen konnte. Zwei Doppelerfolge rundeten das unglückliche Unentschieden ab. Vielleicht lässt sich über intensiveres Training demnächst etwas mehr machen?!

 

KW 02 09.-15.01.2006

TTC Nimburg Damen:

SV Kirchzarten ./. TTC 7:7

In ihrem 1. Rückrundenspiel erreichte die Landesligamannschaft des TTC Nimburg ein überraschendes Unentschieden bei den Mitabstiegskonkurrentinnen aus Kirchzarten. An den ungewohnt schnellen Tischen fanden sich die Gäste zunächst überhaupt nicht zurecht, so dass sie schnell nach den Doppeln mit 0:2 hinten lagen. Doch der Kampfeswille war nicht gebrochen. In den nachfolgenden Einzeln bezwang Desiree Schneider ihre Gegnerin klar in 3 Sätzen, während Yvonne Faust sich mit dem gleichen Satzergebnis geschlagen geben musste und auch Kathrin Holzapfel nach 4 Sätzen den Tisch mit einer Niederlage verlassen musste. Stark präsentierte sich Bettina Brozio, die in einem sehenswerten 5-Satz-Match auf 2:4 verkürzen konnte, bevor Desiree Schneider im Spitzenspiel mit 11:6 im 5. Satz unterlag. Jetzt fehlten den Gastgeberinnen nur noch 3 Punkte zum endgültigen k.o. für die Nimburgerinnen. Wer diese in der Folgezeit erwartet hatte, sah sich aus Kirchzartener Sicht allerdings enttäuscht. Nacheinander Holzapfel, erneut Brozio, Faust und Schneider sorgten für klare Siege und sogar für eine zwischenzeitliche 6:5 Führung der Gäste. Gegen die Spitzenspielerin Göppert stand Bettina Brozio allerdings auf verlorenem Posten, ebenso wie Yvonne Faust gegen Spitz. Nun musste das letzte Einzel entscheiden. In einem wahren Krimi verlor Kathrin Holzapfel zwar den 1. Satz, gewann den 2. souverän mit 11:2 und verlor den 3. mit 8:11. Eine kämpferisch starke Leistung und ausgeprägt starke Nerven an diesem Tag brachten im 4. Satz beim 12:10 den Satzausgleich. Jetzt musste der 5. und letzte Satz entscheiden. Hier setzte sich die Nimburger Nr. 2 wieder mit 11:8 durch, was das Unentschieden sicherte und anschließend beim Gläschen Sekt einen triftigen Grund zum Feiern lieferte.

 

 

KW 49 05-11.12..2005

SV Waldkirch ./. TTC Nimburg I 6:9

Mit einem überraschenden Auswärtssieg beendete die 1. Mannschaft die Hinrunde in der Bezirksklasse. Gegen den Tabellendritten aus Waldkirch gab es einen klaren Erfolg, der nie gefährdet war. Bereits alle 3 Eingangsdoppel konnten die Gäste in 3 Sätzen für sich entscheiden, während im Anschluss Fritz Mick gegen seinen Angstgegner Reuther unterlag. Heiko Junghäni ließ gegen Kriesch nichts anbrennen, während Martin Schneider in seinem 1. Einzel überaus unglücklich im 5. Satz mit 10:12 unterlag. Manfred Schmidt und Stefan Reitzel mit klaren Erfolgen sorgten für die zwischenzeitliche 6:2 Führung der Nimburger. Ungewohnt, mit solch einer klaren Führung umzugehen, folgten zwei Niederlagen von Axel Schubert und Heiko Junghäni, doch die Routiniers Fritz Mick und Manfred Schmidt sorgten für den 8:4 Zwischenstand. Noch einmal wurde es spannend, als Martin Schneider und Axel Schubert ihre Spiele abgeben mussten, doch erneut Stefan Reitzel mit einer starken Vorstellung punktete für die Gäste und stellt damit den 1. Auswärtssieg dieser Saison sicher.

TTC Endingen ./. TTC Nimburg IV 1:8

Ihren 2. Tabellenplatz in der D-Klasse konnte das Quartett um Fritz Kohler mit dem Sieg in Endingen festigen. Lediglich ein Einzel ging in dem ungleichen Spiel verloren, das mit 25:5 Sätzen gewonnen wurde. Nimburg spielte mit Fritz Kohler, Rudolf Mössinger, Friedrich Schwab und Karl-Heinz Zängle.

Jungen U 18:

Wie stark sie mittlerweile sind zeigte die Nachwuchsmannschaft vom Nimberg im Heimspiel gegen den TuS Bleichheim. Mit 8:3 wurden die Gäste wieder nach Hause geschickt. Auch das Satzergebnis von 26:18 spricht eine eindeutige Sprache. Für Nimburg spielten: Benni Müllerleile (2), Thomas Wild (2), der herausragende Karl Scheuermann (3) und Jan Bauser (1) sowie die Doppel Müllerleile/Scheuermann (1) und Wild/Bauser.

 

KW 48 28.11-04.12..2005

TTC Nimburg Damen

TTC ./. TTC Emmendingen 3:8

Ohne die erkrankte etatmäßige Nr. 2, Kathrin Holzapfel, standen die Gastgeberinnen im Kellerduell der Landesliga von vornherein auf verlorenem Posten. Zwar gewann das neu formierte Doppel Schneider/Brozio gegen Zügel/Fuhrmann mit 3:2, doch eine Serie von Niederlagen - bei einem Erfolg von Yvonne Faust über die Nachwuchsspielerin Kirner - besiegelten nach etwas mehr als 2 Stunden die Niederlage. Nimburg spielte mit Desiree Schneider, Bettina Brozio und Yvonne Faust.

Herren

TTC I ./. TTC Suggental 5:9

Nichts zu lachen hatten die Gastgeber bei der erneuten Niederlage gegen den Angstgegner und letztjährigen Mitabsteiger aus der Bezirkskliga, den TTC Suggental. Zwar wurden die beiden Eingangsdoppel von Junghäni/Schneider und Mick/Schmidt gewonnen, doch 4 folgende Niederlagen bei einem Sieg von Fritz Mick brachten die Nimburger bereits auf die Verliererstraße. Einzig das obere Paarkreuz wusste an diesem Tag zu überzeugen. Axel Schubert zeigte eine Leistungssteigerung, die mit einem Punkt belohnt wurde, doch im anderen Spiel vergab er viele Möglichkeiten, so dass dieses Spiel im 5. Satz mit 11:13 verloren ging. Ansonsten gibt es aus dem mittleren und hinteren Paarkreuz nicht viel Positives zu vermelden. Mit dieser Niederlage befindet sich der TTC wieder auf einem Abstiegsplatz, der am kommenden Samstag in Waldkirch im letzten Spiel der Hinrunde entweder gefestigt oder wieder verlassen werden kann.

TTC Kenzingen ./. TTC II 8:8

Sehr schwer tat sich die 2. Mannschaft gegen den Tabellenletzten aus Kenzingen. Die bisher erfolglosen Kenzinger konnten gegen Nimburg ihren ersten Punktgewinn verzeichnen. Zwar fehlte Wolfgang Heidenreich, doch aufgrund der spielerischen Schwächen an diesem Tag reichte es leider nicht über das Remis hinaus. Zu dem Punktverlust führte die an diesem Tag mangelnde Einstellung und Vorbereitung. Mit 1:2 gingen die Doppel verloren. Nach den souveränen Leistungen in den vergangenen Spielen agierten Kiessl / Meyer ungewohnt schwach. Auch das vordere Paarkreuz konnte keinen Punktgewinn verzeichnen. ein Sieg von Dieter Hügle verkürzte den Zwischenstand auf 2:6. Danach besannen sich die Spieler um Daniel Rinklin und kämpften verbissen um jeden Punkt. Aufgrund des "Jokers" Manfred Meyer (2) und eines wieder erstarkten Dieter Hügle führte Nimburg vor dem Schlußdoppel sogar mit 8 : 7. Leider setzte sich die Doppelschwäche an diesem Tag fort, womit der Punktverlust damit besiegelt war.

TTC IV ./. TTC Weisweil 8:2

Klare Sache für Fritz Kohler und Co. Damit festigte die 4. Mannschaft ihren vorderen Tabellenplatz in der D-Klasse.

Jungen U 18: TTC ./. TV Kenzingen 8:2

Starke Vorstellung der Jugendspieler Benni Müllerleile, Thomas Wild, Karl Scheuermann und Stefan Walber.

Mädchen U 18: TTC ./. TTF Vogtsburg 8:1

Auch die Nachwuchsspielerinnen ließen nichts anbrennen. Sabrina Wild, Michaela Armbruster, Annika Knabbe und Annika Sindlinger überzeugten mit engagiertem Spiel und 24:3 Sätzen.

Mädchen U 15: TTC ./. TTC Endingen 0:6

Gekämpft haben sie, auch wenn sie nur zu Dritt antraten, die Nimburgerinnen. Doch gegen die erfahrenen Gäste gab es nichts zu holen. Für Nimburg spielten Annika Sindlinger, Denise Hess und Luisa Lautenschläger. Das Auswärtsspiel in Forchheim endete für Nimburg mit dem gleichen Ergebnis.

 

KW 47 21.-27.11.2005

Mädchen U 18 Bezirksklasse:

TTC ./. TTF Vogtsburg 8:1

Mit 24:3 Sätzen und nur einem Sieg mussten die Gäste vom Kaiserstuhl die heimreise nach einem kurzen und eindeutigen Spiel antreten. Sabrina Wild (2), Myriam Armbruster (2), Annika Knabbe (1) und Annika Sindlinger (1) zeigten, dass sie in den vergangenen Monaten viel gelernt haben und dass Trainingsfleiß sich auszahlt.

Jungen U 18 Kreisklasse

TTC ./. VfR Umkirch 4:8

Den starken Gästen hatten die Nachwuchsspieler zwar kämpferisch einiges entgegen zu setzen, doch am Ende reichte es lediglich zu einer knappen Niederlage, wobei besonders das Doppel Wild/Walber bei seiner 2:3 Niederlage und Karl Scheuermann beim 10:12 im 5. Satz das Pech auf ihren Schlägern kleben hatten. Dennoch war es zeitweise ein recht ausgeglichenes Spiel mit guten Chancen für die Heimmannschaft. Für Nimburg spielten: Benni Müllerleile (1), Thomas Wild (1), Karl Scheuermann und Stefan Walber (1). Den 4. Punkt holte das Dopple Müllerleile/Scheuermann.

TTC II ./. TTC Endingen II 0:8

Nur 2 Sätze gab es für die Heimmannschaft in diesem einseitigen Spiel zu gewinnen. Hier ist weitere Aufbauarbeit gefragt, um die Spielstärke deutlich zu verbessern. Nimburg trat überdies nur mit 3 Spielern an, Thomas Borgert, Karl Guldenfels und Stefan Gutjahr.

Mädchen U 15 Bezirksklasse

TTC ./. TTC Heimbach 6:4

Sophia Hugenschmidt, Luisa Hess, Denise Lautenschläger und Moritz Pracht zeigten, was sie in kurzer Zeit gelernt hatten und erzielten einen knappen, aber verdienten Sieg gegen die Nachbarn aus Heimbach. Auffallend waren insbesondere Denise Lautenschlager und Moritz Pracht mit jeweils 2 Siegen.

 

KW 46 14.-20.11.2005

Damen Landesliga: TTC Zell ./. TTC Nimburg 8:1

Recht schnell auf den Boden der Tatsachen wurde die Damenmannschaft mittlerweile wieder zurück geholt. Auch gegen den Tabellendritten aus dem Wiesental gab es eine deutliche Niederlage, die lediglich durch den Ehrenpunkt von Kathrin Holzapfel gemildert wurde, die in einem fulminanten Spiel zeigte, wozu sie in der Lage ist. Noch etwas mehr Konstanz und Beweglichkeit lassen hier für die nahe Zukunft hoffen. Dennoch ist der vorletzte Tabellenplatz schon bald wieder zu verlassen, wenn die begonnenen Anstrengungen nicht gleich wieder im Sand verlaufen, sondern eine gewisse Konstanz erlangen.

Herren Bezirksklasse TTV Auggen ./. TTC I 9:3

Erheblich mehr »drin« war beim Spiel gegen den Tabellenzweiten aus dem Markgräflerland, als es das deutliche Ergebnis besagt. Ein noch nicht genesener Manfred Schmidt, ein erheblich unter seinen Möglichkeiten spielender Axel Schubert, ein unglücklich spielender Fritz Mick und ein untröstlicher Stefan Reitzel ob einer 5-Satz-Niederlage nach hervorragendem Spiel geben schon einen Eindruck des derzeitigen Nimburger Gefüges. Einzig ein souverän auftrumpfender Heiko Junghäni - der dem Auggener Spitzenspieler Dirk Weniger zeigte, »wo der Bartel den Most holt« und auch im 2. Spiel nichts anbrennen ließ, sowie der starke Martin Schneider mit einem klaren Erfolg sorgten für die Lichtpunkte auf Nimburger Seite. Auch hier ist ein (vorrübergehender?) Abstiegsplatz der Lohn für vergebene Punkte.

TTC II ./. TuS Bleichheim 9:2

Mit einem wahren Sturmlauf setzte die 2. Mannschaft in den letzten Spielen zur Eroberung des 2. Tabellenplatzes in der Kreisklasse B an. War in der Vorwoche bereits der TLV Simonswald beim 9:7 das Opfer dieser kämpferich und spielerisch starken Truppe geworden, konnten die Bleichheimer den Nimburgern nicht viel entgegen setzen. Lediglich 2 Einzel gingen an diesem Tag verloren, wobei die Sätze mit 27:13 für die Gastgeber eine eindeutige Sprache sprechen. Nimburg spielte mit dem jungen Vater Peter Kiessl (2), Jörg Meyer, der sich für die 1. Mannschaft empfehlen will (2), Dieter Hügle (1), Wolfgang Heidenreich, Daniel Rinklin (1) und Holger Weiß.

KW 45 31.10.-06.11.2005

Damen:

ESV Weil III ./. TTC Nimburg 8:4

Mit einer erneuten Niederlage mussten die Damen am Sonntag die Heimreise aus der Grenzstadt antreten. Ausschlaggebend war der Verlust der beiden Eingangsdoppel, die - im Gegensatz zu den sonstigen Spielen - verloren gingen. Überzeugend an diesem Tag war erneut Bettina Brozio, die zwei Spiele gewann und gegen die Spitzenspielerin der Gastgeberinnen bereits mit 2:1 Sätzen führte, am Ende jedoch im 5. Satz der Anspannung nicht ganz gewachsen war. Stark präsentierte sich ebenfalls Yvonne Faust mit einer knappen 5-Satz-Niederlage und einem klaren 3:0 Sieg. Den vierten Punkt besorgte Desiree Schneider, die ansonsten über weitaus mehr Möglichkeiten verfügt, als sie an diesem Morgen abrufen konnte. Bereits in der Vorwoche hatte es gegen den Tabellennachbarn aus Schopfheim/Fahrnau nicht zu einem Punktgewinn gereicht. Mit einer unnötigen 6:8 Niederlage mussten den Gästen beide Punkte überlassen werden, obwohl Desiree Schneider mit 3 Siegen glänzte und 2 Doppel gewonnen werden konnten. Für den 6. Punkt sorgte Bettina Brozio. Mit einer Intensivierung ihres Trainings versprechen sich die Damen für die kommenden Aufgaben eine deutliche Leistungssteigerung, um am Ende den ersehnten Klassenerhalt zu schaffen.

Herren:

TTC I ./. ESV Freiburg 8:8

Mit einem alles in allem gerechten Unentschieden trennen sich die beiden Kellerkinder der Bezirksklasse in einem teilweise gutklassigen Spiel von den Eisenbahnsportlern aus Freiburg. Dabei war das kämpferische Element dieses Mal auf Nimburger Seite. Alle 6 Fünfsatzspiele wurden von der Heimmannschaft gewonnen. Beachtenswert war die Leistungssteigerung von Axel Schubert, der nach einer nervösen und schwachen Leistung im 1. Spiel anschließend zeigte, was wirklich in ihm steckt. Beim Stande von 6:7 besiegte er Diesner in einem sehenswerten Spiel klar mit 3:0. Für die Nimburger Punkte sorgten die Doppel Junghäni/Schneider (1), Mick/Schmidt (1), Fritz Mick (1), Manfred Schmidt (2), Axel Schubert (1) und der sich immer besser in die Klasse integrierende Stefan Reitzel (2).

TTC II ./. FC Kollnau 9:1

Das Siegen wieder gelernt hat die 2. Mannschaft in dieser Runde. Bei nur einem Spielverlust gab es für die Gäste eine deutliche Packung. Hervorzuheben aus einer geschlossenen Mannschaftsleistung sind insbesondere die Spitzenspieler Peter Kiessl (2) und Jörg Meyer (2). Knappe Niederlagen gab es hingegen bei den Auswärtsspielen in Elzach (4:9) und in Kenzingen gegen die dortige 3. Mannschaft (6:9), wobei im letztgenannten Spiel Wolfgang Heidenreich mit 2 Punkten, Holger Weiß mit einem und Jörg Meyer mit einem weiteren Sieg zwei Doppelerfolge ergänzten.

TTC III ./. TuS Teningen III 9:7

Einen Krimi inszenierten Benni Spaich, Manfred Meyer, Gerhard Mick, Gerd Gerber, Sven Jauch und Nico Adler gegen die Gäste aus Teningen. Bereits mit 1:5 zurück liegend, gab niemand mehr einen Pfifferling für die Heimmannschaft. Doch Gerd Gerber läutete die Wende ein. Sein Sieg im 5. Satz gegen Wainke spornte Sven Jauch und Nico Adler zu klaren 3-Satz-Siegen an. Ging das folgende Spiel von Benni Spaich mit 10:12 noch im 5. Satz verloren, gab es in der Folge - bis auf eine Niederlage von Gerd Gerber - nur noch 3-Satz-Siege für die Nimburger.

TTC IV ./. TTC Bahlingen III 7:7

TTC IV ./. TV Bötzingen II 8:1

KW 44 24.10.-30.10.2005

Damen: TV Hauingen ./. TTC Nimburg 8:4

Mit einer unnötigen und knapperen Niederlage, als es das Ergebnis vermuten lässt, kehrten die Landesliga-Spielerinnen von ihrem Gastspiel am Oberrhein zurück. Schneider/Holzapfel konnten in einem sehenswerten Doppel den ersten Punkt für die Nimburgerinnen gewinnen, während Brozio/Faust hingegen auf verlorenem Posten standen. Hier gilt es, die Koordination zwischen den beiden Spielerinnen zu verbessern. Achtbar schlug sich Kathrin Holzapfel gegen die gegnerische Spitzenspielerin Gruttke, der sie einen Satz abnehmen konnte. Leider völlig indisponiert war an diesem Tag Desiree Schneider, die zwei Spiele abgeben musste und erst im letzten Spiel langsam wieder an ihre Normalform heran kam. Stark agierte Bettina Brozio mit zwei klaren Erfolgen, die ihrem Sicherheitsspiel zu verdanken waren. Auch gegen die Nr. 1 der Gastgeberinnen unterlag sie nur denkbar knapp mit -10, -9, -9. Yvonne Faust zeigte sich deutlich verbessert, jedoch ohne das Quentchen Glück. Nach einer 2:0 Satzführung langte es dennoch nicht zum Erfolg, als der 5. Satz mit -9 verloren ging.

Herren: TTC Nimburg II - TTC Elzach 4:9

Gegen den Aufstiegsaspiranten aus Elzach konnte die Zweite lange Zeit gut mithalten. In den Doppeln überzeugten allerdings nur Heidenreich/Kiessl. Danach gewann Peter Kiessl gegen Schneider klar in 3 Sätzen. Der Paradeteil der Mannschaft - das mittlere Paarkreuz - wußte erneut zu überzeugen. Der starke Wolfgang Heidenreich gewann locker und souverän gegen Imhof. Auch Dieter Hügle zeigte seine kämpferischen Qualitäten und gewann klar in 3 Sätzen. Leider konnte das hintere Paarkreuz an diesem Tag nicht punkten, kurz vor einer Überraschung gegen den Spitzenspieler Winterer, mußte sich letztlich jedoch knapp in 4 Sätzen Peter Kiessl geschlagen geben. Auch Jörg Meyer verlor knapp in 5 Sätzen. Danach lief für die Nimburger nichts mehr.
Bei weiterem Trainingsbesuch sollte eine deutliche und stabilere Leistung in den kommenden Spielen möglich sein. Nächsten Samstag erwartet die Sechs um Daniel Rinklin in der Nimburghalle den letztjährigen Absteiger aus der A-Klasse, den TTC Kollnau.

 

KW 43 17.10.-23.10.2005

Damen: TTC Eschbach ./. TTC Nimburg 8:5

Mit einem unerwartet knappen Ergebnis kehrten die Nimburger Tischtennis Damen vom Auswärtsspiel in Eschbach zurück. Gegen die erwartet starke Heimmannschaft konnten sie zwischenzeitlich sogar mit 4:3 in Führung gehen, bevor die Nimburgerinnen der Routine der Landesliga erfahrenen Eschbacherinnen Tribut zollen mussten. Dennoch kann sich das Ergebnis sehen lassen, das zeigt, dass sich Desiree Schneider (2), Kathrin Holzapfel, Bettina Brozio (1) und Yvonne Faust (1) so langsam mit der neuen Spielklasse angefreundet haben. Den 5. Punkt in diesem Spiel besorgte das Doppel Schneider/Holzapfel.

Herren: TTC Wyhl ./. TTC Nimburg 9:4

In den alten Schlendrian scheint die 1. Mannschaft zurück gefallen zu sein. Der Vorwochenerfolg hatte wohl die Erwartungen zu hoch geschraubt, weshalb sich die Nimburger nunmehr wieder auf dem Boden der Tatsachen zurückgeholt sehen. Einzig der überragend und souverän aufspielende Heiko Junghäni und der Routinier Fritz Mick zeigten, wie es geht. Spitzenspieler Heiko Junghäni deklassierte seine beiden Gegenspieler ebenso, wie dies Fritz Mick gegen Meyer gelang. Hinzu kam der obligatorische Doppelerfolg von Junghäni/Schneider, womit auch schon die positiven Seiten dieses Spiels aus Nimburger Sicht aufgezeigt sind. M. Schmidt konnte bei einer 2:1 Satzführung einen 5:1 Vorsprung im 4. Satz erneut nicht nach Hause bringen und auch die Niederlagen von Stefan Reitzel mit 13:15 im 5. Satz sowie von Axel Schubert gleichfalls im 5. Satz mit 9:11 zeigten, dass es nicht am spielerischen Vermögen, sondern wohl eher an mangelndem Training liegt, weshalb häufig so knapp verloren wird.

Jungen U18: TTC ./. TuS Teningen 1:8. Außer einem Doppelerfolg gab es für die Nimburger gegen die starken Gäste nichts zu holen. Nimburg spielte mit Benni Müllerleile, Thomas Wild, Karl Scheuermann und Stefan Walber.

Mädchen U15: Mit einem gerechten Unentschieden verabschiedeten die Nimburgerinnen nach einem spannenden Spiel die Gäste vom TuS Teningen. Nimburg spielte mit Sophia Hugenschmidt, Annika Sindlinger (1), Denise Hess (2) und Luisa Lautenschlager (1). Für den 5. Punkt sorgte das Doppel Hugenschmidt/Sindlinger

KW 42 10.10.-16.10.2005

Damen

Sonnland Freiburg ./. TTC 8:2

Einen schweren Stand hatten die Damen beim Auswärtsspiel gegen den Verbandsligaabsteiger aus Freiburg. Trotz gewohntem, großen kämpferischen Einsatz' langte es nur zu zwei Punkten auf der Habenseite, die Desiree Schneider und Bettina Brozio verbuchen konnten. Anschließend feuerten sie allerdings noch die 1. Herrenmannschaft mit Sekt und Keksen an, was für die Sechs um Mannschaftsführer Axel Schubert dann ausschlaggebend für den 1. Sieg war.

Herren

TTC ./. TV Pfaffenweiler 9:2

Völlig ungefährdet marschierte die 1. Mannschaft zum ersten doppelten Punktgewinn in der Bezirksklasse. Erneut Fritz Mick mit 2 Siegen - gemeinsam mit Manfred Schmidt auch zum 1. Mal im Doppel erfolgreich - und der clever und einsatzfreudig spielende Stefan Reitzel waren der Rückhalt einer wie aus einem Guss spielenden Mannschaft. Am kommenden Samstag in Wyhl wird sich zeigen, ob die Aufwärtstendenz weiter anhält und der TTC zu einer ernst zu nehmenden Größe in dieser Klasse werden wird. Bei der südbadischen Seniorenrangliste im Furtwangen belegte Manfred Schmidt einen Tag später in der AK 50 den 10. Platz.

TTC III ./. TTC Endingen III 2:9

Schwer hatte es die 3. Mannschaft gegen die Gäste vom nördlichen Kaiserstuhl. Lediglich dem Doppel Mick/Gerber und Nico Adler war jeweils ein Sieg vergönnt. Spannend machte es Manfred Meyer gegen den Routinier Gerd Müller, der in einem eine dreiviertel Stunde dauernden Match mit 11:8, 10:12, 13:11, 10:12 und 13:15 unterlag. Alles in allem hielt sich die Mannschaft aber recht gut, zumal viele Spiele über mehr als drei Sätze gingen.

TTC IV ./. TTC Herbolzheim 8:3

Keine Mühe hatten die Vier der 4. Mannschaft mit Fritz Kohler, Rudolf Mössinger, Friedrich Schwab und Karl-Heinz Zängle, die Gäste mit einer deutlichen Niederlage nach Hause zu schicken. Fritz Kohler und Rudolf Mössinger überzeugten mit jeweils 2 Siegen. Schwerer hingegen taten sie sich beim Auswärtsspiel in Wyhl gegen die dortige 2. Mannschaft. Ging es bis zum 6:6 Zwischenstand immer ausgeglichen hin und her, fehlte am Ende doch ein Quentchen Glück, als K.H. Zängle unglücklich gegen Gutenkunst verlor, und auch Rudolf Mössinger sich erst im 5. Satz mit 11:13 geschlagen geben musste. Doch die Niederlage schmerzt nicht so sehr, da es insgesamt ein spannendes und in freundschaftlicher Atmosphäre geführtes Spiel war, das zur Nachahmung anregt.

Jungen U 18 TTC ./. TTC Köndringen 1:8

Thomas Leimenstoll war es vergönnt, den Ehrenpunkt für die Heimmannschaft zu besorgen, während ansonsten die Nimburger auf verlorenem Posten standen. Es spielten: Simon Borgert, Jan Bauser, Thomas Leimenstoll und Patrick Schmutz.

 

KW 41 03.10.-09.10.2005

TTC Nimburg Damen

TTC ./. TTC Ettenheim 0:8

Leicht unter die Räder kamen die Damen in ihrem zweiten Punktspiel gegen die Gäste aus Ettenheim. Zwar hatten sich die Nimburgerinnen nach dem erfolgreichen Auftaktspiel auch dieses Mal viel vorgenommen, doch vielleicht war es einfach nur die fehlende Routine in der neuen Spielklasse, die den Aufsteigerinnen noch ein wenig fehlte. So stand zwar am Ende kein Punktgewinn auf der Habenseite, doch die einzelnen Ergebnisse fielen knapper aus, als es das Ergebnis vermuten lässt. Die Moral jedenfalls hat nicht gelitten, und für den Klassenerhalt werden sicher noch die nötigen Punkte eingefahren werden.

Herren

TV Denzlingen II ./. TTC Nimburg I 8:8

Den ersten Punkt in der Bezirksklasse konnte nach zwei unglücklichen Auftaktniederlagen die 1. Herrenmannschaft aus Denzlingen mitnehmen. Gingen erneut die Doppel mit 1:2 verloren, so konnte in der Folge Fritz Mick den Spitzenspieler Schillinger klar in 4 Sätzen besiegen. Überhaupt nicht zurecht kam anschließend Heiko Junghäni mit der ehemaligen Bundesligaspielerin Mayer, die für Denzlingen an Platz 2 antrat. Er musste sich klar in 3 Sätzen geschlagen geben. Pech hatte Martin Schneider, der knapp und unglücklich im 5. Satz mit 8:11 unterlag. Manfred Schmidt verkürzte den Zwischenstand auf 3:4, während sich das untere Paarkreuz die Punkte teilte. Auch gegen Schillinger, den er noch bei den Bezirksmeisterschaften besiegt hatte, kam Heiko Junghäni nicht so recht ins Spiel und musste sich knapp geschlagen geben. Der an diesem Tag überragende Routinier Fritz Mick mit seinem unangenehmen Abwehrspiel zeigte seiner Gegenspielerin Mayer, wie stark er an einem guten Tag sein kann. Mit einem zwar knappen, aber letztlich ungefährdeten Sieg punktete er erneut für die Gäste. Manfred Schmidt und - mit seinem 1. Sieg - Stefan Reitzel sorgten für das 7:8, bevor es in das Schlussdoppel ging. Hier präsentierten sich Junghäni/Schneider wieder in einer überragenden Verfassung. Sie ließen dem Spitzendoppel der Gastgeber nicht den Hauch einer Chance und sicherten souverän in einem hochklassigen Spiel den letztlich verdienten Punkt für die Gäste. Für Nimburg spielten: Heiko Junghäni, Fritz Mick (2), Manfred Schmidt (2), Martin Schneider, Axel Schubert (1) und Stefan Reitzel (1). In den Doppeln Junghäni Schneider (2), Mick/Schmidt und Schubert/Reitzel.

 

KW 40 26.09.-02.10.2005

C-Pokal:

TTC Nimburg II ./. TuS Bleichheim 1:4

Ohne echte Chance waren Dieter Hügle, Daniel Rinklin und Holger Weiß bei der klaren Niederlage gegen die Gäste aus Bleichheim. Lediglich Dieter Hügle konnte mit seinem 3:0 Sieg für den ersten und einzigen Punkt sorgen.

TTC III ./. TTC Heimbach 9:0

Mit dem höchstmöglichen Sieg begann die 3. Mannschaft die Runde in der C-Klasse. Dabei wurde es ihr von den Gästen auch sehr einfach gemacht, die leider nur mit 4 Mann angetreten waren und damit für einen unsportlichen Auftakt sorgten. Doch das Gefühl, zumindest für einen Spieltag Tabellenführer zu sein, ist auch nicht schlecht...

TTC Emmendingen III ./. TTC Nimburg 0:8

Zu stark für die Heimmannschaft waren Fritz Kohler, Karl Danzeisen, Rudolf Schwab und Karl-Heinz Zängle beim nicht mehr besser zu spielenden Erfolg in der Kreisstadt. Das Satzverhältnis von 3:24 spricht eine eindeutige Sprache.

Mädchen U18:

Mit drei Punkten aus den bisherigen 2 Spielen startete die Mädchenmannschaft in die Runde 2005/2006. Mit einem 8:5 gegen Ebringen und einem 7:7 gegen Suggental konnten Myriam Moser, Sabrina Wild, Michaela Armbruster und Annika Knabbe sowohl Betreuer Sven Jauch, als auch Sportwart Fritz Kohler sehr zufrieden stellen.

Jungen U18:

Mit einem ausgeglichenen Punktekonto aus den bisherigen 2 Spielen ist der Saisonauftakt für die Nachwuchsmannschaft in der Kreisklasse durchaus zufriedenstellend gelaufen. Benni Müllerleile, Thomas Wild, Karl Scheuermann und Stefan Walber konnten nach dem eindeutigen 8:0 gegen die eigenen Reserve gegen Emmendingen beim 1:8 zwar nicht punkten, sie zeigten aber, dass sie engagiert sind und zu kämpfen wissen. So gab es spannende und tolle Spiele zu sehen, die das Doppel Wild/Walber mit dem Ehrenpunkt für Nimburg krönten.

KW 39 19.09.-25.09.2005

TTC Nimburg Herren I:

Pokal TTC Wyhl ./. TTC Nimburg 4:3

Mit einer unglücklichen und unnötigen Niederlage verabschiedete sich im Auftaktspiel der TTC aus dem B-Pokalwettbewerb. Trotz einer 3:1-Führung und drei Matchbällen von Heiko Junghäni im 5. Spiel gelang es den Nimburgern nicht, »den Sack zuzumachen«. So gab es am Ende noch eine 3:4 Niederlage, für die Heiko Junghäni, Manfred Schmidt und Ersatzspieler Jörg Meyer verantwortlich zeichneten.

FT 1844 Freiburg III ./. TTC I 9:5

Nicht wieder zu erkennen gegenüber der Vorwoche war die 1. Herrenmannschaft beim Auswärtsspiel in Freiburg gegen den dortigen Titalaspiranten. Die Freiburger waren mit einer sehr jungen Mannschaft angetreten, in der einige Talente stecken, die sicher bald ganz vorne in Südbaden in den Siegerlisten zu finden sein werden. Dennoch überzeugten die Nimburger durch großen kämpferischen Einsatz und auch durch spielerisches Vermögen. Insbesondere Heiko Junghäni war gegenüber der Vorwoche und dem Vortag in Wyhl nicht wieder zu erkennen. Gegen die beiden Spitzenspieler der Freiburger, die bereits in der Verbandsliga aushelfen, gab es 2 klare Siege, die ihm und der Mannschaft für die kommenden Aufgaben sicher wieder Auftrieb geben werden. Einen weiteren klaren 3-Satz-Sieg konnte Martin Schneider zum Ergebnis beisteuern, ebenso die beiden Doppel Junghäni/Schneider und Reitzel/Meyer. Wäre es Manfred Schmidt gelungen, in seinem letzten Einzel bei einer 8:4-Führung im 5.Satz das Spiel nach Hause zu bringen, wäre sicher noch ein Unentschieden oder vielleicht sogar ein Sieg möglich gewesen. So bleibt letztlich nur die Hoffnung auf das nächste Spiel.

TTC II ./. SV Waldkirch III 8:8

Mit einem alles in allem gerechten Unentschieden startete die 2. Mannschaft in die neue Saison der B-Klasse. Wurden noch alle drei Eingangsdoppel gewonnen, gab es bis zum 5:2 in den Einzeln jeweils eine Punkteteilung. An diesem Tag konnte das hintere Paarkreuz der Nimburger leider nicht überzeugen, weshalb statt des möglichen Sieges am Ende nur ein Remis als Ergebnis zu vermelden war. Für Nimburg spielten: Peter Kiessl - wenige Stunden später Vater eines stattlichen Sohnes - Herzlichen Glückwunsch! (1), Jörg Meyer (1), Dieter Hügle (2), Wolfgang Heidenreich (1) sowie Daniel Rinklin und Holger Weiß.

Jugend U18: Nimburg II ./. Nimburg I 0:6

Ohne Chance auf einen Punktgewinn war die neuformierte 2. Mannschaft beim Spiel gegen die eigene 1. Lediglich einen Satz konnte Christian Guldenfels für sich verbuchen. Es spielten: Christian Guldenfels, Jan Bauser, Thomas Leimenstoll und Patrick Schmutz, sowie Benedikt Müllerleile, Thomas Wild und Stefan Walber. Auch die Nachwuchsmannschaft U15 musste gegen den FSC Biengen beim 0:6 noch Lehrgeld zahlen. Dennoch schlugen sich Annika Sindlinger, Hess, Lautenschlager und Rebecca Pracht ganz tapfer.

 

Saisonauftakt KW 38 12.09.-18.09.2005

Damen-Landesliga:

TTC Nimburg ./.SV Kirchzarten 8:5

Mit einer kleinen Sensation begann die Saison für die Aufsteigerinnen aus Nimburg. Mit einer nicht für möglich gehaltenen Leistung bezwangen sie die etablierten Damen aus Kirchzarten nach engagiertem Kampf und einem furiosen Endspurt mit 8:5. Und das, obwohl alle »Experten« die Gastgeberinnen schon als potentielle Absteiger aus der neuen Klasse angesehen hatten. Wurden die Doppel noch geteilt, so zeigten in der Folge Desiree Schneider, Kathrin Holzapfel und Bettina Brozio mit drei Siegen, wohin die Fahrt heute gehen sollte. Yvonne Faust verlor knapp in vier Sätzen ihr Spiel, doch erneut Desiree Schneider und Bettina Brozio sorgten - bei einer Niederlage von Kathrin Holzapfel - für das zwischenzeitliche 6:5 Ergebnis. Das Spiel drohte noch einmal zu kippen, als es Schneider gegen Gutmann im 5. Satz gelang, mit 12:10 die Oberhand zu behalten. Ein weiterer, klarer 3-Satz-Erfolg von Kathrin Holzapfel sorgte jedoch für den schließlich verdienten Erfolg.

Herren I: TTC ./. TTC Reute 1:9

Mit einer katastrophalen Leistung und einer mangelnden Einstellung wurde der Auftakt für die Erstvertretung des TTC Nimburg in der neu geschaffenen Bezirksklasse zu einem Debakel. Gegen den Aufsteiger TTC Reute wurde nicht ein einziges Einzel gewonnen. Lediglich das Doppel Junghäni/Schneider konnte für den »Ehrenpunkt« sorgen. Mit dieser Form und mangelndem Training dürfte auch die Bezirksklasse für die Sechs um Mannschaftsführer Axel Schubert zu stark sein. Sicher haben Weinfeste auch ihre angenehmen Seiten, doch kurz vor Rundenbeginn sind sie eine denkbar schlechte Alternative zum Training. Das Satzergebnis von 13:27 spricht hier eine eindeutige Sprache. Wenn es nicht gelingt, dass sich Heiko Junghäni, Fritz Mick, Manfred Schmidt, Martin Schneider, Axel Schubert und Stefan Reitzel auf ihre Stärken besinnen, schon frühzeitig den Kampf aufnehmen und das Engagement verstärken, dürften schwere Wochen und Monate vor diesen Tischtennisspielern liegen.

 

 
 

KW 16 11.04.-17.04.05

TTC II ./. TTV Vörstetten 9:7

Mit einem versöhnlichen Abschluss beendete die 2. Mannschaft in der B-Klasse die Saison 2004/2005. Wenn auch knapp, so doch am Ende verdient erkämpfte sich die Truppe um Mannschaftsführer Stefan Reitzel einen 9:7 Erfolg über die Gäste aus Vörstetten. Gingen die Eingangsdoppel mit 1:2 verloren, liefen die Gastgeber diesem Rückstand bis zum 7:7 hinterher. Doch ein klarer 3:0 Erfolg von Wolfgang Heidenreich und ein ebenso deutlicher 3:0 Sieg im abschließenden Doppel von Karsch/Heidenreich sicherte die nötigen letzten Punkte. Damit wurde der Klassenerhalt gesichert, der die Basis für ein wesentlich besseres Abschneiden in der kommenden Saison sein sollte. Nimburg spielte mit Christian Karsch (1), Stefan Reitzel, Dieter Hügle (2), Jörg Meyer (2), Daniel Rinklin und Wolfgang Heidenreich (2).

Aktiv im Einsatz sind die Spielerinnen und Spieler des TTC am 1. Mai bei der traditionellen Maiwanderung »rund um den Nimberg«.

Trainiert wird auch weiterhin: jeden Dienstag und Freitag ab 19:30 Uhr.

 

 
TTC I verabschiedet sich aus Bezirksliga.

Mit einer 3:9 Niederlage bei Blau-Weiß Freiburg beendete die 1. Mannschaft des TTC die Saison 2004/2005 in der Bezirksliga. Schon länger als Absteiger feststehend, war die Motivation nicht mehr allzu groß, so dass die Niederlage unter Umständen wesentlich knapper hätte ausfallen können. Überaus unglücklich verlor Axel Schubert im 5. Satz gegen Schlegel, und auch Martin Schneider hatte gegen Vogtsberger in einem starken Spiel alle Möglichkeiten, diese Begegnung für sich zu entscheiden. So blieb es jedoch am Ende bei drei Erfolgen des Doppels Junghäni/Schneider und den beiden Einzelsiegen von Heiko Junghäni und Fritz Mick. Allerdings wird der Abstieg für die Nimburger etwas versüßt, geht es doch in die neu gegründete Bezirksklasse, in der die bisher stärksten A-Klasse-Mannschaften anzutreffen sein werden.

TTC II ./. FT Freiburg IV 9:6

Erfreuliches gibt es von der 2. Mannschaft zu vermelden. Zum Ende der Saison und in Anbetracht eines möglichen Abstieges hat sich die Truppe um Stefan Reitzel doch noch zusammen gerissen und mit einem erneuten Sieg das Abstiegsgespenst vertrieben. Überzeugend vor allem die Doppel, die sämtlich gewonnen wurden. Stark auch erneut Christian Karsch mit zwei Siegen. Stefan Reitzel, Dieter Hügle, Jörg Meyer, Daniel Rinklin und Wolfgang Heidenreich sorgten für die restlichen vier Punkte, die das letze Spiel in der kommenden Woche für die Nimburger leichter machen werden. Mit dieser Einstellung und mit dem gezeigten kämpferischen Einsatz wäre eine Platzierung im Vorderen Mittelfeld ohne weiteres möglich gewesen.

TTC III ./. TV Denzlingen IV 5:9

Nach einer insgesamt zufrieden stellenden Saison reichte es für die 3. Mannschaft des TTC abschließend leider nicht mehr zu einem Erfolg. Gegen die starken Gäste blieb das Spiel dennoch lange Zeit ausgeglichen, wobei insbesondere erneut Manfred Meyer zeigte, wie stark er ist und wie er mit seinem Sicherheitsspiel manchen Gegner zur Verzweiflung bringen kann. Doch auch Holger Weiß, Sven Jauch, Gerd Gerber, Nico Adler und Michael Keller gilt unser Kompliment zu einer insgesamt befriedigenden Leistung.

TTC Damen

Wie bereits angekündigt, scheint der Aufstieg der Damen in die Landesliga Wirklichkeit zu werden. Für Nimburg - als ehemalige Hochburg im Damen-Tischtennis - ist dies die Fortsetzung einer langen Tradition. Damit wird Nimburg wieder auf überbezirklicher Ebene vertreten sein, was verpflichtet und sicher zu erhöhtem und intensiviertem Trainingseinsatz motivieren wird.

KW 13 28.03.-02.04.05

Damen sind Vizemeister!

TTC Nimburgs Damenmannschaft gelang ein nicht für möglich gehaltener Erfolg in der Bezirksklasse. Im abschließenden Spiel der Saison schlug das Nimburger Quartett den Spitzenreiter aus dem Münstertal mit 8:5 und sicherte sich damit den 2. Tabellenplatz, nur einen Punkt hinter der SpVgg Münstertal. Unser herzlicher Glückwunsch gilt Desiree Schneider, Kathrin Holzapfel, Bettina Brozio, Yvonne Faust und Andrea Mick. Unter Umständen berechtigt dieser Erfolg zum Aufstieg in die Landesliga, was der Truppe um Spielführerin Desiree Schneider überaus zu gönnen wäre. Trainingsfleiß, Zusammenhalt und eine hervorragende kämpferische und sportliche Note verliehen dieser Mannschaft sprichwörtlich »Flügel«, die sich in einer überragenden Leistung im letzten Spiel deutlich bemerkbar machten. Klar, dass nach diesem Erfolg die Halle in Nimburg Schauplatz einer ausgelassenen kleinen Feier war, die sicher noch irgendwann und irgendwie ihre Fortsetzung erfahren wird...

Herren: TTC ./. FT Freiburg 0:9

Nahezu kampflos ließen sich die Herren im vorletzten Spiel der Bezirksligarunde von ihren Gegnern aus Freiburg vorführen. Wenn auch der Abstieg nicht mehr zu vermeiden war, ein wenig mehr Ehrgeiz und Kampfeswillen hätte dieser Mannschaft gut zu Gesicht gestanden. So blieb den Nimburgern nichts weiter, als nach dem Spiel wenigstens die gewonnenen Sätze zu zählen...

TTC II ./. TTC Suggental II 8:8

Wenigstens etwas Gutes gibt es aus dem Herrenbereich zu vermelden. Die zweite Mannschaft errang ein achtbares Unentschieden gegen die kampfstarken Gäste, was zu der berechtigten Hoffnung Anlass gibt, den Abstieg aus der B-Klasse doch noch vermeiden zu können. Nimburg spielte mit Stefan Reitzel, Dieter Hügle, dem erneut sehr starken Jörg Meyer, Daniel Rinklin, Wolfgang Heidenreich und Holger Weiß.

Schüler TTC ./. TTC Heimbach 6:1

Immer besser werden die Nimburger TT-Schüler. Zum Abschluss der Saison gelang ihnen ein klarer Sieg gegen die Heimbacher Gäste, wobei insbesondere die Einzel überzeugten, die alle gewonnen wurden. Für Nimburg spielten Christian Guldenfels, Simon Borgert, Jan Bauser und Thomas Leimenstoll.

TTF Vogtsburg ./. TTC II 2:6

Auch die 2. Mannschaft konnte mit einem Auswärtssieg glänzen. Karl Scheuermann, Stefan Walber, Thomas Wild und Simon Borgert gaben lediglich zwei Einzel ab und zeigten, was sie in der vergangenen Saison dazu gelernt haben. Gratulation dieser jungen Mannschaft zu diesem Erfolg!

 

KW 12 14.-20.03.05

Damen TTC ./. TTC Wyhl 8:1

Keine große Mühe hatten das Damenquartett beim souveränen 8:1-Sieg über die Gäste vom Rhein. Die meisten Spiele wurden mit 3:0 Sätzen gewonnen. lediglich ein Einzel ging knapp verloren. Die nächsten entscheidenden Spiele gegen den Tabellenzweiten Waldkirch und den Spitzenreiter Untermünstertal werden zeigen, ob der gesicherte 3. Tabellenplatz die Endposition der Nimburgerinnen sein wird, oder ob eine Orientierung auf den 2. oder evtl. den 1. Platz noch möglich ist. Über Unterstützung freuen sich Desiree Schneider, Kathrin Holzapfel, Bettina Brozio und Yvonne Faust, die versprochen haben, den Siegersekt nach den Spielen mit den Schlachtenbummlern brüderlich, resp. schwesterlich zu teilen.

Herren TTC I ./. TTC Endingen 3:9

Saft- und kraftlos präsentierte sich die Sechs aus Nimburg bei ihrem drittletzten Spiel in der Bezirksliga gegen den Tabellendritten aus Endingen. Obwohl die Gäste mit Ersatz angereist waren und keine besonders hohe Motivation mitgebracht hatten, war bei der Heimmannschaft die Luft raus. Ohne ernsthaften Widerstand ging die Partie zügig verloren, so dass die anschließende Doppelkopfrunde pünktlich begonnen werden konnte. Die Punkte auf Nimburger Seite holten die Doppel Junghäni/Schneider und Mick/Schmidt sowie Manfred Schmidt im Einzel.

TTC II ./. TTC Elzach I 9:5

Wenn auch vor der Partie gegen den Tabellendritten aus Elzach alles klar für die Elztäler sprach, so zeigte die 2. Mannschaft jedoch, dass sie noch siegen kann und das bereits zum 2. Mal in Folge. So wurde es zu einem hart umkämpften 9:5 Erfolg, für den Christian Karsch, Stefan Reitzel, Dieter Hügle, Jörg Meyer, Wolfgang Heidenreich und Karl Danzeisen verantwortlich zeigten. Entscheidend war wohl die Tatsache, dass mit Christian Karsch und Wolfgang Heidenreich zwei »Reservisten« aktiviert wurden und mit Karl Danzeisen das Nimburger Urgestein immer dort eingreift, wo Not am Mann ist. So dürfte der Klassenerhalt doch noch möglich sein.

TTC III ./. TuS Bleichheim II 6:9

Schwer hatte es die 3. Mannschaft gegen die Bleichheimer Gäste in ihrem drittletzten Punktspiel. Wäre Michael Keller beim Stand von 6:8 der erhoffte Sieg gelungen, hätte das Schlussdoppel Weiß/Jauch noch ein Unentschieden möglich machen können. So aber blieb es bei der knappen und hart umkämpften Niederlage von Holger Weiß, Manfred Meyer, Sven Jauch, Gerd Gerber, Karl Danzeisen und Michael Keller.

TTC IV ./. TTC Elzach III 8:2

Ohne Probleme spult die 4. Mannschaft ihr Pensum in der D-Klasse ab. Auch die Gäste aus dem Elztal konnten dem Quartett - bestehend aus Fritz Kohler, Friedrich Schwab, Rudolf Mössinger und Karl-Heinz Zängle - außer gutem Willen nicht viel entgegensetzen.

Schüler B III TTC ./. TTSV Kenzingen 0:6

Schüler B IV TTC ./. VFR Umkirch 6:0

 

KW 11 07.-13.03.05

TTC Nimburg Damen

AV St. Georgen ./. TTC 8:5

Unglücklich verloren die Bezirksliga-Damen des TTC ihr Auswärtsspiel beim FC St. Georgen. Ohne die etatmäßige Nr. 2 - Kathrin Holzapfel - musste die Gäste sich einer starken Heimmannschaft am Ende knapp mit 5:8 geschlagen geben. Konnten die Eingangsdoppel noch geteilt werden und brachten Bettina Brozio und Desiree Schneider ihr Quartett noch mit 3:1 in Führung, so gingen in der Folge doch fünf Spiele hintereinander verloren, unterbrochen nur durch einen erneuten Erfolg von Bettina Brozio. Auch ein weiterer Sieg von Desiree Schneider half nicht mehr viel weiter, denn zwei Dreisatzniederlagen der tapfer kämpfenden Andrea Mick und Yvonne Faust sorgten für die restlichen Punkte der Gastgeber.

TTC ./. TV Denzlingen 8:1

Nicht viel Federlesen machten die Damen einige Tage später beim klaren und überzeugenden 8:1-Sieg über den TV Denzlingen. Wieder in der Stammbesetzung angetreten machten Desiree Schneider, Kathrin Holzapfel, Bettina Brozio und Yvonne Faust nach knapp anderthalb Stunden alles klar und überließen dem Team aus Denzlingen lediglich einen Einzelsieg. Damit konnten die Nimburgerinnen ihren ausgezeichneten 3. Tabellenplatz weiter festigen.

 

KW 10 28.-06.03.05

Herren

TV Britzingen ./. TTC Nimburg 9:2

Ohne Chance war im Kellerduell der Bezirksliga der Gast vom Nimberg im Markgräflerland. Als ob sich alles gegen ihn verschworen hatte, gingen bereits die beiden Eingangsdoppel im jeweils 5. Satz verloren, wenngleich Schubert/Kiessl zum 1:2 Rückstand verkürzen konnten. Nur noch ein weiterer Sieg von Fritz Mick stellte das Endergebnis etwas erträglicher dar. Jetzt können die Nimburger ohne große Nervenanspannung in die restlichen vier Spiele dieser Saison gehen und versuchen, wenigstens noch für die Optik den einen oder anderen Punkt zu ergattern und um wenigstens nicht Tabellenletzter zu werden.

TTC IV - Bötzingen 8:0

Wyhl ./. TTC IV 6:8

Herbolzheim III ./. Nimburg IV 4:8

Drei Siege in Folge konnten die Routiniers der 4. Mannschaft für sich verbuchen, die ihren 2. Platz in der D-Klasse festigte. Für Nimburg spielte das Quartett Fritz Kohler, Friedrich Schwab, Rudolf Mössinger und Karl-Heinz Zängle.

Schüler I ./. Bahlingen 6:3

Schüler I ./. Eichstetten 6:2

Ebenfalls siegreich war in den jüngsten zwei Spielen die 1. Schülermannschaft. Karl Scheuermann, Benni Müllerleile, Stefan Walber und Thomas Wild zeigten mit diesen Siegen, was sie gelernt haben und welche spielerische Potenz in ihnen steckt.

Schüler II ./. Forchheim 1:6

Schüler II ./. Riegel 6:2

Mit wechselndem Erfolg agierte die 2. Mannschaft in ihren jüngsten Spielen. Simon Borgert, Christian Guldenfels, Jan Bauser und Thomas Leimenstoll gingen jeweils engagiert zu Werke und wollen das Siegen ihren Sportkameraden von der 1. Schülermannschaft nachmachen.

Mädchen ./. TTC Grißheim 2:8

TTC ./. TTC Bahlingen 0:8

Noch etwas zu stark waren für Sabrina Wild, Myriam Moser, Michaela Armbruster und Annika Knabbe die Gegnerinnen aus Grißheim und Bahlingen. Durch gesteigerten Trainingseinsatz wollen sie sich spielerisch weiter verbessern, das zumindest haben die jungen Damen vom TTC Nimburg sich geschworen.

 

KW 09 21.-27.02.05

Damen:

TTC Ehrenkirchen ./. TTC Nimburg 3:8

Auch das Tischtennis-Quartett aus dem Markgräflerland war für die Nimburger Damen kein Stolperstein auf dem Weg an die Tabellenspitze, obwohl die Gäste mit Ersatz an die Tische mussten. Doch Desiree Schneider, Kathrin Holzapfel, Bettina Brozio und Andrea Mick zeigten eindrucksvoll, weshalb sie nur mit zwei Punkten Rückstand auf den 1. Tabellenplatz auf Rang drei in der Beziksliga stehen. Die kommenden schweren Spiele werden zeigen, ob diese Tendenz nach oben anhalten wird.

Herren:

Kenzingen ./. TTC I 9:4

Ohne echte Chance auf einen Punktgewinn waren die Gäste bei ihrem Gastspiel in Kenzingen. Bereits die Doppel gingen mit 1:2 verloren, wobei Mick/Schmidt für den Nimburger Punkt sorgten. Unglücklich verlor Heiko Junghäni gegen den »Materialspieler« Bold, und auch Axel Schubert stand gegen Schäfer - trotz einer deutlichen Leistungssteigerung - auf verlorenem Posten. Da auch Fritz Mick, Martin Schneider und Peter Kiessl zum Teil äußerst knapp und unglücklich ihre Spiele verloren, stand es schnell 6:2 für die Heimmannschaft. Zwar konnte Manfred Schmidt verkürzen und auch Heiko Junghäni zeigte im Spitzenspiel gegen Schäfer seine Extraklasse, die er in einen klaren 3:1-Sieg ummünzte, doch weitere Niederlagen im vorderen und mittleren Paarkreuz bei einem Sieg von Fritz Mick über Kempf ließen das Endergebnis für die Nimburger nach zweieinhalb Stunden als unverrückbar erkennen. Am kommenden Wochenende wird sich in Britzingen beim dortigen Tabellennachbarn zeigen, wer die besten Chancen auf den drittletzten Tabellenplatz, der zum Klassenerhalt berechtigt, haben wird. Vielleicht können die Spieler um Mannschaftsführer Axel Schubert ihre hohe Moral bis dorthin konservieren und noch einmal richtig durchstarten. Abfahrt ist um 16:30 Uhr an der Nimberghalle.

 

KW 08 14.-20.02.05

Damen:
TTV March ./. TTC Nimburg 1:8

Ihren Höhenflug in der Bezirksklasse setzen die Nimburger Damen ungebrochen fort. Auch die Marcher Vier hatte dem Siegeswillen der Gäste nicht viel entgegen zu setzen. Desiree Schneider, Kathrin Holzapfel, Bettina Brozio und Yvonne Faust machten in knapp anderthalb Stunden alles klar und verteidigten damit ihre Spitzenposition.

TTC ./. TTC Forchheim 8:3

Auch die Spielerinnen aus dem Kartoffeldorf am Rande des Kaiserstuhls waren mit größeren Erfolgsaussichten nach Nimburg gekommen, doch auch in diesem Spiel ließ der Tabellendritte nichts anbrennen. Aus einer geschlossenen Mannschaftsleistung ist Bettina Brozio besonders hervorzuheben, die mit 3 Erfolgen den Grundstein für das am Ende klare Ergebnis legte. Zwei Siege steuerte Yvonne Faust bei und jeweils einen Erfolg Desiree Schneider und Kathrin Holzapfel sowie das Doppel Schneider/Holzapfel.

Herren:
TTC Suggental ./. TTC Nimburg 8:8

Ein hochklassiges Spiel war eigentlich im Kellerduell der Bezirksliga nicht zu erwarten gewesen. Was am Ende dabei herauskam, war eine gerechte Punkteteilung, wobei die Gäste letztlich unter den Möglichkeiten blieben, die sie in den vergangenen Wochen aufgezeigt hatten.
Gingen die Eingangsdoppel noch mit 2:1 an die Nimburger Paarungen Junghäni/Schneider und Mick/Schmidt, so verloren in der Folge Axel Schubert und Heiko Junghäni jeweils mit 1:3 Sätzen, wobei insbesondere die Niederlage des Nimburger Spitzenspielers Junghäni völlig überraschend kam, der mit den widrigen Spielverhältnissen an diesem Tag nicht zurecht kam. Auch Martin Schneider musste sich seinem Gegenüber geschlagen geben, wodurch eine Suggentäler Führung von 4:2 bereits an die Niederlage des Hinspiels erinnern ließ. Doch drei Gästeerfolge durch Fritz Mick, Manfred Schmidt und Peter Kiessl sorgten für die zwischenzeitliche Führung, die jedoch in der Folge durch erneute Niederlagen von Junghäni, Schubert und Mick wieder verloren ging. Beim Stand von 7:5 für Suggental gewann Martin Schneider in einem hoch dramatischen Spiel verdient im 5. Satz mit 13:11, während Peter Kiessl - bereits auf der Siegerstraße befindlich - sich dem Pech und der Stärke seines Gegners im 5. Satz beugen musste. Ein weiterer Sieg von Manfred Schmidt und der Erfolg des Schlussdoppels Junghäni/Schneider machten mit jeweils 3:0 das Unentschieden perfekt, wobei besonders Martin Schneider mit seiner überragenden Rückhand, die eins ums andere mal den Gegnern keine Chance ließ, letztlich für die Punkteteilung im positiven Sinne verantwortlich war.

TTC II ./. Blau-Weiß Freiburg 3:9

Nicht viel Erfreuliches gibt es derzeit von der 2. Mannschaft zu vermelden. Mit dieser erneuten Niederlage festigte die Nimburger Zweitvertretung ihren letzten Platz in der B-Klasse, der am Ende der Saison zum Abstieg in die C-Klasse berechtigt.

 

KW 07 07.-13.02.05

TTC I ./. FT 1844 Freiburg II 7:9

Mit einer äußerst knappen Niederlage setzte die 1. Mannschaft ihren Aufwärtstrend in der Bezirksliga fort. Gegen die starken Gäste aus der Breisgaumetropole wäre ein Unentschieden das gerechte Ergebnis gewesen, doch ein wenig fehlte das Quentchen Glück, das die Nimburger bei der vorangegangenen Partie gegen Müllheim noch begleitet hatte. Nach den Eingangsdoppeln führten die Hausherren mit 2:1, wobei Junghäni/Schneider und Schmidt/Mick jeweils in 4 Sätzen gewannen, Schubert/Kiessl sich hingegen dem Doppel 1 der Gäste, Beck/Koch, mit 0:3 geschlagen geben musste. Die unglückliche und denkbar knappe Niederlage von Spitzenspieler Heiko Junghäni gegen Friedrich und das 0:3 von Axel Schubert gegen Beck ließen die Gäste einen knappen Vorsprung heraus spielen, den sie bis zum Ende nicht mehr abgeben sollten. Für die Nimburger Punkte sorgten einmal mehr Routinier Fritz Mick mit zwei Siegen, Manfred Schmidt mit ebenfalls zwei Erfolgen und Nimburgs neuer Shootingstar, Heiko Junghäni, mit seinem grandiosen Sieg über Beck in 5 hart umkämpften Sätzen. Am nächsten Samstag kommt eine weitere Bewährungsprobe gegen den Tabellenletzten aus dem Suggental, gegen den es im Hinspiel eine deftige 2:9 Heimschlappe gegeben hatte. Hier gilt es, Distanz zum Tabellenende zu schaffen und den Abstand zum rettenden 9. Tabellenplatz zu verkürzen.

TTC III ./. TTSV Kenzingen IV 1:9

Stark Ersatz geschwächt musste die 3. Mannschaft gegen Kenzingen an die Tische. Trotz einiger knapper 5-Satz-Niederlagen stand am Ende lediglich ein Erfolg des kämpferisch vorbildlichen Gerhard Mick auf der Habenseite der Gastgeber. Nimburg spielte mit Holger Weiß, Manfred Meyer, Sven Jauch, Gerhard Mick, Friedrich Schwab und Rudolf Mössinger.

 

KW 05 24.-30.01.05

TTC I ./. Spvgg Müllheim 9:3

Ihren unverkennbaren Aufwärtstrend der letzten Spiele setzte die Bezirksligamannschaft des TTC im Heimspiel gegen den Tabellenvierten aus dem Markgräflerland fort. Mit 9:3 gab es einen klaren und in dieser Höhe unerwarteten Erfolg, dessen Grundlage Heiko Junghäni und Fritz Mick mit jeweils 2 Einzelsiegen bildeten. Stark auch Axel Schubert bei seinem 1. Sieg im vorderen Paarkreuz und Martin Schneider, der Slaneinski beim 3:1 keine Chance ließ. Pech hatte erneut Peter Kiessl, der sich nach einer 2:0 Führung der Routine des fast 70-jährigen Alfred Weiß letztlich doch noch beugen musste. Die weiteren Punkte besorgten Manfred Schmidt sowie die Doppel Junghäni/Schneider und Mick/Schmidt.

TTC III ./. Herbolzheim II 9:5

Mit zwei Siegen in Folge setzte auch die 3. Mannschaft ihre Erfolgsserie in der C-Klasse fort. Beim 9:5 über Herbolzheim zeigten vor allem die Doppel, wie stark sie sind. Jeweils ein Einzelsieg von Holger Weiß, Manfred Meyer, Sven Jauch, Gerhard Mick, Gerd Gerber und Michael Keller komplettierten den Sieg. Noch deutlicher fiel der Erfolg beim 2:9 in Heimbach gegen den dortigen Gastgeber aus. Lediglich zwei Einzel gingen beim klaren Sieg verloren.

TTC IV ./. TV Bötzingen II 8:0

Ohne Probleme absolvierte die 4. Mannschaft ihr Heimspiel gegen die Kaiserstühler Gäste. 24:3 Sätze zeigten die Nimburger Stärke in dieser ungleichen Partie, für die Fritz Kohler, Friedrich Schwab, Rudolf Mössinger und Karl-Heinz Zängle an die Tische gegangen waren.

Schüler:

Einen Sieg und eine Niederlage konnten die Schüler in der Kreisklasse vermelden. Beim 6:2 über den TTC Bahlingen wussten Karl Scheuermann, Benedikt Müllerleile, Stefan Walber und Thomas Wild zu überzeugen, während sie sich beim 2:6 gegen den TuS Teningen einer überlegenen Mannschaft beugen mussten.

 

KW 04 17.-23.01.05

TTC Köndringen ./. TTC I 9:6

An ungewohnter Spielstätte - in der Köndringer Haupt- und Grundschule - trafen die Lokalrivalen in der Bezirksliga zu ihrem 2. Punktspiel in der Rückrunde aufeinander. In sportlicher und kameradschaftlicher Atmosphäre spielte Nimburg in geänderter Aufstellung und mit Jörg Meyer als Ersatz für den verhinderten Fritz Mick. Der Klassenunterschied, wie er in einem Spiel zwischen dem Tabellenzweiten und dem Tabellenletzten eigentlich vorhersehbar wäre, war an diesem Tag allerdings nicht auszumachen. Insbesondere der Shootingstar dieser Saison in der Bezirksliga - Nimburgs Nr. 1, Heiko Junghäni - bewies erneut gegen die starken Gegenspieler seine Klasse, die sich aus Talent, Selbstvertrauen und Beweglichkeit zusammen setzt und auch an diesem Tag wieder zu zwei Einzelsiegen und einem Erfolg im Doppel mit seinem Partner Martin Schneider führte. An ungewohnter Position schlug sich als Nr. 2 Axel Schubert ganz achtbar. Er hätte bei etwas mehr Glück durchaus einen Punkt erzielen können. Stark erneut der Vereinsvorsitzende Martin Schneider mit einem Einzelsieg. Leider nicht ganz an die Erfolge der Vorwoche konnte Ersatzmann Jörg Meyer anknüpfen. Ihm fehlte an diesem Tag der unbedingte Siegeswille, die Spritzigkeit und der Einsatz, die ihn noch in der Vorwoche zu den Überraschungserfolgen geführt hatten. Komplettiert wurden die Nimburger Punkte durch zwei Siege von Manfred Schmidt im hinteren Paarkreuz. Auch wenn die Situation am Tabellenende für die Nimburger immer brenzliger wird - aufgeben werden und wollen sie sich nicht. Schon im nächsten Heimspiel gegen Müllheim wird sich zeigen, ob die beiden knappen Niederlagen gegen den Spitzenreiter und seinen Verfolger in der Bezirksliga Symptom und Bestätigung für die neu gewonnene Spielstärke sind.

KW 03 10.-16.01.05

Herren TTC ./. SV Waldkirch 4:9


Fast wäre dem Tabellenletzten eine Überraschung gegen den Spitzenreiter und potenziellen Aufsteiger aus Waldkirch gelungen, zumal nach den Doppeln und dem Sieg von Heiko Junghäni über Linde die Gastgeber plötzlich mit 3:1 vorne lagen. Es hätte auch gut und gerne 4:0 stehen können, denn das Doppel Mick/Schmidt unterlag Friedrich/Krocker erst denkbar knapp im 5. Satz. Martin Schneider - nach den ersten beiden Sätzen gegen das Nachwuchstalent Giesin mit 2:0 vorne - verlor leider den Faden, um den Sack letztlich zu machen zu können. In der Hand hatte es ebenfalls Manfred Schmidt, gegen Müller die Führung wieder herzustellen. Doch ihm langte eine 8:4 Führung im 5. Satz leider auch nicht. Mit 11:13 ging dieser Satz und damit auch der Punkt ebenfalls an die Gäste. Für eine Sensation sorgte hingegen Ersatzspieler Jörg Meyer. Gegen den langjährigen Spitzenspieler der Bezirksliga - Achim Rodenstein - kämpfte und spielte er mit einer bisher nicht gekannten Dynamik, mit unbändigem Einsatz und einem hohen spielerischen Potenzial, das er bisher noch nicht abgerufen hatte. Er bezwang den völlig überraschten Waldkircher im 5. Satz mit 11:9 und sorgte somit für seinen 1. Punkt in der Bezirksliga, den er am kommenden Wochenende bei seinem erneuten Einsatz in der 1. Mannschaft gegen den Lokalrivalen aus Köndringen gern um den einen oder anderen vermehren möchte.

Schüler B IV
TTC ./. TV Breisach 1:6

Sätze 7:18; für Nimburg spielten Karl Scheuermann, Benedikt Müllerleile, Stefan Walber und Thomas Wild

Ergebnisse der Vereinsmeisterschaften

Martin Schneider neuer Vereinsmeister !
Zum ersten Mal in seiner Herrenkarriere  gewann der Vereinsvorsitzende den Titel des Vereinsmeister. Im Endspiel bezwang er seinen Mannschaftskollegen Heiko Junghäni nach kampfbetonten Spiel mit 3:1 Sätzen. Für die eigentliche Überraschung sorgte auch an diesem Tag der zuvor erwähnte Jörg Meyer. In den Gruppenspielen bezwang er sowohl die Nr. 1 der 1. Mannschaft - Heiko Junghäni - als auch Axel Schubert, dem er eine 5:0 Führung im 5. Satz noch entriss und mit 11:7 für sich verbuchen konnte. In einem überaus hochklassigen Halbfinalspiel unterlag er dem späteren Vereinsmeister denkbar knapp im 5. Satz, wobei er Martin Schneider alles, aber auch wirklich alles abverlangte. Ebenfalls hochklassiges Tischtennis bot die andere Halbfinalpaarung zwischen Heiko Junghäni und Peter Kiessl. Hier unterlag die neue Nummer 5 der 1. Mannschaft letztlich trotz einer 2:0 Führung noch äußerst knapp. Im Spiel um Platz 3 bezwang Jörg Meyer Peter Kiessl mit 3:1 und bestätigte damit erneut seine fantastische Form.
Bei den Damen hielt sich erwartungsgemäß Desiree Schneider mit dem Titel der Vereinsmeisterin schadlos, wobei ihr zusätzlich der Sieg in der B-Gruppe Herren gelang.  Zweite wurde Kathrin Holzapfel vor der Dritten, Yvonne Faust. In der B-Gruppe belegte hinter der Siegerin Desiree Schneider Manfred Meyer den 2. Platz, vor Karl-Heinz Zängle und Michael Keller. Wie immer sorgte das Ehrenmitglied Heinz Heidenreich für die exzellente Versorgung der Aktiven, die anschließend noch eine ganze Zeit gemütlich beisammen saßen.
Die Ergebnisse im Einzelnen:
Damen: 1. Desiree Schneider, 2. Kathrin Holzapfel, 3. Yvonne Faust

Herren A: 1. Martin Schneider, 2. Heiko Junghäni, 3. Jörg Meyer, 4. Peter Kiessl

Herren B: 1. Desiree Schneider*, 2. Manfred Meyer, 3. Karl-Heinz Zängle, 4. Michael Keller
(*unsere Damen können sowohl im Damen- wie auch im Herren B Wettbewerb starten)

Ergebnisse der Dorfmeisterschaften
(leider liegt uns noch keine Ergebnisliste aus Bahlingen vor)

Herren A:
1. S.Schott (Te), 2. U.Apostel (Te), 3. G.Kern (Te)
Herren Doppel A:
1. Köbele/Kern (Te), 2. Apostel/Schott (Te), 3. Angleitner/Dages (Kö), 4. Schmidt/Schubert (Ni)

Herren B:
1. F.Gutmann (Ba), 2.
Herren Doppel B:
 

Damen:
1. D.Schneider (Ni), 2. K.Holzapfel (Ni), 3. Y.Faust (Ni)
Damen Doppel:
1. Schneider/Holzapfel (Ni), 2. Faust/
Haller (Ni/Kö), 3. Diekmann/Fries

Mixed:
1. Junghäni/Faust (Ni), 2. Kirstein/Haller, 3. Schneider M/Holzapfel (Ni)

Senioren:
1. K.Wallenfels (Te), 2. U.Apostel (Te), 3. H.Dages (Kö)
Senioren Doppel:
1. Wallenfels/Apostel (Te), 2. Schmidt/Mick (Ni), 3. Kirstein/Sehringer (Kö)

Jugend:
Schüler: 3.Platz Benedikt Müllerleile
Schüler Doppel: 1. Müllerleile/Scheuermann , 2. Wild/Borgert

KW 50 06.12. - 12.12.2004

Herbstmeisterschaft knapp verpasst

TTC Damen verlieren Spitzenspiel bei Spvgg Münstertal mit 5:8
Knapp und unglücklich verloren die Damen ihr letztes Spiel in der Hinrunde beim Spitzenreiter in Münstertal. Dabei waren die Nimburger Damen in Begleitung einer stattlichen Zahl an Schlachtenbummlern, die die Sensation miterleben wollten. Doch die beiden verlorenen Eingangsdoppel waren auch durch die ausgeglichenen Einzel nicht mehr wett zu machen. Dennoch belegen die Damen in ihrer bisher besten Saison einen ausgezeichneten vorderen Platz und gehen voller Zuversicht in die Rückrunde. Nimburg spielte mit der hervorragenden Desiree Schneider (3), Kathrin Holzapfel, Bettina Brozio (1) und Yvonne Faust (1).

Herren TTC ./. TTSV Kenzingen II 6:9

Wenn eine Saison unglücklich verläuft, dann ist dieses letzte Spiel der Hinrunde auch für die Bezirksligamannschaft des TTC Nimburg als Synonym zu sehen. Trotz einer zwischenzeitlichen 6:4 Führung folgten 5 Niederlagen, die den zweiten Sieg verhinderten. Überragend erneut Spitzenspieler Heiko Junghäni, der den beiden Kenzingern Top-Spielern nicht den Hauch einer Chance ließ. Ebenfalls stark an diesem Tag agierte Martin Schneider bei seinem 5-Satz-Sieg gegen den Materialspieler Boldt und bei der unglücklichen Niederlage gegen Korte. Weitere Siege steuerten Fritz Mick und das souverän auftrumpfende Doppel Junghäni/Schneider bei, die Schäfer/Kempf klar mit 3:0 das Nachsehen gaben.

Mit zwei Unentschieden beendete die IV. Mannschaft die Hinrunde in Köndringen und gegen den Spitzenreiter TTC Endingen. Die in dieser Saison wesentlich verstärkte D-Klasse mit ihren 4er-Mannschaften macht den Nimburgern das Siegen nicht mehr ganz so einfach, wie noch in den Vorjahren. Nimbug spielte mit Fritz Kohler, Rudolf Mössinger, Friedrich Schwab und Karl-Heinz Zängle.

Die Schüler des TTC Nimburg belegen derzeit den 1. Platz in der Staffel B-IV. In der Aufstellung Karl Scheuermann, Benedikt Müllerleile, Stefan Walber und Thomas Wild zeigten die Nachwuchsspieler, dass sich intensives Training in Erfolgen auszahlt. Mit 10:0 Punkten führen sie unangefochten die Tabelle an. Doch noch folgen zwei schwere Spiele gegen Breisach und Bahlingen. Sollte hiervon eines gewonnen werden, stehen die Schüler als Herbstmeister fest. Drücken wir dieser Mannschaft bei diesem Vorhaben die Daumen!

 

KW 49 29.11. - 05.12.2004

TTC I ./. TTC Suggental 2:9

In einem unerklärlich schwachen Spiel unterlag der TTC Nimburg dem direkten Mitabstiegskonkurrenten TTC Suggental mit 2:9. Trotz hohen Trainingseifers und guter Moral waren die Gastgeber an diesem Tag völlig von der Rolle. Das nächtliche Erdbeben hatte sich wohl schon auf seine Weise in Nimburg angekündigt. Einzig der unverändert starke Heiko Junghäni ragte aus einer ansonsten völlig desolaten Truppe heraus. Mit seinen beiden Einzelsiegen blieb er nunmehr im dritten Spiel in Folge ohne Niederlage. Es wird nun an ihm sein, bis zum letzten Spiel der Hinrunde am Samstag in Kenzingen seine Mannschaftskameraden wieder einigermaßen auf Vordermann zu bringen und auf Erklärungsversuche weitgehend zu verzichten.

TTC Suggental ./. TTC Nimburg II 9:3

Nicht viel besser machte es die Nimburger Zweitvertretung. Auch sie kassierte eine hohe Niederlage und festigte damit ihren letzten Tabellenplatz in der B-Klasse. Da kein Spielbericht vorliegt, kann hier leider nur auf das Ergebnis verwiesen werden.

TTC III ./. TTC Emmendingen II 9:5

Es gibt noch Mannschaften am Nimberg, die gewinnen können. Zu ihnen gehört die Drittvertretung. Mit 9:5 gab es einen kampfbetonten Sieg, zu dem die Doppel Mick/Gerber (1), Weiß/Jauch (1), Holger Weiß (2),Manfred Meyer (2), Gerd Gerber (1), Sven Jauch, der erneut starke Gerhard Mick (2) und Nico Adler, dessen letzter Sieg nicht mehr zählte, beitrugen.

Schüler: Nimburg II ./. TV Herbolzheim 6:2

Christian Guldenfels, Simon Borgert, Jan Bauser und Thomas Leimenstoll zeigten mit einem klaren 6:2 Erfolg, wie sich der Nachwuchs die Zukunft im Nimburger Tischtennis vorstellt. Lediglich ein Doppel und ein Einzel gingen verloren, ansonsten gab es überwiegend klare Erfolge.

 

KW 48 22.11. - 28.11.2004

TTC-Damen brauchen Unterstützung

Die Damenmannschaft des TTC Nimburg benötigt tatkräftige und lautstarke Unterstützung für ihr letztes Spiel der Hinrunde in der Bezirksklasse. Gegner beim Auswärtsspiel ist die SpVgg Untermünstertal - bisher ungeschlagener Tabellenführer mit zwei Punkten Vorsprung vor den Nimburgerinnen. In diesem Spiel wird die Herbstmeisterschaft entschieden. Mitfahrgelegenheit ist am 8. Dezember um 19:30 von der Nimburghalle aus.
Also - diesen Termin freihalten, mitfahren und unseren Damen die Daumen drücken!

TTC Endingen ./. TTC Nimburg I 9:6

Trotz einer weiter deutlich verbesserten Leistung verloren die Herren ihr Bezirksligaspiel gegen den Tabellenzweiten aus der Kaiserstuhlstadt knapp mit 6:9. Die ansonsten überragenden Doppel gingen an diesem Tag sämtlich verloren, was auch die nachfolgenden Siege im Einzel nicht mehr ganz wett machen konnten. Seiner Spitzenfunktion wurde Heiko Junghäni einmal mehr als gerecht. Gegen die beiden Endinger F. Ranti und H. Stertz gelangen ihm zwei Siege, mit denen nicht unbedingt zu rechnen war. Sehr stark auch wieder die Leistung des leicht erkrankten Axel Schubert, der ebenfalls mit zwei Punkten nicht nur sein Konto, sondern auch das der Mannschaft erheblich aufbessern konnte. Zwei weitere Siege, des Vereinsvorsitzenden Martin Schneider und des für den sich noch im »Erholungsurlaub« befindenden Peter Kiessl - Stefan Reitzel - stellten den Endstand her. Wären nicht das Doppel Mick/Schmidt im 5. Satz mit 9:11 und das Einzel von Fritz Mick gegen Enderle ebenfalls knapp im 5. Satz verloren gegangen, hätte das Spiel sicher eine Wendung bekommen. So bleibt den Nimburgern jetzt das Spiel gegen Suggental am kommenden Samstag, um wieder ein Erfolgerlebnis einzufahren und die Aufwärtstendenz zu bestätigen.

Pokal: TTC II ./. TV Breisach II 4:3

Knapp, aber verdient besiegten Stefan Reitzel, Jörg Meyer und Daniel Rinklin die Gäste aus Breisach in der 2. Runde des Bezirkspokals. Den Siegpunkt besorgte der an diesem Tag nervenstarke Jörg Meyer mit einem 4-Satz-Sieg.

Mädchen: TTC ./. FSC Biengen 1:8

Eine herbe Niederlage mussten die Mädchen im letzten Spiel der Hinrunde einstecken. Gegen die starken Gäste gelang es lediglich dem Doppel Wild/Moser den Ehrenpunkt zu erringen. Doch die zum Teil knappen Ergebnisse zeigen, dass sich die Mädchen der Heimmannschaft nicht kampflos geschlagen gaben. Nimburg spielte mit Sabrina Wild, Myriam Moser, Michaela Armbruster und Annika Knabbe.

 

KW 47 15.11. - 21.11.2004

TTC Nimburg Damen weiter im Aufwind

Auch die »englische Woche« zeigte die Nimburger Damenmannschaft in der Bezirksklasse weiter in bester Verfassung. Gab es gegen den Tabellenletzten aus St. Georgen zwar nur ein Unentschieden mit 7:7, bei dem Ersatzspielerin Andrea Mick die verhinderte Bettina Brozio vertrat und mit einem Sieg einen wichtigen Punkt holte, so sorgte das Quartett gegen den Angstgegner aus Waldkirch nur wenige Tage später für eine faustdicke Überraschung. Zum ersten Mal konnte der Tabellenzweite besiegt werden, wobei das Ergebnis von 8:6 knapper nicht denkbar war. Von Anfang an zeigten Desiree Schneider, Kathrin Holzapfel, Bettina Brozio und Yvonne Faust, wohin es in dieser Saison gehen soll: ganz nach oben! Zwar gingen beide Eingangsdoppel verloren und die beiden Spitzeneinzel wurden geteilt, doch zeigten anschließend die erfahrene Bettina Brozio und die junge Yvonne Faust, wozu sie spielerisch und kämpferisch in der Lage sind. Mit zwei hart erkämpften Siegen sorgten sie für den zwischenzeitlichen Ausgleich, den eine erneute Punkteteilung im vorderen Paarkreuz aufrecht erhielt. Während Bettina Brozio mit einem weiteren Sieg das 5:4 sicherte, verlor Yvonne Faust gleichzeitig völlig überraschend gegen ihre Gegnerin, mit der sie überhaupt nicht zurecht kam. So sah beim Zwischenstand von 5:6 schon alles nach einem Sieg der Gäste aus. Doch sie hatten nicht mit dem Siegeswillen der Gastgeberinnen gerechnet. Klare Erfolge von Desiree Schneider, Kathrin Holzapfel und der mit Wut im Bauch spielenden Yvonne Faust - die damit den Siegpunkt klar machte - schafften letztlich die Überraschung, die verdientermaßen mit einer Flasche Sekt gekrönt wurde.

Auf dieser Erfolgswelle schwimmend, war der 8:3 Auswärtserfolg beim TTC Wyhl einige Tage später nur eine Formsache. Mit einer starken Mannschaftsleistung sicherten sich die Nimburgerinnen den 2. Tabellenplatz, den sie so lange wie möglich weiter verteidigen wollen.

 

TT Bezirksmeisterschaften 14.11.2004

TT-Bezirksmeisterschaften

Heiko Junghäni neuer Tisch-Tennis Bezirksmeister

Seine erfolgreiche Aufwärtstendenz der letzten Wochen konnte der Nimburger Spitzenspieler Heiko Junghäni bei den Bezirksmeisterschaften in Breisach eindrucksvoll unter Beweis stellen. Im B-Wettbewerb -offen bis Bezirksliga- fand er keinen ernsthaften Gegner und konnte auch im Endspiel sein Gegenüber klar und eindrucksvoll mit 3:0 Sätzen bezwingen. Auch im Doppel zeigte er mit seinem Partner Martin Schneider, dass die Nimburger Paarung mit zu den besten im Bezirk gehört. Erst im Endspiel unterlagen sie denkbar knapp ihren Ihringer Gegnern und sicherten sich damit den 2. Platz.

Auch die Damen hatten Erfreuliches zu vermelden. Desiree Schneider belegte in der Einzelkonkurrenz einen ausgezeichneten 3. Platz, den sie gemeinsam mit ihrer Mannschaftskollegin Kathrin Holzapfel auch im Doppel erreichte. Dritte Plätze auch für Manfred Schmidt in der Senioren-Konkurrenz im Einzel und - gemeinsam mit Fritz Mick - im Doppel.
Insgesamt waren zehn TT-Sportlerinnen und -Sportler des TTC Nimburg in Breisach an die Tische gegangen. Damit stellten die Nimburger auch das größte Vereinskontigent dieser gut organisierten Veranstaltung.

Während die 1. Herrenmannschaft erst in zwei Wochen ihr nächstes Punktspiel gegen Endingen bestreitet, haben die Damen bereits in dieser Woche mit 3 Pflichtspielen ein großes Programm zu bewältigen. Sie hoffen dabei auf die tatkräftige und lautstarke Unterstützung ihrer Fans.

 

KW 45 01.11. - 07.11.2004

TTC I ./. TV Britzingen 7:9

In einem wahren Krimi unterlag die 1. Mannschaft gegen den bisherigen Tabellennachbarn aus dem Markgräflerland denkbar knapp mit 7:9. Nur zwei Bälle fehlten der Heimmannschaft, um in diesem packenden Spiel das gerechte Unentschieden zu erreichen, doch im Schlussdoppel unterlagen Mick/Schmidt - nach einer 7:5-Führung im 5. Satz - äußerst unglücklich - dem Britzinger Spitzendoppel Kühnel/Baier mit 9:11, das allerdings seine bisher einzige Saisonniederlage durch die Nimburger Paarung Junghäni/Schneider erfahren musste.

Dabei hatte wieder alles so gut begonnen. 3 Doppelerfolge und der Sieg von Heiko Junghäni über Riederer bescherten den Nimburgern eine vorübergehende 4:0-Führung, die allerdings in den folgenden Einzeln dahin schmolz und die Gäste auf 7:5 davon ziehen ließ. Doch mit einer kaum mehr für möglich gehaltenen Steigerung bezwangen Axel Schubert - der an diesem Tag erneut ungeschlagen blieb - und Ersatzmann Stefan Reitzel ihre Gegner und konnten damit auf 7:8 verkürzen. Hervorzuheben aus einer kämpferisch erneut starken Nimburger Mannschaft ist insbesondere Heiko Junghäni, der den endgültigen Durchbruch zum Spitzenspieler geschafft hat und - vielleicht symptomatisch für seinen Einsatzwillen und seine Spielfreude - den Siegpunkt gegen Riederer mit einer »Becker-Hechtrolle« erzielte. Auch für Axel Schubert zeigt der Weg steil nach oben. Zwei überzeugende Siege und ein Erfolg im Doppel sind hierfür ein deutliches Signal. Auffallend auch die Leistung von Stefan Reitzel, der sich sowohl im Doppel als auch im Einzel hervorragend in die Mannschaft einfügte und zeigte, dass in ihm noch viel mehr Potenzial steckt. Die Moral der Mannschaft ist jedoch auch nach dieser Niederlage in Ordnung und die Nimburger zeigten, dass sie mit fast jeder Mannschaft in der Bezirksliga mithalten können.

TTC III ./. TTC Bahlingen III 9:3

Zu einem ungefährdeten Erfolg kam die 3. Mannschaft gegen den Nachbarn aus Bahlingen. Lediglich drei Einzel gingen nach den Eingangsdoppeln verloren, doch dann zog die Heimmannschaft unaufhörlich in die Erfolgsspur. Holger Weiß (1), Manfred Meyer (1), Gerd Gerber (1), Sven Jauch, Gerhard Mick (1) und Fritz Kohler (1) sorgen für die nötigen Punkte.

TTC IV ./. TTC Weisweil III 8:3

Keine Schwierigkeiten hatten die Spieler um Mannschaftsführer Fritz Kohler, um auch die Drittvertretung aus Weisweil mit einer deutlichen Niederlage nach Hause zu schicken. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung sind Fritz Kohler, Rudolf Mössinger, Friedrich Schwab und Karl-Heinz Zängle weiter auf dem Weg an die Tabellenspitze

 

KW 44 25.10. - 31.10.2004

TTC Nimburg Damen:

TV Denzlingen ./. TTC 7:7

Weiterhin ungeschlagen bleibt die Damenmannschaft der Nimburger Tischtennisspieler in der Bezirksklasse. Beim 7:7 gegen den Tabellennachbarn war es einmal mehr die Gesamteinstellung und die Geschlossenheit, welche die Gäste auszeichnete. Wurden bereits die Eingangsdoppel geteilt, so blieb auch das Spielgeschehen stets ausgeglichen. Beim Stand von 7:6 sicherte Kathrin Holzapfel mit einem deutlichen 3:1 Erfolg gegen die ehemalige FT-Spielerin Zimmermann das Unentschieden für die Gäste.

TTC Herren:

FT 1844 Freiburg ./. TTC 9:5

Mit einem knappen Ergebnis - allerdings einer Niederlage - kehrten die Spieler der 1. Mannschaft vom Bezirksligaspiel am Sonntag aus Freiburg zurück. Trotz einer erneut starken kämpferischen Leistung der gesamten Mannschaft reichte es gegen die Spitzenmannschaft von 1844 nicht zu einem Erfolg. Die Doppel gingen mit 1:2 verloren, wenngleich in der Folge die Nimburger den Rückstand in Grenzen halten konnten. Die endgültige Entscheidung fiel im Spiel Knobloch - Axel Schubert, als der Nimburger im 4. Satz bei eigener Führung drei Fehlaufschläge machte, die den Sieg - trotz einer ansonsten wieder hervorragenden Leistung - verhinderten. Hierdurch wurde auch das letzte Einzel von Peter Kiessl überflüssig, der bereits wie der sichere Sieger im Spiel gegen Ketterer aussah, und auch das Schlussdoppel hätte gute Chancen für die Nimburger geboten. So blieb es letztlich bei der knappen Niederlage, die aber die Gäste keineswegs entmutigt. Nimburg spielte mit Heiko Junghäni (1), Manfred Schmidt (1), Fritz Mick (1), dem wieder erstarkten Martin Schneider (1), Axel Schubert und Peter Kiessl, sowie den Doppeln Mick/Schmidt (1), Junghäni/Schneider und Schubert/Kiessl.

TTC II 9:2 ./. ESV Freiburg

Keine wirkliche Chance hatte die 2. Mannschaft beim Spiel gegen den ESV Freiburg. Leider lässt auch die Einstellung der Truppe derzeit etwas zu wünschen übrig, ebenso wie das Training. Soll der Abstieg vermieden werden, muss schon noch etwas mehr Initiative und Spielfreude her, wozu die nächsten Spiele Gelegenheit bieten werden.

TTC Elzach ./. TTC IV 1:8

Wieder unbeirrt und nahezu ungestört zieht die 4. Mannschaft in der D-Klasse ihre Kreise. Auch der TTC Elzach war kein echter Prüfstein für die Mannen um Fritz Kohler. Lediglich das 1. Doppel ging knapp im 4. Satz verloren. Für die Gäste spielten Fritz Kohler (2), Rudolf Mössinger (2), Friedrich Schwab (2) und Karl-Heinz Zängle (1), sowie die Doppel Kohler/Zängle und Mössinger/Schwab (1).

Schüler TTF Vogtsburg ./. TTC 1:6

Weiterhin in der Erfolgsspur befinden sich die Nachwuchsspieler. Karl Scheuermann (2), Benni Müllerleile (2), Thomas Wild (1) und Patrick Schmutz sorgten für einen eindeutigen Sieg im Kaiserstuhl. Lediglich ein Einzel ging knapp im 4. Satz verloren.
 

KW 43 18.10. - 24.10.2004

Damen TTC Nimburg ./. TTC Ehrenkirchen 8:4

Ihren Aufwärtstrend setzten die Damen in der Bezirksklasse ungebrochen fort. Gegen die erwartet starken Gegnerinnen aus dem Markgräflerland gab es letztlich doch einen klaren 8:4 Erfolg, womit nach einem 3:3 Zwischenstand nicht unbedingt zu rechnen war. Doch weitere Einzelsiege von Desiree Schneider - die an diesem Tag unbesiegt blieb - Kathrin Holzapfel, Bettina Brozio und Yvonne Faust zeigten ihre neu gewonnene Stärke hinsichtlich mannschaftlicher Geschlossenheit und Siegeswillen. In dieser Form dürften die Nimburgerinnen ein Wörtchen bei der Vergabe des Aufstiegplatzes mitzureden haben.

Herren TTC ./. BW-Wiehre Freiburg 9:7

Ein Krimi-Regisseur hätte die Dramaturgie dieses Spieles nicht besser schreiben können. In einem packenden und teilweise hochklassigen Spiel kamen die Nimburger letztlich zu einem verdienten Sieg, der der Bezirksligamannschaft damit die ersten Punkte einbrachte. Gleichzeitig konnte das Tabellenende verlassen werden, was die Aussicht, vielleicht doch noch die Klasse erhalten zu können, deutlich steigerte. Mit dieser Moral, diesem kämpferischen und - an diesem Tag überzeugendem - spielerischen Einsatz sollte dieses Vorhaben letztlich gelingen können. Entscheidend für den Erfolg waren die Doppel Schmidt/Mick, Junghäni/Schneider und Schubert/Kiessl, die alle vier Doppel für sich entscheiden konnten. Ein erneut starker Heiko Junghäni als Spitzenspieler (1), ein überragender Axel Schubert (2) und ein kämpferisch unerwartet stark aufspielender Peter Kiessl (1) sorgten für den Erfolg gegen den bisherigen Tabellenzweiten, der sich die Sache in Nimburg sicher einfacher vorgestellt hatte. Die bisher schon gute Stimmung in der Truppe dürfte durch diesen Sieg weiteren Aufwind erfahren haben und die Nimburger Sechs optimistisch in die nächsten, schweren Spiele gehen lassen.

TTC II ./. TTC Köndringen 8:8

Völlig unerwartet erkämpfte sich die Zweitvertretung der Nimburger Tischtennisspieler ein Unentschieden gegen die Nachbarn aus Köndringen. Hügle/Spaich und Meyer/Rinklin sorgten nach den Doppeln für eine 2:1-Führung, denen allerdings vier Niederlagen in den Einzeln folgten. Doch die überzeugend aufspielenden Benny Spaich(2), Daniel Rinklin (2), Dieter Hügle (1) und das Schlussdoppel Hügle/Spaich sorgten letztlich für das gerechte 8:8.

TTSV Kenzingen ./. TTC Nimburg III 9:5

Schwer tat sich die dritte Mannschaft bei ihrem Auswärtsspiel in Kenzingen, wobei es den Gästen gelang, mit Siegen von Gerd Gerber (1), Nico Adler (1), Gerhard Mick (1) und Manfred Meyer (1) sowie durch das Doppel Gerber/Mick (1) das Ergebnis erträglich zu gestalten.

Deutlicher wurde es im Heimspiel gegen die Gäste des TuS Bleichheim I beim 1:9. In diesem Spiel war die selbe Mannschaft völlig von der Rolle und gewann lediglich durch Nico Adler den Ehrenpunkt.

Schüler TTC ./. TTC Köndringen 5:5

In einem unerwartet starken Spiel gelang der Schülermannschaft ein alles in allem gerechtes Unentschieden gegen die Gäste aus dem Nachbardorf. Wurden die Eingangsdoppel noch geteilt, folgten in beständigem Wechsel Sieg und Niederlage in den Einzeln. Den Schlusspunkt für Nimburg besorgte Jonas Schöchlin mit einem klaren 3-Satz-Erfolg. Für die Heimmannschaft spielten: Christian Guldenfels, Simon Borgert (1), Jan Bauser (1) und Jonas Schöchlin (2) sowie das Doppel Guldenfels/Borgert.

 

KW 42 11.10. - 17.10.2004

TTC I ./. TTC Köndringen 3:9

Auch gegen den Lokalrivalen gab es für die 1. Mannschaft des TTC eine klare Niederlage. Verloren Mick/Schmidt ihr Doppel noch knapp und gewann die neue Paarung Junghäni/Schneider überraschend gegen Bresch/Dages, so ging das dritte und bis dahin ungeschlagene Doppel Schubert/Kiessl als Verlierer vom Tisch. In der Folge gingen alle sechs Einzel an die Gäste, wobei der an diesem Tag erneut überragend aufspielende Heiko Junghäni besonders unglücklich agierte, als er Lothar Bresch erst im 5. Satz in der Verlängerung den Sieg überlassen musste. Dafür hielt er sich gegen den Gäste-Spitzenspieler Piekert schadlos, den er nach einem hochklassigen Spiel im 5. Satz mit 11:9 bezwingen konnte. Den dritten Punkt besorgte Manfred Schmidt gegen Bresch mit einem, Aufgabesieg nach dem 1. Satz.

Bei der Südbadischen Seniorenrangliste, die in Friesenheim ausgetragen wurde, belegte Manfred Schmidt in der AK II mit 4:4 den 7. Rang.

Damen TTC Forchheim ./. TTC Nimburg 1:8

Für eine weitere positive Überraschung sorgte hingegen die Damenmannschaft vom Nimberg. Bei den starken Aufsteigern aus Forchheim gab es einen auch in der Höhe überzeugenden 8:1 Erfolg, der mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung heraus gespielt wurde. Dabei zeigten die Damen, dass sie nicht nur spielerisch, sondern auch kämpferisch zu den Besten in der Bezirksklasse gehören. Lohn für den Erfolg war die erstmalige Tabellenführung, die hoffentlich noch eine Weile gehalten werden kann. Nimburg spielte mit Desiree Schneider ((2), Kathrin Holzapfel (1), Bettina Brozio (2) und Yvonne Faust (1) sowie den Doppeln Schneider/Holzapfel (1) und Brozio/Faust (1).

TTC III ./. TTC Reute II 6:9

Unglücklich verlor die dritte Mannschaft ihr Heimspiel gegen den TTC Reute, wobei 3. Mann Ersatz aus der 4. Mannschaft einspringen mussten. Für Nimburg holten die Punkte Manfred Meyer, Sven Jauch (1), der starke Gerhard Mick (2), Fritz Kohler (2), Friedrich Schwab und Karl-Heinz Zängle sowie das Doppel Kohler/Schwab (1).

TTC IV ./. TV Herbolzheim 8:1

Wieder zur alten Stärke zurück gefunden hat die 4. Mannschaft bei ihrem klaren Erfolg gegen die Herbolzheimer Drittvertretung. Lediglich ein Doppel verloren die Spieler um Mannschaftsführer Fritz Kohler, der mit Friedrich Schwab, Karl-Heinz Zängle und Karl Danzeisen an die Tische gegangen war.

Mädchen-Bezirksklasse

TTC ./. TTC Forchheim 3:8

In der Höhe etwas unglücklich, aber mit einer guten Moral verlor die Mädchen-Mannschaft ihr Heimspiel gegen die Gäste aus dem Kartoffeldorf Forchheim. Sabrina Wild (1), Myriam Moser, Michaela Armbruster (1) und Annika Knabbe zeigten dennoch einen unverkennbaren Aufwärtstrend.

Schüler TTC ./. TV Riegel 6:4

Die Schülervertretung zeigte, dass sie kämpfen und auch einen knappen Sieg nach Hause bringen kann. Christian Guldenfels mit 2 Siegen, Simon Borgert (ebenfalls 2 Siege), Jan Bauser und Thomas Leimenstoll (1) sowie das Doppel Guldenfels/Borgert sorgten dabei für die nötigen Punkte.

Schüler II ./. TV Eichstetten 6:3

Auch die 2. Mannschaft der männlichen Nachwuchsspieler konnte mit einem unerwarteten 6:3 Erfolg ihre Bilanz in der Schüler-Kreisklasse BIV deutlich verbessern. Scheuermann/Müllerleile, Walber/Wild in den Doppeln und vier weitere Einzelerfolge sorgten für den überzeugenden Abschluss an diesem Tage.

 

KW 41 04.10. - 10.10.2004

FT Freiburg ./. TTC Nimburg 9:3

Auch in ihrem dritten Spiel der neu gegründeten Bezirksliga konnte die 1. Herrenmannschaft nicht die selbst gesetzten Ansprüche erfüllen. Mit 3:9 gab es eine unerwartet hohe Niederlage, die durch das Doppel Mick/Schmidt und die Erfolge von Heiko Junghäni gegen seinen ehemaligen Mannschaftskameraden Bernd Selinger sowie von Fritz Mick in einem hervorragenden Match gegen Schirdewahn erträglicher gestaltet wurde. Mehr als Pech hatte Peter Kiessl, der in seinem Einzel gegen Ebi Kleiser zahlreiche Satzbälle hatte, am Ende jedoch äußerst unglücklich in 4 Sätzen verlor. Doch die Moral der Truppe ist keineswegs gebrochen. Für das kommende Wochenende steht der Lokalkampf gegen den TTC Köndringen auf dem Programm. Hier haben sich die Nimburger in ihrem 1. Heimspiel einiges vorgenommen. Kampflos werden die Gäste die Punkte jedenfalls nicht mitnehmen können, meint Mannschaftsführer Axel Schubert. Nimburg spielte mit Heiko Junghäni, Manfred Schmidt, Fritz Mick, Martin Schneider, Axel Schubert und Peter Kiessl.

Damen TTC Nimburg ./. TTV March 8:5

Einen erwartet guten Start legten gleich zu Beginn der Saison die Damen in ihrem 1. Punktspiel gegen die Gäste aus der March hin. Obwohl ohne die etatmäßige Bettina Brozio angetreten, zeigten die Nimburgerinnen, dass ihr Ziel in dieser Saison entsprechend hoch gesteckt ist. Wurden die Eingangsdoppel noch geteilt, und ging auch das Spitzeneinzel verloren, brachten vier Erfolge in Serie die Heimmannschaft schnell in die Erfolgsspur. Bei Zwischenstand von 6:5 wurde es noch einmal eng, doch zwei klare Dreisatzsiege von Desiree Schneider und Kathrin Holzapfel machten am Ende alles klar. Die Aufstellung: Desiree Schneider (2), Kathrin Holzapfel (2), Yvonne Faust (2) und die wieder erstarkte Andrea Mick (1).

TTC IV ./. TTC Wyhl 4:8

Völlig überraschend unterlag die in der vergangenen Saison ungeschlagene Truppe um Mannschaftsführer Fritz Kohler den Gästen vom Rhein mit 4:8. Die Wyhler präsentierten sich in einer ungewöhnlich starken Formation, die den Sieg gewohnten Nimburgern das Leben an diesem Tag äußerst schwer machte. Beide Eingangsdoppel gingen verloren und auch in der Folge konnten lediglich Rudolf Mössinger (1), Friedrich Schwab (1) und der sehr starke Karl-Heinz Zängle (2) die Niederlage in Grenzen halten.

Jugendabteilung:

Für Jungen und Mädchen im Alter von 8-12 Jahren bietet der TTC Nimburg wieder Einstiegsmöglichkeiten in den Tischtennissport. Wer hat Lust und Freude, eventuell in einer Mädchen- oder Jungenmannschaft mitzuspielen? Vorkenntnisse sind keine erforderlich, dafür sorgen die ausgebildeten Trainer der Jugendabteilung des TTC. Training ist jeden Dienstag von 18 bis 19:30 Uhr und Freitag zur gleichen Zeit. Für die Jugend findet jeweils im Juli ein Sommerfest statt mit Grillen, Eis essen und vielem anderen mehr. In der 1. Ferienwoche geht es jedes Jahr in ein 4-tägiges Zeltlager, in das Kinder und Jugendlich ab 10 Jahren mitfahren können. Und kurz vor Weihnachten gibt es wie immer eine große Feier mit vielen Überraschungen. Dabei ist Tischtennis eine Sportart, die viel Spaß macht, nicht verletzungsanfällig ist und das ganze Jahr über betrieben werden kann. Also, einfach einmal vorbeigeschaut - Schläger und Bälle sind vorhanden - oder ins Internet gehen auf die Homepage des »TTC-Nimburg.de«.

KW 40 27.09. - 03.10.2004


SV Waldkirch ./. TTC Nimburg 9:2

Auch im zweiten Spiel gab es für die 1. Herrenmannschaft eine deftige Auswärtsniederlage, die allerdings - auch in dieser Höhe - gegen den klaren Titelaspiranten Waldkirch erwartet worden war. Dennoch begann das Spiel mit zwei faustdicken Überraschungen, lag doch nach den Eingangsdoppeln der Gast vom Nimburg mit 2:1 vorne. Mick/Schmidt und dem bisher ungeschlagenen Doppel Schubert/Kiessl gelang es, mit einem 4-, bzw. 5-Satz Sieg die vorübergehende Führung herzustellen. Doch dann war das Pulver der Nimburger verschossen. Nach knapp 2 Stunden Spielzeit verließen sie die Waldkircher Halle, nicht ohne sich geschworen zu haben, durch intensiveres Training mehr Härte und Durchschlagskraft ins Spiel bringen zu wollen.

TTC II ./. TTC Bahlingen 1:9

Auch die 2. Mannschaft traf in ihrem 2. Punktspiel auf den Favoriten ihrer Klasse, den Gast aus Bahlingen. Auch hier gab es nicht viel zu holen, denn lediglich Benni Spaich gelang es, mit einem 5-Satz-Sieg den Ehrenpunkt für die Nimburger zu sichern.

TV Herbolzheim ./. TTC Nimburg III 9:7

Pech hingegen hatte die 3. Mannschaft bei der knappen Auswärtsniederlage in Herbolzheim. Konnten die Nimburger am Beginn mit 3:1 in Führung gehen, und den Vorsprung bis zum 5:3 halten, verließ sie in der Folge das Glück. Nach einem 7:8 Rückstand musste das Schlussdoppel die Entscheidung bringen. Meyer/Mick verloren hier den 1. Satz mit 12:10, gewannen glücklich den 2. mit 16:14,, um die beiden restlichen Sätze mit 11:8 und 11:9 erneut zu verlieren. Für Nimburg spielten Holger Weiß, Manfred Meyer (1), Sven Jauch (1),Gerhard Mick (1), Wolfgang Engler und Friedrich Schwab (2), sowie die Doppel Weiß/Jauch (1), Meyer/Mick(1) und Engler/Schwab.

Mädchen Bezirksklasse: TTC Nimburg ./. TV Merdingen 8:4

Die Mädchen des TTC Nimburg scheinen langsam wieder an ihre alten Erfolge wieder anknüpfen zu wollen, auch wenn die Generation sich mittlerweile verändert hat. Sabrina Wild, Myriam Moser, Michaela Armbruster und Annika Knabbe zeigten den Gästen vom Tuniberg, wozu sie imstande sind und überraschten ihre Gegnerinnen mit überzeugendem Spiel. Mit dieser Moral sollte noch einiges in der Klasse für die Nimburger Nachwuchsspielerinnen möglich sein.

Schüler I ./. Vogtsburg 6:1

Auch die männlichen Nachwuchsspieler zeigten, was sie in den vergangenen Monaten gelernt hatten. Mit 6:1 fiel der Erfolg gegen die Kaiserstühler Gäste auch in der Höhe verdient aus. Karl Scheuermann, Benedikt Müllerleile, Stafan Walber und Thomas Wild sorgten für den klaren Sieg.

Schüler II ./. TTC Forchheim 1:6

Etwas schwerer hatten es die jüngsten Spieler des TTC Nimburg gegen die starken Gäste aus Forchheim. Christian Guldenfels, Simon Borgert, Jan Bauser und Thomas Leimenstoll bemühten sich zwar intensiv um eine Ergebnisverbesserung, doch lediglich dem Doppel Guldenfelsl/Borgert war ein Erfolg vergönnt.

 

KW 39 20.09. - 26.09.2004


Spvvg Müllheim ./. TTC Nimburg 9:2

Denkbar unglücklich startete die 1. Herrenmannschaft in die Bezirksliga-Saison. Dabei fiel das Ergebnis weit höher aus, als es dem tatsächlichen Spielverlauf entsprach. Vier Spiele, davon allein drei im vorderen Paarkreuz, gingen erst äußerst knapp im 5. Satz verloren, ebenso wie das Doppel Junghäni/Schmidt. Für die Punkte der Nimburger sorgte die Doppel-Paarung Schubert/Kiessl und der an diesem Tag überragende Fritz Mick, dessen zweiter Sieg leider nicht mehr in die Wertung kam. Für die kommenden Spiele gilt es daher, durch gesteigerten Trainingseinsatz die gute Stimmung zu konservieren und vielleicht in den nächsten Spielen für die eine oder andere Überraschung zu sorgen. Nimburg spielte mit Heiko Junghäni, Manfred Schmidt, Fritz Mick, Martin Schneider, Axel Schubert und Peter Kiessl.

Pokal: TTC Denzlingen II ./. TTC Nimburg I 4:3

Auch im Pokal schien der TTC zum Auftakt nicht über das notwendige Quäntchen Glück zu verfügen, um gegen die A-Klassen-Mannschaft aus Denzlingen zu bestehen. Für die Gäste punktete Manfred Schmidt (2) sowie das Doppel Junghäni/Schmidt.

TTC II ./. TV Denzlingen III 2:9

Mit dem selben Ergebnis wie die erste Mannschaft startete die 2. Mannschaft in die Hinrunde der Saison 2004/05. Gegen die starken Gäste gab es nur wenig zu bestellen, wobei aus der insgesamt schwächeren Nimburger Sechs Jörg Meyer mit seinem Sieg herausragte, ebenso wie das Doppel Hügle/Spaich. Für die Gastgeber gingen an die Tische: Stefan Reitzel, Dieter Hügle, Jörg Meyer, Frank Schumacher, Benjamin Spaich und Daniel Rinklin.

TTC III ./. TTC Heimbach 9:3

Die Gesamtbilanz der Nimburger verbesserte die 3. Mannschaft mit ihrem klaren 9:3 Sieg über den Lokalrivalen aus Heimbach. Manfred Meyer (1), Gerd Gerber, Sven Jauch (2), Gerhard Mick (1), Nico Adler (1) und Karl-Heinz Zängle (1) sowie die Doppel Gerber/Mick, Meyer/Zängle und Adler/Jauch sorgten für das am Ende klare Ergebnis.

TV Bötzingen ./. TTC Nimburg IV 1:8

Ungefährdert wie im Vorjahr ziehen die »Senioren« der 5. Mannschaft in der D-Klasse ihre Runden. Gleich zum Auftakt gab es einen überzeugenden Erfolg bei den Kaiserstühlern, den Fritz Kohler (2), Rudolf Mössinger (2), Friedrich Schwab (2) und Karl-Heinz Zängle beitrugen. Die restlichen Punkte besorgten die Doppel Kohler/Zängle und Mössinger/Schwab.

Schüler: TTC II ./. TuS Bleichheim 2:6

Für den Anfang recht achtbar schlugen sich die Nachwuchsspieler der 2. Schülermannschaft gegen die Gäste aus Bleichheim. Christian Guldenfels, Simon Borgert, Jan Bauser und Thomas Leimenstoll zeigten, was sie in den letzten Trainingswochen alles gelernt hatten. Für die Ehrenpunkte sorgte das Doppel Guldenfels/Borgert und Jan Bauser mit seinem knappen, aber verdienten Sieg.